Kein Abwasser bezahlen für Blumenwasser?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Soweit mit das bekannt ist, gibt oder gab es extra Wasserzähler nur in der Landwirtschaft, wo nur das Wasser, aber nicht das Abwasser bezahlt werden muss. In vielen Kommunen gibt es inzwischen auch Abwasserabrechungen über versiegelte Flächen. Da das Wasser der unversiegelten Flächen einsickern kann, in den versiegelten Flächen das Wasser (Regen) fliest in den Kanal. LG Lotusblume

Bei unserer Stadt ist das tatsächlich so. Aber man muß nachweisen, anhand einer Wasseruhr, dass das Wasser nur für den Garten verwendet wurde. Dieser Aufwand lohnt sich aber nur, wenn man einen größeren Garten hat. Billiger ist es eine Regentonne zu kaufen.

Es gibt einen Gartenwasserzähler. Der rentiert sich aber erst ab einer gewissen Abnahmemenge. Die Installation und der Zähler kosten eine Gebühr.

Für das Wasser braucht man dann keine Kanalgebühren zahlen.

Ist aber erst bei einem Verbrauch ab ca. 15 cbm interessant. Wenn du z. B. noch einen Swimming-Pool damit füllst.

Die von Dir verwendete - veraltete - Abkürzung cbm bringt mich auf die Frage, ob es einen Dreh gibt, außerhalb eines Textprogramms Zahlen oder Buchstaben hochzustellen. (Also m (hoch)3.

In Word ist es ja einfach: Strg + +*-Taste = hochstellen; Strg + #'-Taste = tiefstellen; zur normalen Ebene zurückkehren: die entsprechenden Tasten nochmal drücken.

0
@soust

Man kann auch einfach m³ schreiben. Das geht mit der Tastenkombination AltGr+3
Gruß wiele

0

Ja, stimmt. Nachdem wir mit unseren Mietern großen Ärger hatten, weil wir Wasser für unseren Garten gebraucht haben, haben wir seit ca, 14 Tagen eine Wasseruhr vor dem Anschluß vom Gartenschlauch. Die NVV ist rausgekommen und hat die ÄUhr verplombt. Jetzt bezahlen wir für diesen Verbrauch kein Schutzwasser. Es muss aber ganz eindeutig sein, dass das wasser nur für Garten gebraucht wird.

Ich weiss nicht, wie das Ihr Wasserversorger handhabt, aber meines Wissens hat man hierzulande einen Zähler für alle Wasserhähne.

.

Ihre Idee, wäre allerdings nicht uninteressant, denn ein großer Teil der Wasserrechnng machen die Abwassergebühren aus.

"aber meines Wissens hat man hierzulande einen Zähler für alle Wasserhähne" ... dies ist natürlich nicht so! Viele Gemeinschaftswohnungen haben nur einen Hauptzähler. Das Wasser wird dann unter allen Mietparteien nach Quadratmeter oder Personenzahl geteilt. Auch Einfamilienhäuser haben doch nicht an jedem Wasserhahn eine Wasseruhr! Das wäre doch sinnlos, da der Besitzer sowieso alles bezahlt

0
@Mismid

Also der Hauptwasserzähler dient der Ermittlung der Nebenkosten wie Rasensprengen o.ä.

0

Also bei uns ist's so, dass alles Wasser, das aus dem Hahn kommt, auch als Abwasser berechnet wird, egal ob in Küche oder Garten.

Was möchtest Du wissen?