kein Lohn bekommen. Wie am besten vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst den AG schriftlich Abmahnen und zur Zahlung auffordern.

Schreib ihm dass Du Deinen Dir zustehenden Lohn nach wiederholter telefonischer Aufforderung immer noch nicht bekommen hast. Setzt eine Frist von ca. 7 - 10 Tagen und schreib dazu dass Du, sollte bis zum angegebenen Termin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein (gib Deine Kontodaten noch einmal an), Klage beim Arbeitsgericht einreichst.

Meist genügt das um unwillige AG zur Zahlung zu bewegen. Reicht es nicht, bleibt nur der Klageweg. Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast oder Gewerkschaftsmitglied bist, macht das ein Anwalt für Dich. Du kannst aber auch selbst zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts gehen. Hier wird Dir bei der Klageformulierung geholfen und das ist kostenlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PositiveAura
21.03.2016, 12:10

ich denke es wird darus hinauslaufen das es vor gericht geht. ich warte schon seit dem 15, habe auch direkt angerufen, sie meinten das sie gesetzlich gesehen noch 5 tagen zeit haben bis das geld ankommt, weil es sein könnte das die bank länger braucht zu buchen. dann hieß es das sie meine kontodaten nicht hätten, bzw falsch eingegeben hätten. jetzt habe ich eine email geschickt mit meine kontodaten und darauf hingewiesen das ich schon mal vorschuss bekommen hatte und das meine daten bei ihnen im computer sein müssen.

habe gefragt ob sie es jetzt schicken konnten, der mann am telefon meinte das er unterwegs zu eine baustelle ist, das er es jetzt nicht machen kann, aber die dame die dafür angeblich zuständig ist (anscheinend ist es nur eine person) dran wäre und das sie sich melden werden.

0

Erkundige Dich nach der Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichtes, welches für Deinen Arbeitgeber zuständig ist. Dort wird man gemeinsam mit Dir eine Klage formulieren. Parallel schreibt Du nochmal einen Brief, dass Du klage eingereicht hast und diese nur zurück nimmst wenn Zahlung eingegangen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreibe denen doch einen Brief (per Einschreiben), gib deine Kontodaten nochmal an und weise darauf hin, das du bereits eine Vorschusszahlung per Bank erhalten hast. Verlange ebenfalls die unverzügliche Überweisung des ausstehenden Betrags. Dokumentiere jedes Telefonat (Datum, Uhrzeit, Name und über was geredet wurde)... sammle Beweise wo es nur geht, damit du im Falle eines Rechtsstreits sehr gut gewappnet bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PositiveAura
21.03.2016, 11:59

brief habe ich nicht geschickt sonder eine email mit meine kontodaten und darauf hingewiesen das ich schon einmal vorschuss genommen habe. die email wurde angeblich gelesen und sie haben angeblich geantwortet aber bekommen habe ich nichts. nicht mal eine lohnabrechnung habe ich bekommen.

das ist so ärgerlich.

0

Wende dich an ein Arbeitsgericht (am besten das zuständige Gericht deines Einsatzortes), begib dich zur Rechtsantragsstelle und lasse dort deine Klage aufnehmen. Nimm deinen Arbeitsvertrag mit und hab alle Daten präsent.

Dein Arbeitgeber wird dann zur Güteverhandlung eingeladen, du ebenfalls.

Und im Regelfall solltest du nachher schwarz auf weiß deine Ansprüche nebst grob 4% Zinsen ab Klageerhebung bescheinigt haben.

Falls der AG noch immer nicht zahlt, kannst du nachher mit dem vollstreckbaren Urteil die Gerichtsvollzieherverteilstelle am Sitz des Arbeitgebers einschalten, damit der dort zur Zahlung veranlasst wird.

Leider dauert die Prozedur Monate. Also höre nicht auf, Radau zu machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich direkt an das Arbeitsgericht. Anwalt kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?