Kein Kontrastmittel bei mrt vom Kopf, gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war auch gerade im MRT wegen meines Kopfes. Ich habe auch immer mal wieder leichte Kopfschmerzen und das schon ewig. Mein Kopf ist jetzt zum 2.mal im MRT untersucht worden, wieder ohne Befund, was ja gut ist. Allerdings war ich nicht deshalb drin, sondern weil meine Augenärztin beim Verschreiben einer neuen Brille ein Problem mit meinem rechten Auge hatte. Mir hat man auch gesagt, ich bekäme Kontrastmittel nur, wenn es nötig wäre, dann kämen sie zu mir und würden es spritzen. Daher ist es eher positiv zu sehen. Wenn etwas wäre, hätten sie noch mal genau nachgeguckt. Ich mußte noch mal drei Minuten rein, weil sie noch was genau nachprüfen wollten. Da habe ich auch schon einen Schreck bekommen, aber es war nichts.

Hallo Mogile, ich glaube du machst dir da unnötige Sorgen, denn es wäre ja schön für dich wenn dort nichts gefunden würde, das hängt auch mit dem Kontrastmittel zusammen, das nur eingesetzt wird, wenn man etwas vermutet und das man dann sehen kann wie weit und viel vorhanden ist. Aber du meinst, es könnte schon was sein, das die es erst gar nicht mehr versuchen einzuspritzen. Nein so ist das nicht gedacht, deine Sorgen sind unbegründet. Dein Arzt wird dich Informieren, was Sache ist. LG.KH.

Das Kontrastmittel wird vor allem für die kontrastreiche Darstellung von Muskeln und Blutgefäßen verwendet. Daher hat es für eine evtl. Diagnose keine wirkliche Aussagekraft ob "mit oder ohne". Das der Radiologe sich allerdings keine Zeit genommen hat, um die Aufnahme mit Dir zu besprechen, finde ich schon ziemlich befremdlich. Der Radiologe schreibt doch einen Befund, sonst könnte er die Praxis auch durch seine Radiologie-Assis führen lassen.

Janlara 09.12.2014, 10:28

Das ist auch bei uns in der CH so üblich, dass der "Auftraggeber", nämlich der überweisende Hausarzt die CD bekommt und mit dem Patienten bespricht. Betr Kontrastmittel habe ich @Mogile einen Link geschickt, dem u.A. Folgendes zu entnehmen ist: Ein Kontrastmittel ist immer dann notwendig, wenn sehr ähnliche Körpergewebe, z.B. Muskeln und Blutgefäße, voneinander abgegrenzt werden müssen. Es ist ebenfalls hilfreich, wenn es darum geht, Tumoren oder Entzündungsherde zu untersuchen. Hier kann es wesentliche Zusatzinformationen liefern, da sich in krankem Gewebe Kontrastmittel häufig anders verhält als im umgebenden gesunden Gewebe

0
Angii92 09.12.2014, 10:31

Ich denke das ist mittlerweile normal, dieser Vorgang. Meine Mutter war dieses Jahr auch beim MRT, zwar für den Rücken, hat aber danach nur die Bilder mitbekommt mitbekommen und der Arzt meinte der Bericht wird an den Arzt geschickt, der dann alles weitere abklärt. Finde ich auch echt komisch...

0
lastgasp 09.12.2014, 10:42
@Angii92

Ich vermute den Krankenversichertenstatus.... als Privatpatient wurde das CT vom Radiologen umfassend mit mir besprochen. Ich durfte sogar Fragen stellen...

Letztlich ist es natürlich kein Wunder, warum Radiologen die höchsten Einkünfte unter Medizinern haben.

0

Ein MRT bildet nur feste Strukturen ab. Offenbar wurde da schon ohne Kontrastmittel was gefunden. denn sonst hätte man MIT Kontrastmittel z. B. Adern sichtbar machen müssen.

Ob es gut oder schlecht is,t dass offenbar schon was gefunden wurde, wird sich zeigen. Jedenfalls scheint der Grund nun bekannt, und dann kann man ja was gagegen machen.

Janlara 09.12.2014, 10:30

Unglaublich hilfreiche Antwort!

0
Blindi56 09.12.2014, 13:03
@Janlara

Na ja, den Rest wird ja dann der Besuch beim Arzt ergeben, der das mrt besprechen möchte....

0

Mit Kontrastmittel, bekommt man bessere Bilder -> Diagnostik ist genauer, da die Abbildung förderlicher ist.

Das Kontrastmittel hätte die Gefäße gezeigt (Angiographie).

Mogile 09.12.2014, 10:25

Ist das jetzt gut oder schlecht dass ich kein Kontrastmittel bekommen hab ?:o

0

beim MRT bekommt man kein Kontrastmittel, beim CT gab oder gibt es das, das wird aber so gut wie nicht mehr gemacht.

Mogile 09.12.2014, 10:24

Also das ist jetzt völliger Schwachsinn. Meine Mutter hat ein glioblastom und bekommt jedes mal Kontrastmittel

2
Kerze69 09.12.2014, 10:28
@lastgasp

in meiner Verwandtschaft hatten schon viele Leute MRT und keiner bekam Kontrastmittel. Würde man bei MRT nicht machen, hiess es.

0
Janlara 09.12.2014, 10:29
@Kerze69

Und wieviele Patienten sind das, Kerze69?

0

Was möchtest Du wissen?