Kein Geld für Abwasseranschlusskosten, was ist zu tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So ist es leider. Damit muss man immer rechnen, wenn man im relativ günstigen Außen- oder Randbereich baut. Mit einer Minimalrente habt ihr wahrscheinlich auch kaum die Möglichkeit, ein Darlehen aufzunehmen. Wie steht es mit den evtl. späteren Erben?. Sonst könnt ihr höchstens noch ein Darlehen beim Sozalamt beantragen, und dafür eine Grundschuld anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

derzeit versuchen die Umweltbehörden alle dezentralen privaten Abwasseranlagen stillzulegen. Mit der Genehmigung bis 2015 kann hier aber derzeit kein Zwang ausgeübt werden. Allerdings wird wohl für eine Genehmigung danach ein Rechtsstreit notwendig werden, wenn die Behörde in Ihrem Fall den offensichtlichen Härtefall nicht anerkennt. In Ihrem Fall muss geklärt werden, ob Ihnen der Anschlusszwang wirtschaftlich zuzumuten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://bundesrecht.juris.de/whg_2009/BJNR258510009.html#BJNR258510009BJNG000900000

Hier kannst du dich ein wenig schlau machen über das Gesetz zur Abwasserentsorgung.

Aber so wie ich das auf §56 rauslese dürfen die bestimmen auf welchem Wege du dein Abwasser entsorgs.

Du kannst dich jedoch auch bei einem Anwalt schlau machen und gegeben falls ein Anwaltsschreiben von ihm aufsetzten das sie kein Recht haben dich zu einem Anschluss zu zwingen.

Vorrausgesetzt natürlich das sie wirklich kein Recht dazu haben.

MfG

Christian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuergast
16.10.2010, 08:34

Hallo Christian, danke für Deine Antwort. Wo könnte von der Regierung noch stehen, das neu errichtete Abwasseranlagen zu Gunsten der örtlichen Abwasserzweckverbände stillzulegen sind. Außer in den Abwassersatzungen der Länder.

0

Stellen Sie einen Antrag auf Stundung des Anschlussbeitrages und bieten sie Ratenzahlung an. Zum Termin nehmen sie ihre Eikimmensbescheinigungen mit. Da arbeiten auch nur Menschen, und die kennen solche Probleme zu Hauf.

Lassen sie sich nicht mündlich abspeisen. Auf die Ratenzahlng haben sie einen Rechtsanspruch. Den Antrag schriftlich stellen und auf "Bescheidung" bestehen.

Sie werden die Kosten für die Nachrüstung ihrer Hauskläranlage sparen, die ihnen ja auch nur bis 2015 geholfen hätte und können daraus die ersten Raten zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuergast
16.10.2010, 15:11

Warum bekommt der Bürger nicht das Recht mit seinem Eigentum zwischen Eigenentsorger oder dezentraler Entsorgung zu wählen? Wenn doch die erfordl. Bedingungen eingehalten werden auch über 2015 hinweg. Die Unterhaltungskosten bei 2 Pers. sind überschaubar, hingegen auferlegte Abwassergebühren und erfordl. Beiträge nicht!

0

Was möchtest Du wissen?