Kein Internetanschluss in gemieteter Neubauwohnung weg. Verzögerung der Anschlussarbeiten der Telekom, welche Rechte habe ich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer hat den Auftrag erteilt; ihr doch sicher bei der Telekom oder anderweitigem Anbieter? Der Vermieter ist da raus - eure Ansprüche könnt ihr nur gegen diesen richten. Schadensersatz oder ähnliches wird es nicht geben.

Glaube kaum, dass der Telefonanschluss Bestandteil im Mietvertrag ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Telefon- und Internetanschluss nicht vertraglich zugesichert ist, werdet ihr gegenüber dem Vermieter nichts machen können.

Ist es jedoch im Mietvertrag zugesichert, könnt ihr die Miete um einen bestimmten Prozentsatz mindern, bis der Anschluss gelegt ist. Ansonsten ist es wie höhere Gewalt anzusehen, wenn sich die Telekom nicht bewegen läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Miete nicht unbedingt, es sei denn der Anschluss war Teil des Mietvertrags und in den Kosten inkludiert.

Ansonsten würde ich nicht darauf wetten, dass die Gerichte der Argumentation Mangel an der Wohnsache hier folgen würden.

Aber an die Telekom könnt ihr euch richten und euch auf euer Zurückbehaltungsrecht berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst gar nicht, ob "Internet" mit im Mietvertrag steht - nur dann wäre eine Reaktion gegenüber dem Vermieter möglich

Die Mietminderung wäre minimal, weil die Nutzung der Wohnung ja nicht unzumutbar eingeschränkt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Telefon >>> Handy nutzen

Internet>>>>Surfstick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Anschluss nicht Teil der zugesicherten Eigenschaften der Wohnung ist, wirst Du ggü. dem Vermieter gar nichts machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?