Kein Hungergefühl mehr. Magenverkleinerung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,
Soweit ich weiß verkleinert sich der Magen tatsächlich, wenn man über einen längeren Zeitraum wenig isst!
Du solltest auch, wenn du nicht wieder zwanzig Kilo zunehmen möchtest, deine kalorienzahl nur langsam erhöhen. Denn dein Körper geht davon aus, dass er alles ansetzen muss, um für die nächste "Hungersnot" vorzusorgen.
Deine Kreislaufprobleme könnten daher kommen, dass dein Körper unterversorgt ist. Aber auch daher, dass du vielleicht zu wenig getrunken hast?? (Du brauchst min 2l am Tag)

Wenn ich vielleicht noch meine persönliche Meinung dazu sagen dürfte:
Ich weiß nicht aus welchen Gründen du so wenig gegessen hast. Aber das klingt nicht besonders gesund. Und dir geht es ja auch nicht gerade blendend, oder?
Vielleicht wäre es das beste, einfach mal zum Arzt zu gehen.

Ich wünsch dir alles gute. :)

Dankeschön. Trinken tue ich aufjedenfall genug. Ich War auch beim Arzt und der meinte nur ich soll zunehmen aber das ist ja nicht der Sinn (ich möchte nicht wieder dick werden😊)

0

Der Magen ändert seine Größe nicht - das ist ein Irrglauben. Er gewöhnt sich lediglich an andere Mengen und Portionsgrößen.

Heisst das, wenn ich langsam meinen Magen an mehr Essen gewöhne, dass mein Problem dann evtl behoben ist?

0

Wie alt bist du denn?

Das kann an der Pubertät und deiner Ernährungsweise liegen. Du solltest dein Essen gründlich kauen, und möglich Nährhaltig dich ernähren und nicht einfach Satt. Denn sonst meldet dein Körper das er Nährstoffe braucht obwohl dein Magen fast ganz voll ist, dadurch isst du etwas und fühlst dich nach 2 Bissen satt. Also immer schön Gesund ernähren! Besonders in der Pubertät da der Körper diese umso mehr braucht! 😉

0

Was möchtest Du wissen?