Kein Kindergeld während einer (Schul)pause?

5 Antworten

Also Du musst in der ausbildung sein oder wenigstens versuchen, deine Ausbildung fortzusetzen. Wenn Du ausbildungssuchend bist (oder vorgeben willst, es zu sein), dann setzt das voraus, dass Du Dich Zeitig beim Arbeitsamt als Arbeitssuchend meldest und auch dort alle Termine wahrnimmst. Die haben das Recht, sehen zu wollen, dass Du ernsthaft bemüht bist, eine Ausbildung zu finden. Könnten also Bewerbungsnachweise oder ähnliches verlangen. Sonst wird es nichts mit dem Kindergeld.

Wenn Du psychische Probleme hast, dann solltest Du dich, statt einfach ein Jahr aussetzen zu wollen, ernsthaft in Behandlung begeben, notfalls auch stationär, damit Du so schnell wie möglich wieder in der Lage bist, Deine Ausbildung fortzusetzen. Denn die Jahre, wo man Kindergeld beziehen kann, die sind schnell vorbei und bis dahin sollte man seine Ausbildung weitgehenst abgeschlossen haben, denn sonst wird es immer schwieriger.

Mit einfach nur mal ein Jahr aussetzen erreichst Du gar nichts und kommst in Deinem Leben nicht weiter, ausser dass Du ein wichtiges Jahr verlierst in Deinem Leben. Denn im späteren Lebenslauf sieht das auch alles andere als gut aus für einen späteren Arbeitgeber. Hat man ernsthafte Probleme, dann sollte man sie angehen, so schnell es geht.

Du kannst das nicht einfach vorgeben,das wird von der Familienkasse überprüft ob du dich beim Amt Ausbildungs oder Arbeitssuchend gemeldet hast,die lassen sich nicht Ver....schen !!!

Kindergeld bekommst Du bzw. deine Eltern nur, wenn Du dich in einer Schul- oder Berufsausbildung befindest oder auf der Suche oder einer Warteliste bist.

Machst Du eine Pause und suchst nicht offiziell nach einer neuen Stelle, z.B. einer Ausbildung (muss anhand von Bewerbungen etc. nachgewiesen werden), gibt es auch kein Kindergeld mehr.

Kindergeld / Hartz 4 nach abgeschlossenem Studium -> wie vorgehen?

Hallo Liebe Forengemeinde,

zum 31.08.2014 endet mein Studium und nun stellt sich die Frage, wie ich am besten vorgehen sollte um Kindergeld oder Arbeitslosengeld II/Hartz 4 zu erhalten.

Einen Job habe ich noch nicht in Aussicht, möchte aber zum 01.10.2014 arbeiten. Ich bin 23 Jahre alt und wohne derzeit bei meinen Eltern.

Folgende Möglichkeiten habe ich in Betracht gezogen:

  1. Arbeitssuchend melden und beim Arbeitsamt Hartz 4 beantragen (wird dies gewährt wenn ich noch bei meinen Eltern wohne?)
  2. Ausbildungssuchend melden um weiterhin Kindergeld zu erhalten (wie gehe ich da am besten vor?)

Wie verhält es sich mit der gesetzlichen Krankenvericherung? Muss ich auf eigene Kosten eine abschliessen, wenn ich weder Hartz 4 noch Kindergeld erhalte?

Freue mich über jeden Tipp!

...zur Frage

Kann man sich als "Ausbildungssuchend" anmelden?

Ich habe mein Abi gemacht und möchte ein Jahr jobben und reisen. Trz will ich Kindergeld und meine Versicherung behalten. Meine Eltern sagen, dass ich einfach an schwierige Studiengänge Anfragen senden soll und die Absagen reichen aus. Meine Schwester sagt, man kann sich auch einfach als "ausbildungssuchend beim Arbeitsamt melden.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Bekommen meine Eltern weiterhin Kindergeld wenn ich geringfügig arbeite?

Hallo,

ich habe mich heute von meiner Schule abgemeldet(Abitur, EF). Ich habe während der Schulzeit geringfügig gearbeitet (400€ Basis) und bin dort immer noch tätig. Ich war auch schon beim Jobcenter und hab mich dort als ausbildungssuchend gemeldet. Meine Frage ist jetzt bekomme ich weiterhin Kindergeld bis ich eine Ausbildung angefangen habe? Und wie lange bekomme ich es wenn ich keine finde? Ich bin 18 Jahre alt.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kindergeld nach Ausbildungsabbruch und 400€ Beschäftigung

Hey,

Ende Oktober habe ich meine Ausbildung abgebrochen und seit dem 30.10.2012 übe ich einen 400€ Job aus. Ich bin beim Arbeitsamt als ausbildungssuchend gemeldet.

Heute haben meine Eltern einen Brief von der Familienkasse erhalten, dass sie ab November kein Kindergeld mehr erhalten werden. Der Grund wäre mein 400€ Job. Aber ist das richtig? Warum sollten sie kein Kindergeld mehr erhalten. Ich bin doch als ausbildungssuchend gemeldet.

...zur Frage

Ausbildungssuchend melden ohne vorherige Absagen?

Ich habe letztes Schuljahr mein Abitur gemacht. Ich hatte davor schon vor, ein Jahr Pause zu machen, bzw. gehe arbeiten, da ich mein komplettes Studium selbst finanzieren muss, da meine Mutter mich dabei nicht finanziell unterstützen kann. Sie bekommt auch noch das Kindergeld für mich. Das wird ihr aber jetzt gestrichen von ihrem Arbeitgeber. Ich wollte mich auf das kommende Sommersemester bewerben, was aber erst ab Mitte/Ende November bzw. Dezember geht, und sie aber ab nächsten Monat schon kein Kindergeld mehr bekommt. Ich möchte allerdings studieren, und keine Ausbildung machen, habe, da ich ja ein Jahr Pause von der Schule etc. wollte keine Bewerbungen abgeschickt, und daher auch keine absagen o.ä. vorzuweisen. Kann ich trotzdem einfach zur AA gehen und mich Ausbildungssuchend melden?? Ich muss ja auch nicht sagen, dass ich eigentlich studieren möchte, es spricht ja auch theoretisch nichts gegen eine Ausbildung, nur hat es das bei mir in der Nähe leider nicht. Bitte um schnelle Antwort! :)

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld? Ausbildungssuchend gemeldet..

Hallo, ich bin 20 und bei der arbeitsagentur als ausbildungssuchend gemeldet. Zurzeit mache ich nichts , außer mich für einen ausbildungsbeginn im august zu bewerben. Wohne noch bei meinen eltern .. beide verdienen zusammen ca. 1.900€ im Monat.. Mein einziges einkommen ist 185 Kindergeld pro Monat.. habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld 2?

Lg :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?