Kein Interesse am Leben?

7 Antworten

Wie lange geht das jetzt schon so bei dir?

Vielleicht ist es nur eine Phase, vielleicht wird dir zur Zeit alles etwas zu viel - oder vielleicht auch im Zusammenhang mit der Pubertät, dass du nicht so richtig weißt wo du "hingehörst".

Wenn diese Gefühle schlimmer werden, solltest du dir vielleicht mal Hilfe von jemanden suchen.

Versuch immer die schönen Dinge im Leben zu betrachten, und deinen eigenen Weg zu gehen. Viele finden ganz viel Kraft in der Natur, bei Freunden oder natürlich der Familie.

Du brauchst eine Aufgabe, die dich Zufriedenstellt. Sieh dich mal in Kliniken mit Krebskranken Kindern um, oder geh in ein Tierheim wo du helfen kannst. Du bist gesund ( wenn nicht, hättest du es geschrieben ) Du hast zu essen ( andere nicht ) in Afrika verhungern die Kinder.

Denk nur mal darüber nach. Du lebst nur einmal und es können noch so interessante Dinge passieren.

Der Unterschied zwischen ihm und einen depressiven ist das der depressive noch leben will

0

Krebskranke sorry

0
@WastedYout

Sie will nicht leben, doch Krebskranke wollen leben, aber werden oft sterben, weil ihnen nicht mehr geholfen werden kann.

Sie wirft ihr Leben einfach weg.

0

Es ist doch das gute Recht von dem der sich umbringt zu entscheiden ob er gehen oder bleiben will

0

unbedingt!!  wenn du nur nach daran denkst, bist du zuerst mal reif für eine Auszeit, gelinde und höflich ausgedrückt-- ist aber nichts ehrenrühriges, denn Klapse hat auch seinen Schrecken verloren.. 

ist - auch - gewissermaßen gesellschaftsfähig geworden - unterschätz das aber bitte nicht

Freundin ist Depressiv. Wie damit umgehen?

Vor ungefähr 2 Monaten habe ich ein Mädchen aus meiner Gemeinde kennengelernt. Obwohl wir uns nicht wirklich kannten, haben wir uns gleich super verstanden. Wir treffen uns fast täglich in der Schule und auch so 2-3 mal die Woche. Wir waren zusammen häufig shoppen, im Kino und treffen uns auch bei uns zu Hause. Auch in der Fahrschule sind wir oft zusammen miteinander beim anderen hinten mitgefahren.
Für mich ist sie eine wirklich gute Freundin geworden.
Heute habe ich durch Zufall eine Seite auf Instagram gefunden die ihr gehört. Sie nutzt diese Seite als eine Art Tagebuch und schreibt dort ihre Probleme seit Jahren nieder. Jeden Tag postet sie ein Bild aus ihrem Leben und schreibt, wie schlecht es ihr Momentan geht. Sie meint oft, dass sie niemanden hätte den sie zu ihrem kommenden Geburtstag einladen könne, da sie keine Freunde hätte.

Auch ein Post über mich war dabei... das sie keine Lust habe sich morgen mit mir zu treffen usw.

Unter den Bildern gibt es zum Teil welche, wo ihre Oberarme blutig geritzt wurden. Es scheint als wäre sie schon länger in Therapie, dennoch mache ich mir große Sorgen und weis nicht wie jetzt damit umzugehen.

...zur Frage

Kann man eine Freundin, ohne Geld zu haben, haben?

Hallöchen ^^

erstmal frohe Weihnachten.

da ich viel Kontakt mit Mädchen habe, der sich in letzer Zeit immer mehr häuft und ich eig. mal lust auf eine Beziehung hätte, ist dass einzige was mit im Weg steht, dass Geld, das ich nicht habe :D.

Ich bin in der 12ten Klasse und habe im geg. zu vielen anderen keine Arbeit. Ich Februar werde ich 18 und werde mir da erstmal etwas suchen, weiß aber nicht ob ich das auch durchziehe, da mir meine "Freiheit" echt wichtig ist.

Ich habe nach der Schule jeden Tag 6h Zeit. Von denen, muss ich 2h für die Schule opfern. Die Schule bzw. das lernen macht mir Spaß, jedoch beansprucht sie jede Menge Zeit. Dann noch 3h Sport (5x die woche) Ihr denkt euch 3h Sport ? (Hinfahren, Sport, Duschen, Zurückfahren).

Da ist es halt problematisch mit einer Arbeit, da sie ja auch mehrere Stunden am Tag benötigt. Wären 3x4h die Woche :OO Das ist schon viel.

