Kein Geld mehr wegen teurem Haus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, ein Haus zu bauen benötigt einen hohen finanziellen Aufwand. Mit dem Haus alleine ist es aber noch nicht getan, denn es muss ja auch eingerichtet werden. Ist das Geld dafür nicht vorhanden, muss auch dies auf Pump gekauft werden und zu den Hausraten kommen noch diese Raten. Auch Autos habt ihr sicher, Kaufpreis, Versicherung, dann noch gestiegene Benzinkosten, da kann es schon mal eng zugehen und vor 5 Jahren haben deine Eltern zwar an ein sicher großes Zimmer für dich gedacht, nicht aber an einen Schulaustausch. Es wäre ungerecht dieses nun den Eltern vorzuwerfen. Zeig doch etwas Eigeninitiative und verdiene etwas z.B. durch einen Ferienjob, das schaffen andere Schüler auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häuser kosten ne Menge Geld. Da kann es schon mal eng werden. Ist halt auch schwierig so langfristig zu planen. Da kann man sich schnell verschätzen und die finanzielle Situation kann ich innerhalb von ein paar Jahren schnell mal ändern.

Ich würd jetzt mal sagen, der Schüleraustausch ist doch Luxus. Wäre schade, wenn es nicht klappt, aber ist halt so. Gibt ne Menge Leute die sowas nicht einmal in Betracht ziehen können. Und nen Schreibtischstuhl kann man auch günstig bekommen, vielleicht auch gebraucht. Lampen gibts für nicht mal 10 Euro bei Ikea. 

Wenn du dich mit günstigen Sachen nicht zufrieden gibst, musst du eben trotz Schule arbeiten gehen und selbst ein bisschen Geld verdienen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wir weder Einkommen, noch Ausgaben, Verbindlichkeiten und Vermögenswerte, Deiner Eltern kennen, kann man kein objektives Urteil, über ihre finanzielle Situation abgeben.

Ich würde sie einfach mal fragen, wie es mit ihrer finanziellen Situation aussieht. Weniger aus Neugierde, sondern aus ehrlichem Interesse, deiner Seite, und um zu verstehen, warum das Ein oder Andere nicht finanzierbar ist.

Ich denke Kinder haben da durchaus ein Anrecht, ab einem gewissen Alter, auch die finanziellen Möglichkeiten, ihrer Eltern, zumindest grob zu kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne ich aus meiner Jugend von meinen Eltern auch. Wenn man sich ein Haus kauft, das hauptsächlich über Kredite finanziert wird, dann muss man buckeln bis zum Erbrechen und es langt hinten und vorne nicht und sollte einer den Job verlieren, dann wird es richtig schlimm. Und ja, da fehlt oft der Weitblick.

Aber vielleicht schaffen es deine Eltern und du bist später mal der Nutznießer eines netten Erbes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney1904
27.10.2016, 19:50

Ist echt schade... Lieber hätte ich ein kleines Haus oder eine Wohnung, dass dafür aber von vorne bis hinten eingerichtet ist und Geld für Urlaube, Austausch und den Rest da ist...

0

frag Deine Eltern warum kein Geld da ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ist das eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?