Kein gutes Abitur?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es geht nicht um die Schulnoten, bzw. den Durchschnitt, sondern um den Schulabschluss an sich.

Angenommen, Du hast ein schlechtes Abi-Zeugnis, ein durchschnittliches Realschulzeugnis und ein hervorragendes Hauptschulzeugnis, bewirbst Du dich dann mit dem Zeugnis der Hauptschule?

Ob das Abi nun schlecht ist, oder nicht, ist fast egal. Der Abschluss ist mehr wert, als eine mittlere Reife.

Wenn Du magst, kannst Du das Realschulzeugnis der Bewerbung beifügen.

Ich hatte zwar kein schlechtes Abi, aber ich habe einfachimmer beide Zeugnisse eingereicht, da mein Real-Abschluss eben doch deutlichbesser war.  

Nur mit dem Real-Abschluss würde ich mich nicht bewerben,das kommt jedem Personaler komisch vor.

Hallo,

ich habe selber eine Weile in der Ausbildungsabteilung gearbeitet und ein Einstellungsverfahren mit geführt.

Ich kann dir nur so viel sagen: Je mehr positives du Preis gibst, desto besser.

Am besten legst du deinen Realschulabschluss und die letzten beiden Abiturzeugnisse bei. (Zudem auch alle Praktika-Nachweise und bestenfalls Urkunden von Wettbewerben oder ähnlichem)

Ich wünsche dir viel Glück!

Du musst eh' immer Dein letztes Zeugnis vorlegen, denn sonst hast Du eine Lücke in Deinem Lebenslauf.

Ob Du nun den Realschulabschluss beifügen willst, ist Deine Sache.

Würde ich persönlich auf keinen Fall tun. Von Realschule würd' ich denen erst gar nichts erzählen. Die schauen ohnehin nach, welcher sozialen Kategorie Deine Adresse zugeordnet ist. Ist das eher weniger bevorzugt, käme die Realschule dann noch hinzu ! Ist leider so.

Klar, kannst du machen, man wird sich aber fragen, was du die letzte Jahre denn so gemacht hast. Die Zeit bis zum Abi wäre bei dir im Lebenslauf Leerlauf. Und das macht einen schlechteren Eindruck als als schlechtes Abi. Bewirb dich einfach mit beiden Zeugnissen.

Das ist doch völlig normal, dass man bei jeder Bildungsart schlechter wird. Das genau wie bei einem Spiel. Level 1 ist auch noch watscheneinfach aber Level 10 ist schon sau schwer und man braucht womöglich viele Versuche. Ich habe auch in der Volksschule/Grundschule auch noch ein Zeugnis mit lauter Einser gehabt und beim Volksschulabschluss lauter Einser und nur zwei Zweier. In der Matura (Abitur) jedoch hatte ich nur einen Durchschnitt von 3,3 und im Studium konnte ich noch froh sein wenn ich es überlebe und nicht zwangsexmatrikuliert werde. Verstehst du was ich damit sagen will? :)

Ein schlechtes Abi ist besser als ein Realschulabschluss. So ist das nun mal.

Was möchtest Du wissen?