Naja wie dem auch sei, habe ich von meinen Eltern ca. 75€ im Monat Taschengeld, unabhängig davon Zahlen sie 200€ fixe Kosten an beiträgen. Dass ist sehr viel und ich bin auch Dankbar, jedoch kann ich halt deshalb nicht noch mehr Taschengeld verlangen.

Zurück zum Thema. Da viele meiner Freunde eben Jobben und deshalb auch Geld haben, zahlen sie oft wenn wir alle weggehen für ihre Freundinen. Auch haben wir offen darüber geredet, und ich bin auch der Meinung das Jungs für ihre Mädchen mal was Zahlen können. Ich könnte mit meiner Freundin einfach nicht Essen gehen und dann getrennt Zahlen >-<. Dass geht einfach nicht.

Ich weiß halt nicht was ich machen soll, da sich eine Beziehung halt auch schon oft ergeben hätte, die ich dann duch mein Problem in den Sand setzen musste.

:(

Habt ihr ein Rat ?

...zur Frage

Was ist los mit mir? (keine Lust auf alles)?

Ich weiß nicht was zurzeit mit mir los ist, seit knapp 6 Wochen habe ich (16 Jahre/m) keine Lust mehr auf Schule und auch nicht mich Nachmittags oder am Wochenende mit Freunde zu treffen. Bsp.: bin ich seit Montag nicht in die Schule gegangen da ich keine Lust habe und habe mich einfach Krank gestellt... ich weiß auch nicht was mit mir los ist, ich bin eigentlich so gut wie immer auch gut drauf aber ich habe keine Lust auf viele Sachen... Was ist los mit mir?

...zur Frage

Depression oder einfach nur starke Stimmungsschwankungen?

Hey Leute, ich brauche mal euren Rat: Ich weiß nicht, ob ich depressiv bin (und dementsprechend was tun sollte) oder es einfach nur starke Stimmungsschwankungen sind...Ich beschreibe mal kurz meine Situation: Ich reagiere in letzter Zeit auf so manche Dinge sehr sensibel. Ich hatte z.B. nen Scheißtag in der Schule. In der Schule lass ich mir nichts anmerken, unterdrücke Tränen und bin freundlich, aber wenn ich erst mal zu Hause bin, dann fang ich an nachzudenken. Kriege starke Minderheitskomplexe und hab kein Bock mehr zu leben. Neulich hab ich mir vorgestellt, wie ich einen Abschiedsbrief schreibe, dann tot bin und alle meine Probleme auch weg sind. Ein anderes Mal saß ich allein in meinem Zimmer, war hilflos, weil meine ABF nie da ist, wenn ich sie brauche und eben auch sonst keiner. Da hab ich das Kabel meines Weckers und meinen Gürtel gesehen. Hab mir vorgestellt, wie ich mich damit erwürge. Ich hätte es gern gemacht, um allem ein Ende zu bereiten, aber dann hatte ich Panik bekommen, dass wenn ich die "utensilien" erst mal anfasse, mich nicht mehr beherrschen kann...das Problem sind nämlich religiöse Gründe. Die Angst in die Hölle zukommen ist größer als meine Lust mich Umzubringen. Naja, auf jeden Fall gehts mir scheiße in solchen Phasen. Aber das ist eben nur phasenweise. Oft bin ich wieder glücklich und denke gar nicht an Selbstmord oder so. Was meint ihr eig. dazu? Gings euch schon mal ähnlich?? LG Zwergmauzzz

...zur Frage

Riesiges Problem keiner glaubt mir (Depression)?

Ich bin aufgrund mittelgradiger Depression 1 Jahr nicht zur Schule gegangen... Ein Therapeut hatte es diagnostiziert. Dann bin ich für 7 Wochen in eine Klinik gekommen. Da habe ich so getan als hätte ich nichts, weil ich wieder raus wollte. Gestern war das Jugendamt da und meinte, dass ich jz Sozialstunden machen müsste weil ich anscheinend alle reingelegt hätte und ich nur kein Bock auf Schule hätte. Naja, also ist mein dummer Plan in die Hose gegangen. Ich kannte meine Symptome und habe einfach so getan, als hätte ich keine. Z.B. war ein Symptom Lustlosigkeit. Ich bin dann immer voller Lust zum Sport gegangen bzw habe gesagt, dass ich dahin gegangen bin (eigentlich habe ich mich auf eine Bank gechillt, die außer Sichtweite war). Ich spiele mit den Gedanken mein Leben zu beenden. Mir glaubt eh keiner, selbst meine Eltern sind gegen mich. Was passiert jz? Was soll ich bloß tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?