Kein Lohn drauf hab ich jetzt eine Gehaltspfändung?

5 Antworten

Also ich hab mal gelesen das Gehaltszahlungen bei velen Banken immer erst nach 16 Uhr durchlaufen, tatsächlich konnte meine Bankberaterin das bestätigen und bei mir kommt es auch immer erst gegen 17 Uhr an. Schau gegen 18 Uhr nochmal nach, vielleicht ist es dann da. Zu der Pfändung kann ich leider nichts sagen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja ich warte bis Montag einfach

0

Eine Gehaltspfändung (drittschuldnerisches Auszahlungsverbot... so heißt das Ding) kann nicht jeder wie er will veranlassen, bis der Arbeitgeber involviert werden kann, ist zunächst mal ein verwertbarer Titel erforderlich, der setzt ein abgeschlossenes gerichtliches Mahnverfahren vorraus... dazu müsstest du mindestens 2 gelbe Einschreibebriefe von einem Mahngericht vorliegen haben. Vorher kann niemand bei Dir überhaupt was pfänden. Abgesehen von behördlichen Zahlungsverpflichtungen. Ämter können auch ohne ohne gerichtliches MAhnverfahren pfänden.

Der Ablauf eines gerichtlichen Mahnverfahrens ist folgender:

  1. Gläubiger veranlasst die Zustellung eines gerichtlichen Mahnbescheid. Ab Zustellung hat der Schuldner 2 Wochen Zeit zu zahlen, oder sich zu äußern. Unternimmt der Schuldner nichts, ist der Mahnbescheid nach 2 Wochen ungeprüft rechtskräftig.
  2. Nach Ablauf der Einspruchsfrist kann der Gläubiger einen gerichtlichen Zahlungsbefehl zustellen lassen. Auch der ist nach ungenutzter Einspruchsfrist von 2 Wochen rechtskräftig und wird dadurch zu einem verwertbaren Titel mit 30 Jahren Gültigkeitsdauer.
  3. Der Gläubiger erhält den Titel ausgehändigt und kann damit zb. einen Gerichtsvollzieher beauftragen oder jedem von dem er glaubt das er dem Schuldner Geld oder Kapital schuldet, durch das Gericht ein drittschuldnerisches Auszahlungsverbot zustellen lassen. Das kann die Bank, der Arbeitgeber, Auftraggeber oder auch Privatpersonen aus dem sozialen Umfeld des Schuldners sein.

Mehrere Optionen:

Hat sich halt in der Buchung mal verzögert, warte bis Montag bzw.

wenn sich jemand einen Pfändungsbeschluss holt, dann muss dir erstmal nix bewiesen werden damit die Pfändung aktiv ist. Also ja, es könnte auch eine Pfändung vorliegen. War die geforderte Gesamtsumme denn höher als dein Gehalt?

Ja war hõher ....achso ohne Titel Gerichtsbeschluss usw kõnnen inkasso unternehmen pfänden wow soll bei einer firma otto bestellt haben hab ich aber nicht und dann steht im schreiben auch noch Herr.. obwohl ich ne Frau bin..

Und was kann ich jetzt tun hatte mein arbeitsvertrag zum 30.09 gekündigt und wollte zum 1.10 eine neue arbeit beginnen kann ich wohl auch vergessen

0
@Sabotagdugarage

Ja natürlich, hast du ne Ahnung wie lang so ein Gerichtsbeschluss dauern würde. Da hat wohl jemand eher deine Identität missbraucht, wenn du dort nichts bestellt hast. Dann solltest du eher Anzeige bei der Polizei erstatten.

Wenn was gepfändet worden ist dann kann man jetzt nichts mehr tun..

0
@Sabotagdugarage

Otto Versand GmbH ist Deutschlandweit bekannt. Wenn du nichts bestellt hast, dann frage innerhalb deiner Familie nach. Vielleicht hat dein Vater, Bruder, Cousin, Bruder, Opa oder Onkel mit gleichem Familiennamen etwas bestellt. Wenn nicht, dann wende dich telefonisch an das Inkassobüro, wenn auf deine schriftliche Kontaktaufnahme hin nichts passiert ist. Vielleicht liegt eine Verwechslung vor. Welche schriftliche Form hast du gewählt, E-Mail oder Briefpost? Bei E-Mail in solchen Fällen immer Sende- und Lesebestätigung anfordern. Das kann man unter Optionen irgendwo einstellen. Bei Brief auf dem Postweg Einschreiben, am besten mit Rückschein schicken. Sonst hast du keine Beweise, dass du dich gekümmert hast.

0
@Risiki26

Per email otto Gmbh kenne ich aber da stand nur Firma Otto und werde immer mit Herr angesprochen

0
@Sabotagdugarage

Ruf dort beim Inkassobüro an und kläre das Missverständnis auf. Wenn du dort niemanden erreichen kannst, weil es die Nummer nicht gibt, weißt du gleich, dass es Betrug ist. Sollte doch jemand erreichbar sein, dann lass dir doch bitte die Kontaktdaten von jener ominösen Firma Otto geben, am besten schriftlich. So kannst du dich direkt mit der Firma in Verbindung setzen. Das Inkassobüro möchte dir außerdem mitteilen, was du so Teures gekauft haben sollst. Ansonsten, sollte sich ein betrügerischer Akt dahinter befinden, eine Erpressung und ungerechtfertigte Bereicherung oder der Versuch dessen, dann geh umgehend zur Polizei und erstattete Strafanzeige gegen dieses Inkassounternehmen. Melde diese Firma außerdem bei der Verbraucherzentrale. Teile Ihnen das ruhig mit, auch dass du die Verbraucherzentrale informieren wirst. Du wirst an der Reaktion erkennen können, ob es sich dabei tatsächlich um ein strafbares Vergehen handelt oder nicht. Betrüger sind meist dreist und werden pampig. Während seriöse Unternehmen versuchen, die Sache mit dir auf einem vernünftigen Weg zu klären.

1

Frag doch mal in der Lohnbuchhaltung nach.

Könnte einen Zusammenhang mit Deiner Kündigung bestehen.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 20 Jahren Leiter einer Rechtsanwaltskanzlei.

Ja hab die vorgestern erst abgeschickt koennen ja da nicht einfach mein lohn dann einbehalten hab ja august gearbeitet und kündigungsfrist eingehalten geh ja immer noch brav bis zum letzten tag zur arbeit

0

Klar kann es sein dass du eine gehaltspfändung hast wenn du dich nicht kümmerst

Hab widerspruch eingelegt weil ich nicht weiss worum es geht aber ok hab mich nicht gekummert

0
@Sabotagdugarage

Wenn du Widerspruch eingelegt hast, dann hast du dich doch gekümmert. Der Widerspruch ist ein gültiges und anerkanntes Rechtsmittel.

1

Was möchtest Du wissen?