Kein Englisch in der Oberstufe? Sinnvoll?!

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Behalte lieber Englisch, weil... 66%
Nimm besser eine Naturwissenschaft, weil... 33%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Behalte lieber Englisch, weil...

Ich kann dir als Chemiker nur eines sagen: Wenn du in englisch nicht halbweg fit bist, dann kannst du ein naturwissenschaftliches Studium ziemlich vergessen. Dreiviertel der Literatur ist in Englisch. Manche Vorlesungen sind in Englisch, die meisten Fachvortraege sowieso. Das Beherrschen der englischen Sprache wird, wenn du ein naturwissenschaftliches Fach studierst, einfach vorausgesetzt. Dazu kommt, dass du heutzutage auch Auslandsemester oder -praktika brauchst. Und dort - spricht man natuerlich ebenfalls englisch.

Nimm besser eine Naturwissenschaft, weil...

das Deinen Interessen besser entspricht und auch für Deine berufliche Zukunft besser ist. Da haben Deine Eltern m.E. Unrecht, wenn sie sagen, das lernst Du an der Uni nach. Denn das Nachlernen dort ist mit sehr großem Lern- und Zeitaufwand verbunden. Da lernt man eher Englisch mehr "im Vorbeigehen"

Ich kenne mich mit dem aktuellen Kurssystem nicht aus. Englisch solltest Du aber auf jeden Fall fortsetzen. Insbesondere in den Naturwissenschaften ist Englisch "die Sprache".

Gymnasium Oberstufe Kurswahl?

Hallo, wir müssen demnächst unsere Kurse für die Oberstufe wählen: Mathe, Deutsch, Englisch, Profilfach (Naturwissenschaft/Sprache), Neigungsfach (Alles mögliche). Diese Fächer haben wir dann 4-Stündig. Nun muss ich erwähnen das bei mir als Profilfach nur Physik oder Spanisch in Frage kommt da ich in Chemie, Bio und Französisch nicht gerade der Beste bin. Mein Neigungsfach ist so gut wie sicher Sport (evtl. Geschichte). Ich habe ein sehr großes Interesse an Physik und recherchiere viel darüber in meiner Freizeit (hauptsächlich Astrophysik bzw Astronomie -> Astronomie wähle ich als Extra-2-Stündiges Fach welches Freiwillig ist und nicht benotet wird). Nach meinem Abi würde ich gerne (Astro)Physik studieren. Nun muss ich sagen ich bin in Physik eher der Durchnittsschüler eventuell etwas besser, habe momentan eine 2,5. Meine Frage wäre nun ob ich Physik als Profilfach nehmen sollte, denn es macht mir mir sehr viel Spaß und ich hätte einen Lehrer mit dem ich sehr gut klarkomme, jedoch habe ich schon so einige Horrorgeschichten über Physik 4-Stündig gehört: Mehrere aus meiner Klasse hatten Interesse an Physik 4-Stündig bis wir einen Vortrag über dieses Fach hatten, jetzt bin ich der einzige aus der Klasse. Mehrere haben mit erzählt das sie Personen kennen die in Physik 10. Klasse eine 1 oder 2 hatten und in Physik 4-Stündig unterbelegt haben bzw nur 5 Punkte etc. Was wäre nun eure Meinung bzw Erfahrungen zu meiner Frage denn für ein Physik Studium ist 4-Stündig nicht zwingend notwendig ich könnte es auch 2-Stündig nehmen, jedoch wären die Kenntnisse vom 4-Stündigen Kurs ein Vorteil denke ich. Ps: Schule: Baden-Württemberg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?