kein hungergefuehl, selbstverletzung hilft misslicher lage?

Support

Liebe/r nathanlr,

wenn so eine gleichgültige Phase dazu führt, das Du Deinen Körper vernachlässigst, etwa indem Du nichts isst, kann dies ebenfalls gefährlich werden. Auch schreibst Du in der Überschrift etwas von Selbstverletzung. Auch wenn es im ersten Moment scheinbar hilft, schadest Du Dir damit.

Bitte sprich mit jemandem, dem Du vertraust oder wende Dich an http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage-Support

1 Antwort

Das soll jetzt kein unnötiges Kommentar sein, aber auf mich wirkst du ziemlich high^^ Wäre zum jetzigen Zeitpunkt auch eine logische Erklärung für absolut alles, was du gerade geschrieben hast. Und vor allem auch WIE du es geschrieben hast xD LG

nope, simple nur null anstrengung.. so wie in meinen gesamten leben:D als kleines verwoehntes rich asi kid hah

0
@nathanlr

Dann streng dich doch an, vielleicht glaub ich dir ja dann auch irgendwas von dem was du schreibst hehe

0

Kennt ihr das mit den Fressattacken?

Also,seid fast 3 wochen habe ich fast täglich fressattacken in denen ich alles Esse , was mir in die Quere kommt , aber danach trinke ich viel wasser, um es nach ca 10 min wieder zu brechen. Das ist alles ganzschön eckelig , ich weiß, aber ich habe mehr angst vor dem Dick werden als vor dem Brechen ,jedoch ist meine lust auf Essen größer als die angst vor dem Dickwerden.

Ich bin 168 cm groß und wiege momentan ca. 65 kg, will aber noch mehr abnehmen. NAtürlich wollte ich gesund abnehmen aber diese Fressattacken kontrollieren mich richtig. Ich gebe unmengen an Geld aus und schäme mich so dermaßen. Kennt das vlt einer von euch bzw was macht ihr dagegen ?

(Ich habe bereits einen psychologen wegen anderer psychischer dinge, die jedoch nix mit essen zu tun haben und ich will nicht in noch was reingeraten. Ich kann es ihm außerdem auch nicht erzählen und meiner mutter oder freundin auch nicht, darum frage ich hier nach)

mfg Purri

...zur Frage

Habe ich eine Essstörung(Angst vor dem Wiegen)?

Heyy,ich bin 1.77m groß und wiege 67 kg ich fühle mich extrem dick und hasse das Gefühl mich im Spiegel anzusehen,ich wiege mich mehrmals am Tag und habe eine App wo ich aifschreibe was ich alles am Tag esse,ich esse eigentlich normal viel also +/- 2000 Kalorien.
Ich treibe auch jeden Tag Sport,wenn ich einen Tag nicht Sport gemacht habe fühl ich mich dick,ich esse nicht gerne mit anderen Menschen zusammen,weil ich Angst habe,dass sie denken ich würde von morgens bis abends essen.Ich erbreche mich allerdings nicht,man sieht auch  Knochen am Brustkorb(ich weiß nicht ob das normal ist)
Ok ich hoffe ich habe jetzt alles gesagt,ich brauch wirklich eure Hilfe,habe ich ein normales Verhalten?
Wenn ihr Fragen hierzu habt stellt sie gerne,(ich habe bereits mehrere Tests im Internet gemacht wo herauskam,dass ich Esssgestört bin).

...zur Frage

Was macht die Bipolare Störung so schlimm?

Was macht eigentlich die Bipolare Störung so schlimm? Was macht sie schlimmer als gewöhnliche Depressionen? Bringen sich Bipolare öfters um als normale depressive? Oder sind beide Krankheiten etwa gleich gefährlich? Ist Bipolarität heilbar?

...zur Frage

Ich weiß nicht was los ist. Soll ich mir professionelle Hilfe suchen..?

