Kein bock mehr auf Zuhause-.-?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am einfachsten wäre es, erst mal zum Jugendamt zu gehen. Deine Situation dort schildern, deinen Wunsch nach räumlicher Veränderung schildern.

Deine Klamotten brauchst aber noch nicht packen. Wegen "ich muss unnötige Sachen machen, ich werde angeschrien und hab keinen Bock mehr zu bleiben" wird man nicht postwendend woanders untergebracht.

Aber Gespräche werden geführt etc.... und so oder so kann es sicherlich letztlich hilfreich sein für dich/ deine Familie/ eure familiäre Situation/ euren Umgang miteinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihc kenn mich da nicht sehr aus aber mit 12 kann man schlecht weg weglaufen ist immer eine schlechte obtion .. gibt es leute mit den du drüber reden kannst  freunde , eltern derfreunde  oder wenn es gnaz schlimm ist das jugendamt ( da kannst du wenn du alleine nicht willst j auch leute mitnehmen und denen das schildern die sicg darum kümmern merh weiss ich auch nicht viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterLobaloba
26.02.2016, 15:02

Mit meinen Freunden kann man nicht so gut drüber reden. :/

0

Du hast da nicht so viele Möglichkeiten, ich würde dir raten, zum Jugendamt zu gehen, denen den Fall zu schildern und dann helfen die dir bestimmt!

Einfach abhauen kannst du mit der momentanen Lage (Flüchtlinge, Kälte) so oder so nicht machen, das würde ich dir generell einfach nicht raten.

Bei Freunden zu wohnen stelle ich mir auch eher schwierig vor, da deren Eltern nicht sorgeberechtigt sind für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterLobaloba
26.02.2016, 15:15

Geht auch Pflegefamilie?

0
Kommentar von Rockige
26.02.2016, 18:18

Das das Kind nicht einfach so abhauen kann hat nix mit den Flüchtlingen oder der politischen Lage zu tun.

Es geht einfach nicht weil es eben noch ein Kind ist, auf der Straße schutzlos ausgeliefert wäre (Wetter und Menschen gegenüber), nicht alleine für sein Einkommen sorgen kann aufgrund des Alters.Und so weiter

0

Ja man kann sich seine Familie leider nicht aussuchen...Versuch dich in die Lage deiner Eltern hineinzuversetzen...redet mit einander...falls das alles nichts nützt wende dich ans Jugendamt, da kriegt du auf jedenfall Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir auch das heim empfehlen denn einfach weglaufen ist schlimm denn wo willst du wohnen essen oder schlafen. Überleg dir das nochmal denn da draussen sind auch schlimme menschen und da du 12 bist ist wird es nicht leicht für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterLobaloba
26.02.2016, 15:05

kann ich auch zu Freunden von Eltern wohnen?

0

Melde dich beim Jugendamt. Hast du keine Verwandten, die dich aufnehmen könnten? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heim wäre eine Lösung, aber ich war auch schon mal und ich finde das sehr schlimm!! Überleg dir das nochmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterLobaloba
26.02.2016, 15:00

wieso war es schlimm?

0
Kommentar von shadow96er
26.02.2016, 15:11

Ich weiß ja nicht, in was für einem Heim du warst, aber ich habe 11 Jahre lang im Heim gelebt und dort ist es nicht so schlimm, wie alle behaupten!

0

Was möchtest Du wissen?