Kein Kontakt zu Mutter - trotzdem Bestattung bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Verpflichtung zur Zahlung hängt nicht davon ab, welches Verhältnis man zur verstorbenen Person hatte.

Du schreibst vom Gersichtsvollzieher. Bis der kommt, hat es bereits eine Menge Schriftwechsel mit Zahlungsaufforderungen und ein Mahnverfahren gegeben. Wenn du dich so ungerecht behandelt fühlst, warum hast du da nicht bereits widersprochen?

Inwiefern von deinem gepfändeten Gehalt (alles kann es nicht sein) soviel übrigbleibt, dass die Forderung bezahlt werden kann, kann hier Niemand wissen.

Zur Klärung der Sachlage scheinst du bisher jedenfalls nichts beigetragen zu haben. Einfach nicht zu reagieren ist keine Lösung, wie du jetzt siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luruperin
06.07.2016, 19:48

Meine Exfrau hat die Post abgefangen solange ich auf Montage war. Ich erhielt erst vor 2 Tagen Kenntnis. Meine Mutter steckte mit meiner Ex unter einer Decke und haben hinter meinem Rücken eingekauft wie verrückt und bis ich von den ganzen Schulden erfuhr - musste ich das Haus verkaufen und sitze jetzt auf dem Schuldenberg. Das ist jetzt 15 Jahre her. Die Schulden kann ich nicht verzeihen und das Fremdgehen - und meine Mutter hat das alles unterstützt und davon gewusst und hat mir nichts erzählt. Ich zahle  schon 15 Jahre. Und unsere beiden Kinder kommen nur, wenn meine EX Geld braucht und sie selbst. Mein Sohn will nicht arbeiten gehen - und meine Tochter auch nicht - hat sich lieber einen Freund gesucht der für sie und die beiden gemeinsamen Kinder arbeiten geht. Auch der junge Mann zahlt sich inzwischen dumm und dämlich. Das ist doch nicht gerecht.

0

Was möchtest Du wissen?