Kein Bock mehr zum leben 😕

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Ely16,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Huhu Ely16!

Das Du im Moment verzweifelt bist, ist gut zu verstehen. Das ist ok so und das darfst Du auch. Die Situation ist denkbar übel! Trotzdem gibt es Licht am Ende des Tunnels. Auch wenn Du zur Zeit ganz und gar nicht das Gefühl hast. Du mußt jetzt weiterleben und das Beste daraus machen. Stark sein - für Dich und Deinen Vater! Zeig Ihm, dass Du es besser machen kannst als Er!

Wenn Du ganz arg traurig bist, such Dir Menschen mit denen Du reden kannst und die Dich vllt auch mal in den Arm nehmen, wenn Du es brauchst. Oder such Dir ein Forum wo Du evtl Gleichgesinnte triffst. Jugendliche in ähnlicher Situation...

Ich wünsch Dir alles liebe!

Kopf hoch! :)

Hi,

Erstmal musst du wissen, dass es immer einen anderen Weg gibt. Ich musste größten Teils auch ohne einen Vater oder Mutter aufwachsen und jetzt weiß ich, dass ich mein restliches Leben so gut wie möglich gestalten werde. Also sehe in die Zukunft und vergesse was passiert ist weil dies leider nicht Rückgängig gemacht werden kann. Besuche deinen Vater so oft wie möglich mehr kannst du leider nicht machen. Aber bitte nehme dir nicht dein Leben. Stell dir mal vor wie sich dein Vater fühlen würde wenn er jetzt auch noch erfährt, dass seine Tochter Tod ist. Genau so deine Mutter.

LG

Du kannst ihn doch zweimal die Woche besuchen gehen, denn verrät er dir wie man am besten lebt.

Das hat doch jetzt keinen Einflussauf deinen weiteren Lebensverlauf. Hast doch sicher noch die Mama zuhause. Und die Zeit vergeht auch!

Reiß dich mal zusammen. Sich umbringen ist nie der richtige Weg, du musst dein Leben doch nicht abhängig von deinem Vater machen.. Es gibt viele schöne Dinge für die es sich lohnt zu Leben, Selbstmord ist eine permanente Lösung für ein temporäres Problem.

Heii duu :) Ich kann dich gut verstehen... Aber du bist jetzt stark sein, für deinen Vater, dein Vater braucht dich, er liebt dich doch!! Lenk dich ab... Hör Musik, Male deine Gedanken auf ein Blatt... Hört dich doof an ist aber so...ich hoffe ich konnte dir helfen :) LG

Dann überleg doch mal was deinen Vater bei seiner Entlassung erwartet, ich glaub nicht das er sein freies leben damit verbringen möchte um dich zu trauern

wann kommt er den raus?

du kannst ihn ja besuchen

denk doch dran wie beschissen es deinem vater gehen würde wenn du dir das leben nimmst, wenn du dich jetzt umbringst wäre das finde ich sogar egoistisch

Und wenn du dich umbringst, was wird dann aus deinem Papa?? Wie würde es ihm gehen?

Ich glaube, er würde sich dann auch die Schuld an deiner Tat geben, oder nicht?

Was möchtest Du wissen?