Kein Geschenk zum Vierzigsten von Ehemann? Was bedeutet das an Wertschaetzung?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Nun ich hätte mich über den Kuchen und die Karte gefreut. Und den Kuchen lieblich zu verpacken wäre etwas schwierig.

Eine Reise macht auch nicht jeder mal zum 40. 

Was ich nicht in Ordnung finde ist das mit dem Fahrrad. Wenn der Schmuck ausfällt weil  ihr sparen müßt dann sollte das auch für ihn gelten.

Hallo,

das Du jetzt materiell eingestellt bist, das glaube ich nicht. Du wirst Deinem Mann halt einfach einen Wink gegeben haben, das Dir dieser Schmuck, den Du erwähnt hast , sehr gut gefällt.

Und ganz ehrlich aufmerksame Partner merken sich so was auch und machen dem Partner gerne die Freude, wenn sie merken wie gut dem Partner etwas gefällt.

Das Du überhaupt enttäuscht bist, kann ich sehr gut verstehen. Aus dem Grund, wenn eigentlich kein Geld da ist, dann ist auch keines da für ein Fahrrad. Denn was die heutzutage kosten, das weiß wohl jeder.

Auch über das lieblose Schenken von ihm darfst Du traurig sein, weil noch schnell irgendwo einen kleinen Kuchen "abschnappen" - am Besten noch vom Buffet - ist ja wirklich nicht so toll. 

Wäre was anderes gewesen, wenn er einen kleinen Kuchen irgendwo beim Bäcker geholt hätte und ein kleines Kerzchen reingesteckt hätte.

Außerdem für ein kleines Geschenk ist doch immer Geld da. 

Klar, habt Ihr schon die Reise zu Deinem vierzigsten Geburtstag gemacht, was echt toll ist, aber davon hat er ja auch selber was. Und bestimmt hat auch "er" das Reiseziel ausgesucht oder irre ich mich?

Es macht so den Eindruck, als hättest Du über Euer Geld nicht zu bestimmen, sondern nur Dein Mann.

Auch, wenn Du nicht arbeitest oder weniger, sollte es doch eigentlich selbstverständlich sein, das Du als Partner genauso über das Geld verwalten kann. Ihr seid doch schließlich eine Gemeinschaft, ein Paar, zwei die sich lieben. Da gibt es meiner Meinung nach , kein "Dir" und "mir".

Da es Dich belastet und Du sehr enttäuscht bist, red nochmal mit ihm. Denn das er sich jetzt das Fahrrad gekauft hat, zeigt auch, das Ihr nicht miteinander entscheidet, was gekauft wird, sondern nur Dein Mann dies "darf" und das solltest Du ganz schnell mal ändern.

 Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter?

Anscheinend hast Du dies schon immer so mitgemacht. 

Setz Dich durch. Wenn Du das nicht kannst, dann wird auch Dein Mann weiterhin entscheiden, was "Du" zu wollen hast.

Sprich auch das an, das dies Geld für die Rückzahlung der Schulden bei Deiner Mama gewesen wäre.

Nur, wenn Du klipp und klar sagst, was Du möchtest, wird er Dir auch zuhören und wenn es ihn wirklich interessiert, was Du fühlst, dann wird er es ändern - mit Dir zusammen!

Liebe Grüsse!

War die Reise als Geschenk gedacht? Hast Du ordentlich mit dem Zaunpfahl gewinkt wegen Deines erhofften Geschenks? Männer sind da manchmal erstaunlich ... unempfindlich, solche Sachen zu bemerken.  Das ist die eine Seite.

Die andere Seite ist seine Großzügigkeit gegenüber seinen eigenen Wünschen in einer Zeit, in der man eigentlich schon an die Rückzahlung der Schulden an Deine Eltern. 

Arbeitest Du selbst nicht? Will er es nicht oder willst Du nicht? Mit persönlich wäre es unerträglich, abhängig zu sein von den Marotten eines Partners, dessen Ansichten mit den meinen nicht unbedingt übereinstimmen.

Ich habt wenig Geld und dazu noch Schulden bei der Mutter, aber ihr fahrt trotzdem in den Urlaub? Also das finde ich schon sehr dreist....

Zu dem Geschenk: Ihr habt wenig Geld (du hast es ja auch mehrfach betont) und trotzdem reicht dir ein Urlaub nicht??? Also das ist ebenfalls dreist...Ihr habt euch doch schon den Urlaub geleistet und das mit dem Kuchen ist doch eine nette Idee - im Ausland ist es ja auch nicht so leicht irgendetwas persönliches selbst zu machen. Man ist halt in einem Hotel...

Die Wertschätzung passiert ja im Alltag und ist wertvoller als irgend ein Geschenk auf den Geburtstag.

Vor allem wenn man etwas knapp bei Kasse ist und das ist der springende Punkt....sprich ihn nicht wegen dem fehlenden Geschenk an sondern wegen dem unnötigen Kauf des Fahrrades und dass ihr in die Ferien fahrt, statt endlich eure Finanzen auszugleichen.

Stelle einen Sparplan zusammen, wie ihr deiner Mutter das Geld wieder zurück zahlen könnt...

Ich denke das ist viel wichtiger, dass ihr euren Lebensstil eurem Einkommen anpasst.....denn sonst führt dies über kurz oder lang zum Desaster.

