Kein Gewährleistungsausschluss im Vertrag, was für Konsequenzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Käufer hat dadurch zwei Jahre Gewährleistung, dein Vater haftet also im ersten Jahr für Mängel, sofern er nicht beweisen kann, dass sie erst nach dem Verkauf auftraten. Im zweiten Jahr liegt die Beweispflicht dann beim Käufer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das der käufer sich bei problemen an ihn wendet und reparaturen fordert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?