Kein BAföG mehr, da kein Leistungsnachweis, da in mehrfacher Hinsicht psychisch krank - Härtefallantrag/Aufschub des Nachweises... oder BAföG lieber vergessen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich wäge gerade ernsthaft ab, ob ich mein Studium abbrechen sollte.
Gerne würde ich dennoch einen Antrag auf Weiterförderung stellen
bzw. die nun noch erforderlichen Unterlagen nachreichen - allerdings
habe ich Angst, die bereits an mich ausgezahlte Summe komplett sofort
zurückzahlen zu müssen. Wenn das passiert, werde ich mein Studium
abbrechen müssen. Ich bin eingeschränkt studierfähig, ja - aber
Studierbefähigung liegt vor. Auch fürs Abitur habe ich trotz meines
eigentlichen Potenzials meiner psychischen Labilität (und der
Krankheit und des Tods meiner Mutter) wegen fünf Jahre
gebraucht.

Die von mir bereits testweise ausgeübten Nebenjobs haben mich allesamt
binnen weniger Wochen an die Grenzen des Burnouts getrieben. Gerade
versuche ich es erneut, weil ich fast sicher bin, im Bachelor künftig
kein BAföG mehr zu erhalten – und irgendwie nicht einsehe, direkt
aufzugeben.

Hinzu kommen gravierende soziale Defizite, ich habe Kindheit und Jugend
fast gänzlich von Gleichaltrigen isoliert verbracht, weswegen ich
heute unter gravierenden Anpassungsproblemen leide.
Meine
einzige Möglichkeit wäre ein 'weiterer' Kredit, aber weitergehende
Verschuldung macht mir große Angst.

So arrogant es auch klingen mag – ich bin mir sicher, dass ich, wäre meine
Begabung rechtzeitig entdeckt worden, mich mit 25 nicht in der
Situation befunden hätte, mein Studium wegen meiner Ängste, des
damit einhergehend geringfügigeren Maßes erbrachter Leistung und
daraus resultierenden Geldmangels abbrechen zu müssen, sondern schon
längst fertig wäre. Bereits auf der Hauptschule habe ich erkannt,
dass ich dort eigentlich nicht hingehöre – aber ich konnte nichts
tun, sondern musste all diese Jahre verschenken. Jetzt stehe ich vor
der Entscheidung, ob ich mein Studium abbreche, da ich es nicht
schaffe, parallel in Teilzeit zu arbeiten.

Habe ich noch irgendwelche Möglichkeiten?

Wenn ich in irgendeiner Hinsicht ins Detail gehen soll, kann ich das gerne
tun.

Ich
bedanke mich!  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein ganzes hätte, könnte, wäre... interessiert leider niemanden.

Also entweder du packst, das was du dir vorgenommen hast oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flummy86
29.09.2016, 17:53

Beim Abitur hat es jemanden interessiert, deshalb bin ich heute da, wo ich eben bin. Hätte man mich für nicht hinreichend fähig gehalten, hätte ich heute kein Abitur, denn ohne entsprechende Einschätzungen hätte es die notwendigen Extrawürste nicht gegeben.

0
Kommentar von einfachichseinn
29.09.2016, 17:56

nur ist das Abitur nicht gleich Studium. Da gibt es leider viel weniger Extras

0
Kommentar von einfachichseinn
29.09.2016, 18:46

Diese nieschen, die du suchst, wirst du allerdings nicht finden.

0
Kommentar von einfachichseinn
30.09.2016, 11:12

Wie gesagt dein Wunsch ist leider nur eine Wunschvorstellung. glaubst du echt, dass du die einzige Person bist, die psychische Probleme hat und hochbegabt ist?

0

Was möchtest Du wissen?