Kein Internet über LAN?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zwei Verbindungen ins gleiche netz zu haben (Lan + Wlan) ist meistens kontraproduktiv, deshalb ist es in Ordnung wenn du eins abschalten musst.

Deine Konfiguration kannst du an der Eingabeaufforderung mit "ipconfig /all" und "route print" überprüfen. Die Fehlermeldung deutet aber darauf hin, dass an irgendeiner Stelle das Kabel nicht richtig steckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GWBln
06.03.2017, 10:05

Zwei Verbindungen ins gleiche netz zu haben (Lan + Wlan) ist meistens kontraproduktiv, deshalb ist es in Ordnung wenn du eins abschalten musst

diese Aussage ist falsch!

Wenn das Netzwerk richtig konfiguriert ist, wird automatisch die Schnittstelle gewählt, welche die kürzeste Latenzzeit hat (ist jedenfalls unter Linux so)!

Welche Schnittstelle das ist, kann man an "Metric" erkennen: Je kleiner der Wert, um so besser die Schnittstelle.

Bei mir zeigt der Befehl "route" für eth0 = 1 und wlan0 = 9

Der Befehl lautet unter Windows anders, aber die Inhalte sollten vergleichbar sein.

Eine andere Frage ist, welche Schnittstelle als erste angesprochen wird (default).

Die Fehlermeldung deutet aber darauf hin, dass an irgendeiner Stelle das Kabel nicht richtig steckt

das überprüft man am Besten anhand der LED, sowohl an der LAN-Buchse des Rechners sowie der FritzBox (beide sollten leuchten)! Damit kontrolliert man sowohl den korrekten Sitz des Steckers als auch das Kabel.

0

Über WLAN geht es noch, jedoch nur wenn ich den LAN-Adapter deaktiviere.

dann hast du wohl die Standard-Schnittstelle (default) auf eth0 liegen?

Statt deaktivieren sollte die Änderung der Standard-Schnittstelle ausreichen. Ob das unter deinem BS ohne Neustart geht, weiß ich nicht! Unter Linux ist das kein Problem!

Ich komme auch nicht mehr in das Menü der Fritzbox.

das ist ungewöhnlich, zumal du ja ins Internet kommst! Und das läuft nun einmal über die FritzBox.

Wie -- mit welcher IP-Adresse -- sprichst du die Fritzbox an? Laut Dokumentation gibt es eine IP-Adresse, über die man die FritzBox immer ansprechen kann! Schau in deine Dokumentation!

Soweit ich mich erinnere, ist es die 192.167.178.254 -- aber nagele mich da nicht fest!

Der Zugriff auf die FritzBox und das Internet sind zwei verschiedene Angelegenheiten!

Selbst wenn die FritzBox erreichbar ist, kommt man noch lange nicht ins Internet! Dafür ist die Standard-Route wichtig! Stimmt die nicht, sind die Antwortzeiten u.U. zu lang ... in der Folge kommt die Meldung "nicht erreichbar" (innerhalb der tolerierbaren Zeit ... aber das wird nicht gesagt)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomcatz
06.03.2017, 15:03

Über Lan komme ich nicht in das Menü der Fritzbox, über Wlan schon. Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende, habe alle probiert was google her gibt. Wlan geht ja, Lan ist nur etwas schneller bei Downloads. Trotzdem danke !

0

Hallo,

Deinstallieren Sie die Netzwerkkarte per Gerätemanager, boote neu und lassen Sie das Ding neu installieren (sollte ja automatisch klappen). 

Dann sollte sich alles wieder richtig einfinden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?