Kein Krankengeld nach Kündigung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

leider kann man da nix machen. Da du zum 31.08.2014 gekündigt wurdest, wärst du ab dem 01.09.2014 nur noch wegen deinem Krankengeldbezug krankenversichert gewesen. Da die Voraussetzungen für den Bezug von Krankengeld aber wegen der Nachweislücke nicht erfüllt sind, kann auch die Versicherung nicht mehr fortgeführt werden. Deshalb musst du jetzt zum Arbeitsamt gehen und Arbeitslosengeld beantragen, damit du 1. weiter versichert bist und 2. finanziell abgesichert bist.

Es liegt nicht an der bösen Krankenkasse, sondern an den gesetzlichen Vorgaben, an die sich die Krankenkasse halten muss. Wenn sie es nicht tut und ständig Ausnahmen macht, bekommt die Krankenkasse irgendwann großen Ärger mit dem Bundesversicherungsamt.

Dankeschön für den Stern =)

0

Das kannst du von deinem Arzt neu ausstellen lassen. der 31.8. war ja schließlich ein Sonntag. Das hättest du natürlich auch am Freitag bereits erledigen können

hätte er/sie MÜSSEN- nun ist Ende im Gelände, kein Krankengeld!

0

Geh zu Deinem Arzt, der Dich krankgeschrieben hatte; und bitte um Verlängerung!

Käse.

  1. heilt das die Lücke nicht, und
  2. sollte er sich zuallererst arbeitslos melden, und danach eine AU holen.

Andernfalls erhält der OP nämlich weder KG (da kein Versicherungschutz) noch ALG1 (da AU), kann also nur einen Antrag auf ALG2 stellen.

0
@FordPrefect

Es geht doch nur um die fehlende Krankschreibung für den einen Tag oder verstehe ich hier vollkommen Bahnhof?

0
@Liesche

Genau der fehlende Tag ist die Lücke, die nicht sein darf.

0

Was möchtest Du wissen?