Kein Internet Gebiet..Nun Surfstick?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich würde DSL nehmen, auch wenn nur 6000 verfügbar (hab hier in Österreich 8000, bei TV 2-3000 weniger), wenn nicht mehr als HSPA verfügbar ist (also kein HSPA+) ist das vergleichbar, aber bei mobil meist stark schwankend und mit Limit und höherem Ping

Guten Abend Xedos1991,

Vodafone ist an deinem zukünftigen Wohnort vertreten und wir nicht? Woher hast du die Info? Hast du hier http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/ViewDSLQuickCheck-Start?popup=false schon geprüft? Handelt es sich vielleicht um ein Neubaugebiet?

Ich persönlich würde eine feste DSL-Leitung fast immer einer Surfstick-Option vorziehen, man hat unbegrenztes Datenvolumen und weniger Geschwindigkeitsschwankungen - vom Ping ganz abgesehen. ;)

Ich kenne aber auch Kunden wie NoB0rders, für die die Funk-Variante ein Segen ist, weil sie sonst kein DSL in einer vernünftigen Geschwindigkeit bekämen. Habe ich die Wahl, die 6000 KBit/s über Kabel oder über Funk zu bekommen, entscheide ich mich, aus den oben genannten Gründen, immer für die Kabelvariante.

Sag Bescheid, wenn ich irgendetwas für dich tun kann.

Viele Grüße Nadine von Telekom-hilft

Ich wohne auf der nordsee insel amrum und ziehe von nebel nach wittdün..und da ist mein call and surf paket leider nicht mehr verfügbar

0
@Xedos1991

Wirklich schade.

Dafür wohnst du echt schön. ;)

Es grüßt herzlich Nadine von Telekom-hilft

1

1) die Verbreitungskarten von Telekom und Vodafon überprüfen, wer die bessere Funk-Versorung bietet.

2) schauen, ob dort LTE (G4) bereits angeboten wird

wenn nicht: und Vodafon ist der mit bester Funkversorgung: dann schau bei 1und1 nach Surfsticktarifen, das is t Vodafon

wenn nicht, aber Telefkom buietet beste Funkversorgung, dann hol Dir entweder von Telekom eine Stick oder eine prepaid von JA! mobile (bei jedem REWE oder TOOM-Laden), das ist Telekom

LTE wird nach erreichen des Datenvolumens auf 386 Kb/s gedrosselt, was einer 3000er Leitung entspricht. Wer viel surft und Videos guckt, muss tiiiief in die Tasche greifen, um mit LTE den vollen Monat Full Speed zu empfangen.

Ich würde die 6000er empfehlen, weil man damit alles gängige machen kann:

Internetseiten laden flott.

Youtube 1080p flüßig.

10GB sind in 1 1/2 Stunden geladen.

Ich als Nerd gurke mit einer 3000er rum und bin voll zufrieden, besonders, weil ich eine Ping von 30 habe, was du über LTE oder 3G keinesfalls erreichen wirst. Nur downloaden dauert etwas länger, aber download Rate ist lange nicht alles.

0
@Flaxxen
  • Du wirst mit den Funkstrahlen belastet
  • Der Ping ist nicht gut
  • Es kommt öfter zu Ausfällen

Bei 3G tritt die Drosselung übrigens sehr viel früher in Kraft.

0

Also ich habe in meinem Gebiet das sog. "Funk DSL" von der Telekom. Habe damit so in etwa eine 5000-6000er Verbindung. Habe nun einen Funk-Router hier stehen, im Endeffekt nichts anderes wie ein Surfstick als eigenständiges Gerät mit Stromanschluss, LAN-Anschlüssen usw. Funktioniert sehr gut.

Wenn Vodafone allerdings einen 6000er-Anschluss anbietet, würde ich den nehmen, sollte sehr viel billiger sein.

Schon einmal an Unitymedia gedacht? Die Meisten können das empfangen. Surf Sticks sind Käse, hohe ping. Da würde ich lieber mit ner 2000er Leitung surfen....

Das stimmt so nicht, in meinem Gebiet (nicht in meinem Ort) ist überhaupt kein Unitymedia verfügbar, sondern nur Kabel Deutschland.

0
@NoB0rders
Die Meisten

Die meisten! Ich kann z.B. auch kein Unitymedia empfangen, das liegt aber daran, dass ich ländlicher wohne. Ich wette du wohnst nicht in der Stadt, sondern in einem Dorf oder auf dem Land.

0

Soeben überprüft..leider nicht verfügbar aber danke..

0

So nun gibt es laut Vodafone auch keine 6000er leitung..

Was möchtest Du wissen?