Kein BaFög aufgrund Vermögen/Erbe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Geld wird angerechnet da es ein Vermögen ist, dass du erst aufbrauchen könntest, bevor du diese Gelder nutzt. Zudem geb ich dir den Rat (sofern du einen Antrag stellst) mit dem Antrag auf gar keinen Fall zu lang zu warten. Diese Bafög Stellen sind nicht die schnellsten, wenn du Pech hast wartest du mehrere Monate bevor du die ersten Gelder bekommst bzw. überhaupt mal das Ergebnis der Prüfung.

Allerdings ist so lange du das Geld besitzt, eine positive Rückmeldung sehr unwahrscheinlich.

Wozu brauchst du auch Bafög, wenn du 40.000 Euro auf der hohen Kante hast? Damit kann man eine WG und sein Studium ohne probleme selbst finanzieren und wenn man fertig ist, hat man das Geld in nem Jahr wieder reingearbeitet. (mal davon abgesehen, dass man selbst mit auto wohl kaum über 20.000 euro für 4 Jahre Studium braucht inklusive aller kosten)

Da sieht es schlecht aus. 5.200 € ist die Grenze. Ab da wird angerechnet. Ist das Geld, über welches du frei verfügen könntest? PS: Es gibt auch Schülerbafög!

BlakeisLively 21.10.2012, 02:57

Über die Hälfte kann ich mit 18 jahren verfügen, und der Rest wurde von meinen Eltern so angelegt, dass ich erst mit 24 darüber verfügen kann (damit ich nicht alles so schnell ausgebe, mal davon abgesehen,dass das ziemlich dumm wäre).

0
iLuxori 21.10.2012, 03:13
@BlakeisLively

Da du im Moment die FOS besuchst und dich im ersten Jahr befindest nehme ich an, dass mit Anfang des Studiums das 18. nicht mehr weit weg ist..? Dann würde es nichts mit BAFÖG. Aber besser als in die eigene Weiterentwicklung kann man das Geld ja eh nicht anlegen ;)

0
BlakeisLively 21.10.2012, 03:15
@iLuxori

ich werd dieses jahr noch 18, stimmt auch wieder, ist ja eine Investition in die Zukunft. Aber irgendwie tut mir das Geld jetzt schon leid^^

0
iLuxori 21.10.2012, 03:25
@BlakeisLively

Verständlich. Vor allem wenn man sieht, dass andere ihr Studium (zumindest zur Hälfte) quasi geschenkt bekommen. Dafür bist du aber keinem Amt Rechenschaft schuldig, musst nicht jedes Semester etliche Formulare ausfüllen und kannst Jobben ohne darauf zu achten, dass du eventuell zu viel verdienst.

0

Herzluchen Gluekwunsch, du komms ihne Hilfen des Staates aus und musst nux dafuer tun.

Nein, mit 40000€ Eigentum bekommst du kein BAföG; denn du darfst höchstens 5.200€ besitzen. Aber mal ehrlich, wozu BAföG und der ganze Stress, wenn du eh genug Geld hast? Dein Geld wird auf alle Fälle für Studium, Verpflegung und Unterhalt reichen, mit größter Sicherheit wird sogar noch ein Restbetrag überbleiben, der gar nicht mal so klein ist. Und da du ja eh einen Nebenjob aufnehmen willst, wirst du locker über die Runden kommen und du musst weniger von den 40.000€ "verbrauchen".

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du im BAföG-Antrag nicht angibst, dass du soviel besitzt. Aber eines kann ich dir versichern: Wenn es auffliegt, gibt's Ärger - und glaub mir, es wird früher oder später auffliegen...

BlakeisLively 21.10.2012, 03:08

So was würd ich nie machen, ich schätze, dass wäre Betrug.

0

Nein dieses Vermögen sprengt den Schonbetrag. Du wirst kein BAFöG erhalten.

Was möchtest Du wissen?