Kein Gehalt nach fristloser Kündigung vom Arbeitgeber 450€ Job

4 Antworten

Eine fristlose Kündigung ist dem Arbeitgeber weder von der Sache her noch von der Form her erlaubt, da es (nehme ich an) seinerseits keinen Grund für eine solche Kündigung gibt und eine Kündigung zwingend schriftlich erfolgen muss.

Diese Kündigung bleibt trotzdem nur dann wirkungslos, wenn Du weiterhin zur Arbeit erscheinst und Deine Arbeitskraft anbietest (denn das Ausbleiben des Novembergehalts ist bis zu diesem Zeitpunkt jetzt wohl noch nicht grundsätzlich zu beanstanden).

Die Kündigung entbindet den Arbeitgeber jedenfalls nicht von der Zahlungsverpflichtung. Sollte es auch in nächster Zeit nicht zur Zahlung des Novembergehalts trotz nachweisbarer Aufforderung kommen, bist Du Deinerseits zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Fordere den Arbeitgeber schriftlich mit (angemessener) Fristsetzung und Androhung rechtlicher Schritte zur Zahlung auf. Da es offensichtlich keine vereinbarten Ausschlussfristen für Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis gibt, hast Du nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 195 "Regelmäßige Verjährungsfrist" ab Ende dieses Jahres 3 Jahre Zeit, Deine Forderungen auch gerichtlich geltend zu machen (wenn Du Dich nicht so verhältst oder äußerst, dass der Arbeitgeber davon ausgehen kann, Du würdest Deine Forderungen nicht geltend machen).

450€-Job ohne Vertrag

Das halte ich für ein Gerücht. Du bietest Arbeitsleistung der Arbeitgeber Geld dafür, das nennt man Vertrag (übereinstimmende Willenserklärung).

das ich fristlos gekündigt bin (per SMS)

Ein Vertragsverhältnis kann nur schriftlich gekündigt werden. Biete deine Arbeitskraft an, suche einen Arbeitsrechtler auf und bereite eine Klage vor.

Das Problem ist ja, wenn ich weiterhin meine Arbeitskraft anbiete steigt das Gehalt, das er mir schuldet und ich schätze Ihn wirklich so ein dass er nicht bezahlen wird.

0

Eine Kündigung ist nur in Schriftform gültig. Ob eine SMS als Schriftform gilt, wage ich zu bezweifeln. Schlecht ist natürlich, dass du keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast.

Ich würde dir raten, mal mit dem ganzen Problem zu einem guten Anwalt für Arbeitsrecht zu gehen und dich dort beraten zu lassen.

Ob eine SMS als Schriftform gilt, wage ich zu bezweifeln.

Deine Zweifel sind berechtigt. "Schriftform" heißt tatsächlich "Papier", denn jede elektronische Form (auch z.B. als Fax) ist ausgeschlossen.

Das Fehlen eines schriftlichen Vertrages ist für diesen Fall bedeutungslos.

0

Wer zahlt das Gehalt, wenn der Arbeitnehmer, krankgeschrieben ist?

Hallo, ich habe seit 01.05.14 auf Minijob (450€) gearbeitet. Im dem März 2015 war ich für ganzen monat krankgeschrieben. Und ab 01.04.15 Arbeitgeber hat mich gekündigt. Jetzt habe ich volgende Problem, ab 01.04.15 bekomme ich ALG 2, aber für dem Märzt (03.2015) habe ich immer noch kein Geld gekriegt. Wer soll das Geld zahlen? (Arbeitgeber, Krankenkasse, Arbeitsamt) ?

...zur Frage

450 Euro Job und Ferienjob Arbeitgeber Bescheid geben?

Hallo,

ich habe momentan einen 450 Euro Job und habe 2 Wochen wo anders gearbeitet(Ferienjob). Muss ich das meinem Arbeitgeber vom 450 Euro Job mitteilen? und muss ich irgendetwas besonderes beachten zwecks steuern?

Vielen Dank freue mich auf antworten! Möchte keine Probleme bekommen!

p.s.: habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und mich schon für einen Studienplatz beworben (falls das eine Rolle spielt)

...zur Frage

Muss ich dem Arbeitgeber sagen, wenn ich in den Urlaub fahre?

Habe einen 450€ Job mit recht flexiblen Arbeitszeiten und muss jetzt dann 5 Tage am Stück nicht arbeiten. Kann ich dann einfach wegfliegen, oder muss ich das sagen?

...zur Frage

Über 450-Euro-Job immer sozialversicherungspflichtig?

Eine Freundin fängt im Dezember einen Job an, in dem sie ca. 560 Euro brutto verdienen wird. Sie ist sich unsicher, ob er sozialversicherungspflichtig ist, da der Arbeitgeber dazu nichts gesagt hat und bei Vertragsabschluss keine Sozialversicherungsnummer haben wollte. Im Internet hatte ich jetzt gesehen, dass sie damit in einer Gleitzone liegt, die immer (?) sozialversicherungspflichtig ist? Oder hat es auch mit den Arbeitsstunden/Woche zu tun?

...zur Frage

Arbeitslos zwischen Studienabbruch und Ausbildungsbegin?

Ich habe mein Studium abgebrochen und bin ab Februar exmatrikuliert. Ich habe jedoch schon einen Ausbildungsplatz, welcher jedoch erst im September anfängt. Mein großes Problem ist die Krankenkasse, diese kann ich mir nicht leisten. Ich habe noch einen 450€ Job welcher mir (ohne Krankenkasse) bis September reichen würde und mir genug geld einbringt. Ich will also kein zusätzliches Geld vom Amt sondern nur die Krankenkasse bezahlt bekommen und weiterhin meinen 450€ job ausüben. Wie ist das möglich oder ist das überhaupt möglich? Auf was muss ich noch achten (rentenversicherung oder ähnliches)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?