Es ist sehr schwer zu beschreiben, aber ich versuche es. Kennt ihr das,ernn ihr zum Beispiel eine VR Brille lange anhabt,fühlt ihr euch getrennt von der Welt nachdem ihr sie auszieht🤔 Ich habe dieses Gefühl letztens einfach so aus dem nichts bekommen und es macht mir angst. Es fühlt sich so an als wäre ich sehr in mir vertieft sein und als würde ich träumen... Für einen Moment geht es mir besser, aber dann wieder schlechter... Es ist ganz komisch. Ich dachte mir sogar 'vielleicht liege ich gerade im Krankenhaus im Koma oder so und man versucht mich gerade aufzuwecken und das was jetzt passiert träume ich einfach nur'. Das ist so krank und ich habe echt angst,weil es ist echt nicht normal... Letztens bin ich um 23:00 von zuhause weggefahren um mir einen Energy zu kaufen und dachte mir so "ist schon ok" es war einfach alles nicht echt. Ich dachte es ist ein kleiner Traum. Was ist das ???!!! Dann laber ich auch viel komisches Zeug und mir ist nichts peinlich (zb.laut lachen vor fremden).. Wenn es sehr schlimm wird,dann fühlen sich Sachen die ich vor 2 Minuten gemacht habe so an, als hätte ich diese Sachen vor 2 Stunden gemacht ! Es ist alles so komisch ich kann das nicht richtig erklären. Und erst wenn ich meine Augen schließe und alles dunkel/schwarz sehe ist alles 'real' ... Was ist mit mir los ?? Einpaar Sachen über mich,die vllt etwas helfen könnten: •Ich gehe sehr spät schlafen und wenn am nächsten Tag Schule ist,schlafe ich extrem zu wenig! •Ich weine sehr viel in letzter Zeit, weil der Junge den ich liebe mich wie Müll behandelt und mich vllt hasst und mich nur auslacht (nichts ernst nimmt).. Weiß nicht ob ich deswegen depressiv geworden bin oder so.... Kann das nicht einschätzen. •Ich denke mir oft "omg wie heftig,dass ich aus meinen eigenen Augen alles sehe. Und dass allgemein alles aus meiner Perspektive passiert" also ich finde das halt interessant einfach, keine ahnung hahaha🤷🤷

Bitte hilft mir.. Jetzt ist dieser Zustand wieder vorbei,aber wrnn er wieder kommt,möchte ich gerne wissen was ich machen soll..... Danke im voraus

...zur Frage

Schizophrenie und bipolare Störung , wie damit leben?!

Bei mir wurde leichte schizophrenie und bioplare störung diagnostiziert ! Ich kann nicht mehr aus dem Haus seit wochen ... Und langsam wird mir langweilig daheim ... Was soll ich nur tun habt ihr mir eine Idee ? PS: Bin noch in ambulanter Behandlung aber das geht auch immer nru 1 Std jede 2. Woche ...

Und :

Müssen psychisch Kranke nach dem Tod weiterleiden (Seele usw unsterblich) ... ?!

...zur Frage

Was ist eigentlich mit unserer Gesellschaft los,wie wird jeder Mensch, der nicht so tickt, wie die Mehrheit direkt als krank angesehen..?

Ich kapiere da so einiges nicht. Es gibt heutzutage so viele Meschen, die irgendwie anders sind. Die Probleme in der Schule haben oder so, aber anstatt einfach einzusehen, dass sie es nicht drauf haben, betteln Eltern lieber tausendmal um irgendeine Diagnose. Ich denke nicht,dass es adhs, autismus und all diesen Quark nicht gibt, aber ich glaube nicht, dass all diese Kinder wirklich krank sind.

Wieso müssen einem Menschen direkt irgendwelche Tabletten verschieben werden. Wieso dürfen Menschen nicht anders sein und anders ticken.

Das ist es doch, was eigentlich krank ist. Menschen sind unterschiedlich. Mit unterschiedlichen Potentialen, Einstellungen, Meinungen, Verhaltensweisen,...

Das ist doch irgendwie normal.

Wieso vermittelt man schon Kindern und Jugendlichen , dass sie in irgendeiner Form gestört sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?