Kein Amphetamin gefunden, trotzdem MPU?

7 Antworten

Also bei harten Drogen wird schon eine MPU verhängt auch wenn nicht unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen wurde, man geht generell davon aus das wer sowas konsumiert nicht in der Lage ist ein Fahrzeug zu führen...Ich denke aber das es in diesem Fall ja keien wirklichen Beweise gibt um was es sich gehandelt hat, deshalb würde ich erstmal nicht davon ausgehen das es zu einer MPU kommt. Das er dazu angaben gemacht hat wo er die Drogen weg hat ist nicht so gut, er gibt ja im Umkehtschluss damit zu das es Drogen waren, aber denke selbst wenn er aufgefordert wird zu einer MPU oder medizinischen Untersuchung kommt er da mit nem guten Anwalt wieder raus...können ja nicht Beweisen das es harte Drogen waren...

Nein, du brauchst keine Angst zu haben, dass du zur MPU musst. Allerdings ist dieser Vorgang vermerkt, und wird 100% gegen dich verwendet, wenn du dann mal auffällig wirst, was nur noch eine Frage der Zeit ist.

Werden wohl leere drohungen gewesen sein sonst hätten sie einen drogentest gemacht!!! Und außerdem wird eig. keine MPU verhängt wenn man nicht aktiv im straßenverkehr teilgenommen hat ( also mit dem auto, fahrrad oder so ) sollte dennoch was kommen von der polizei oder so einfach n anwalt nehmen die paar euro sind gut investiert :-) allerdings wie gesagt wird wohl nichts kommen die machen einen gerne mal n bißchen angst. MFG

Und außerdem wird eig. keine MPU verhängt wenn man nicht aktiv im straßenverkehr teilgenommen hat

da irrst du dich aber, und ein Anwalt kann gegen die MPU-Anordnung nichts machen da die Anordnung ein Verwaltungsakt ist

0
@ginatilan

AHA mister schlaumeier :-) es kann nicht einfach auf verdacht der polizisten eine mpu angeordnet werden bzw. an die führerscheinstelle weitergeleitet werden, da diese ihm nicht nachweisen können dass er unter drogen stand oder welche besaß ( Sie haben keinen drogentest gemacht ). Allein die tatsache das die beamten eine weiße substanz gesehen haben reicht da nicht aus um mitbürger ärztlich untersuchen zu lassen was ja auch bei einer mpu der fall ist, und da hilft einen der anwalt weiter schon mal was von menschenrechten gehört? Dann könnten polizisten ja einfach jeden namen von irgendwelchen personen weitergeben und eine mpu veranlassen ( über die führerscheinstelle )

0
@GoodKush

AHA mister schlaumeier :-)

Beleidigungen werden normalerweise von mir sofort beanstandet, aber hier mache ich mal ne Ausnahme um dir zu antworten

es kann nicht einfach auf verdacht der polizisten eine mpu angeordnet werden

sagt auch niemand

ich antwortete nur auf deine Aussage

Und außerdem wird eig. keine MPU verhängt wenn man nicht aktiv im straßenverkehr teilgenommen hat

und das kann es sehr wohl!

du kannst auch wegen Schlägereien (die nicht im Strassenverkehr gemacht wurde) eine MPU machen müssen, lese mal die FeV

bzw. an die führerscheinstelle weitergeleitet werden

siehe § 2 Abs. 12 StVG

schon mal was von menschenrechten gehört?

sicherlich, juckt aber niemand beim Verwaltungsrecht

0

Was möchtest Du wissen?