Kein Geld vom Amt

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

habe die papiere des vermeintlichen job vorgelegt (jedoch noch KEINEN arbeitsvertrag) nur das ich etwas in aussicht habe

Dann hast Du einen Fehler gemacht. Über "ich führe Gespräche mit potenziellen neuen Arbeitgebern" informiert man höchstens mündlich im Beratungstermin bei der Arbeitsagentur oder listet diese in die "Liste meiner Bewerbungen und Status" auf.

Man kündigt ja auch keinen bestehenden Job für "etwas in Aussicht haben", sondern wartet auf den Vertrag und kündigt dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 13:06

ja aus fehlern lernt man... beim amt gilt immer : "gutmütigkeit wird bestraft" ich kenne so viele faule säcke die sich quer stellen und denen passiert nichts , ich bin immer der idiot der was tun will aber dann machen die einen richtig platt sobald die sehen man will etwas tun ... j

0

Hast Du Dich inzwischen mal wieder beim Amt gemeldet? Das wäre doch der erste Schritt. Außerdem wirst Du Dich sicher auch weiter bewerben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 12:39

ja ich habe schon 10x dort angerufen ...

0

Durch die Vorlage der Papiere sind die Leute davon ausgegangen, dass du einen Job hast -also Leistungsbezug beendet, du müsstest dann ja auch einen Aufhebungsbescheid bekommen haben. Hast du eine Änderungsmitteilung abgegeben oder etwas unterschrieben? Wann bist du nach der Vorlage der Papiere wieder vorstellig geworden und hast du einen Fortzahlungsantrag abgegeben. Geh zum Amt, trage dein Anliegen vor - aber sachlich, die sitzen am längeren Hebel- und frage nach einen Vorschuss bis zur endgültigen Klärung. Wann hast du das letzte Mal Leistungen bekommen und in welcher Höhe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 13:01

aufhebungsbescheid bekommen , ich habe keine änderungsmitteilung abgegeben und nichts unterschrieben ! ja ich bin wieder vorstellig gewesen und habe das geklärt , und nein keinen fortzahlungsantrag abgegeben , das letzte mal leistungen bekommen : anfang januar , aber auch schon gekürzt extrem gekürzt

0

Du musst da persönlich auftauchen,vorher aktuelle Kontoauszüge ziehen und damit an der Anmeldung deine Mittellosigkeit belegen,dann muss dir sofort geholfen werden,du darfst dich nur nicht abwimmeln lassen,dass steht dir zu !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh morgen hin und bestehe auf einer Barauszahlung. Nimm den letzten Kontoauszug mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 12:40

alles klar werde ich dann wohl machen kann so nicht weiter gehen

0

Persönlich hingehen. Und genau das sagen! Du hast kein Geld mehr und kannst dir Nichtmal was zu essen kaufen. Du hast ein Recht darauf. Und würde das Haus nicht verlassen ohne Check oder ähnliches!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 12:41

okay werde ich machen geht ja nicht anders , danke

0
Kommentar von Jackii1991
05.02.2015, 12:41

Ja lass dir blos kein Quatsch erzählen von denen. Die sind verpflichtet zu helfen. Viel Erfolg

1
Kommentar von tila1277
05.02.2015, 12:42

Tja, ich warte schon seit November auf Geld und immer wieder wollen die neue Papiere sehen. Aber bei uns in der Schweiz ist das halt nicht so einfach -.-

0
Kommentar von Jackii1991
05.02.2015, 12:44

Da weiß ich leider nicht wie das ist.... Seit November? Wovon lebst du denn im Moment? Ich würds trotzdem mal mit persönlich hingehen versuchen. Kann mir nicht vorstellen das die nicht helfen müssen. Wir sind keine 3. Welt Länder. Hier muss keiner hungern.

0

GANZ EINFACH:

In so einem Fall muss Dir das Amt entweder eine Barauszahlung machen oder DIR eine "Einmal-EC-Karte" geben, mit der Du dir dein Geld abheben kannst und die Karte dann vom Automat eingezogen wird.

GANZ WICHTIG:

Wenn sich dein Amt querstellt ==> Sofort zum Sozialgericht / Verwaltungsgericht deiner Gemeinde gehen und (kostenlos!!) eine sofortige einstweilige Verfügung erwirken!

Gruß M@rco

(PS: Ich hoffe Du bist ein ehrlicher Mensch in Not ! Denn in Bezug auf "Sozialschmarotzer" müsste ich hier Sätze posten, die wohl mein Ende auf GF wären.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 13:11

ja ich werde morgen früh zu diesem notfall schalter gehen , ja ich möchte mich ungern mit dem amt anlegen weil so dauert es umso länger aber notfalls muss ich das wohl ja ich bin ein ehrlicher mensch in not , ich WILL arbeiten jedoch lasse ich mich nicht ausbeuten und gehe ohne bezahlung arbeiten , ich bin mir nicht zu fein für etwas jedoch sollte die bezahlung stimmen , und jeder der sagt "dann geh doch für 1 euro müll aufpicken jeder muss was tun" dann sind das meistens leute die 30€ pro stunde fürn büro job kassieren und noch nie in der situation waren

0

Ist doch deine Schuld. Wieso wartet man nicht bis man einen Arbeitsvertrag in der Tasche hat und reicht es dann ein? So wäre es evtl zu einer Überzahlung gekommen doch die hättest du dann eben zurückgezahlt.

Und Anrufen bringt da nichts. Da muss man schon selber hingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aachen420
05.02.2015, 13:03

ja aus fehlern lernt man... aber darf ja auch nicht sein das die ohne etwas schriftliches (bis auf so einem info blatt von der arbeit) einfach das geld kürzen

0

Was möchtest Du wissen?