Kein Kindergeld mehr wegen zu hohem Verdienst bei Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbst wenn sie keines mehr bekommen, ist doch dein Verdienst wesentlich höher als das Kindergeld, das lohnt sich dann ja trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaizen95
11.07.2017, 19:00

Nein, weil wenn ich in die Schule gehe dann nicht mehr so viel arbeiten kann und die Schule monatlich Gebühren kostet, die sich meine Eltern ohne das Kindergeld nicht leisten könnten

0

Hi Kaizen95,

dein Vater hat leider Recht, falls du noch arbeitslos gemeldet bist:


4.2 Kinder ohne Arbeitsplatz
Unabhängig von den unter Nr. 4.5 erläuterten Anspruchsvoraussetzungen wird Kindergeld auch für ein über 18 Jahre altes Kind bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gezahlt, wenn es nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit in Deutschland oder einer staatlichen Arbeitsvermittlung in einem anderen Staat der Europäischen Union sowie des Europäischen Wirtschaftsraumes oder in der Schweiz als Arbeitsuchender gemeldet ist. Für ein Kind, das nur Arbeitslosengeld II bezieht, besteht kein Anspruch auf Kindergeld. Geringfügige Tätigkeiten schließen den Kindergeldanspruch nicht aus. Geringfügigkeit liegt vor, wenn die Bruttoeinnahmen im Monatsdurchschnitt nicht mehr als 450 € betragen.

Nachzulesen im "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 15 bzw. in dem Link hier: https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mte4/~edisp/l6019022dstbai378751.pdf?\_ba.sid=L6019022DSTBAI378754

Gruß siola55


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jEs gibt keine Einkommensgrenze mehr. Du darfst nur nicht mehr als 20 Stunden arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?