Dir im Nachhinein noch alles Liebe und Gute zum runden Geburtstag

Es hört sich so ziemlich danach an, als wenn du finanziell abhängig bist von deinem Ehemann.

Wie währe denn mal generell ein Gespräch über Geld. Denn auch als Nichtverdiener hast du Anspruch auf ein Taschengeld von deinem Ehemann. Dieses bemisst sich an seinem Einkommen.

Und dann kaufst du dir die Kette eben selbst.

Als Nichtverdiener ist man nicht Rechtelos.

Solltest du selber verdienen, dann kauf sie dir auch selbst.

Du bist ziemlich Materiell eingestellt, sei doch froh das dein Mann an deine Meinung Geburtstag bei dir ist und nicht irgendwo, das er andeindm Geburtstag mit dir im Urlaub ist und villeicht sogar dieser Urlaub das Geschenk ist? Und er will dir schließlich auch den Schmuck kaufen, also sei doch froh.

Wieso bist du so materiell eingestellt? Er hat mit dir eine schöne Reise gemacht und war sehr liebevoll zu dir. Aber es muss auch noch das Schmuckstück sei . Du wirkst auf mich gerade... sorry dafür... wie ein bockiges Kleinkind, was nicht bekommt, was es möchte.

Ich finde, auch wenn du es so betonst...klingt das dennoch sehr materialistisch und fordernd...

Da bin ich froh, dass es bei uns nicht so ist! :) wir reichen einander, auch nach Jahren...

Die Reise sollte Geschenk genug sein... Aber es muss ja unbedingt DER Schmuck aus DEM Laden sein...

Ich finde das mit der Reise, dem Küchlein, und der Karte süß...!

Ich fände es blöd. Man sollte sich zu den paar Tagen im Jahr was ausdenken. Muss nichtmal unnötiger Schmuck sein. Für mich ist es wichtiger, dass er mir zB schöne Blumen mitbringt, sich Gedanken macht oder einfach was besonderes für mich macht. Und das macht er auch, und ich natürlich auch. So unaufmerksame Männer gehen mir nicht rein :O ich verstehe dich. 

Sprech dich mit ihm aus, mit 40 sollte man das doch schon machen können ohne auf Hilfe von Außen angewiesen zu sein.

Und er ist zu nichts verpflichtet, wenn er sein eigenes Geld für ein Fahrrad (ach komm, das wird schon nicht 10000 euro gekostet haben oder?) kann er das doch machen, wo ist das Problem?

Ist natürlich bisschen blöd wenn ihr noch Schulden bei deiner Mutter habt, aber deswegen wäre es doch Schwachsinnig sich nix mehr kaufen zu dürfen. Wenns nach deinem Prinzip ginge dürfte Deutschland sich schon seit 40 Jahren nix mehr leisten als die Schulden zurückzuzahlen^^

Ich sehe da jetzt kein Problem. Und was das Geschenk angeht... keine Ahnung ich persönlich finde Geschenke eh überflüssig, vielleicht steigerst du dich da auch zu sehr rein? Ein herzlicher Glückwunsch und eine feste Umarmung sind doch viel mehr Wert als alles andere...

Schmuck ist eh so ne Sache... da freuen sich die Frauen immer so sehr darüber und nach 2 Monaten liegt das dann einfach nurnoch irgendwo in der Wohnung rum als hätte es nie existiert.

Also mal locker bleiben, Klunker ist letztenendes nur reine Geldverschwendung... Also so sehe ich das, und du hast ja nach meiner Ansicht gefragt: Ich würde in jeder Situation den Kuchen bevorzugen ;) :P

"Pfenningfuchser" nennen Schenken natürlich Geldverschwendung!

0
@Minischweinchen

Nicht schenken an sich. Mir geht es mehr darum ob das Geschenkte auch sein Geld wert ist.

Aber na klar, wer genug Geld hat der braucht sich um so Kleinigkeiten ja keine Sorgen machen, gell?

0

Wer sagt das man den Geburtstag feiern sollte ? ich finde es viel besser wenn man seinem Partner einfach ab und zu was gutes tut anstatt immer nur an fest vorgeschriebenen feiertagen.

Um das geht es doch jetzt gar nicht und vor allem ist ihr Geburtstag auch kein Feiertag!

0

Sei nicht böse, das passiert mal. Ich habe auch unseren 30. Hochzeitstag vergessen, habe mit meiner Frau darüber geredet und danach eine Heftige Sause gemacht, mit Geschenk ! Seitdem, alles wieder gut !

Traurig, dass man so materialistisch sein muss. Zeit und Aufmerksamkeit, sind die schönsten Geschenke. Ihr solltet reden.

Wie war das mit den Geschenken in den vorigen Jahren?

Kann es sein, dass Du Dinge über deine Beziehung stellst?

Was stimmt mit Dir eigentlich nicht, dass Du aus so einer Geschichte gleich ein Drama machen musst und deshalb gleich die ganze Beziehung in Frage stellst?

Warum bist Du mit Deinem Mann verheiratet?

Was hält Dich bei ihm?

Die Macht der Gewohnheit? Sein Einkommen? Seine Geschenke?

Ist das alles?

Du musst mir diese Fragen nicht beantworten, aber Dir selbst.

Denk-mal …
… darüber nach!

Was möchtest Du wissen?