Kein Abitur - Psychologie studieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Fachwirt wird als der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) gleichgestellt angesehen und berechtigt daher tatsächlich zum Studium jedes Fachs an deutschen Hochschulen. Es berechtigt allerdings nur zum Studium, es ist keine Garantie, in zulassungsbeschränkten Studiengängen auch tatsächlich einen Platz zu bekommen.

Die genauen Regelungen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Der Hochschulzugang für so genannte Beruflich Qualifizierte kann z.B.  über eine Vorab-Quote von etwa 5-10% geregelt werden. So viele Plätze sind also für Studienbewerber vorgesehen, die sich beruflich für ein Studium qualifiziert haben. Innerhalb dieser Bewerber wird dann also anhand der Note des beruflichen Zeugnisses sortiert und man kommt in diesem Fall auch nicht mit den Bewerbern in Konkurrenz, die sich mit einem "normalen" schulischen Abitur bewerben.

Das ist aber, wie gesagt, nur eine Möglichkeit. In einigen Bundesländern werden beruflich Qualifizierte wie Abiturienten behandelt und bewerben sich auch nach den gleichen Modalitäten - die Note der Aufstiegsfortbildung ist dann die Note, die zählt.

Am besten ist es also, wenn du dir ein paar für dich interessante Unis heraussuchst und dort mal konkret nachfragst, wie das Verfahren ist.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Abschluss einer Fachwirt-Weiterbildung ist in der Regel der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) gleichgestellt, soweit ich weiß. Das heißt du kannst damit theoretisch jeden Studiengang beginnen. Das Problem ist hier, dass die Universitäten für Studieninteressierte mit solchen Abschlüssen oft nur ein bestimmtes Kontingent an Plätzen bereitstellt. Leichter als mit einem Abitur wird es wohl nicht sein einen Platz zu bekommen, falls das deine Hoffnung ist.

Wie genau die Vorraussetzungen sind und welche Note am Ende relevant ist musst du bei den jeweiligen Hochschulen in Erfahrung bringen. Das kann von Uni zu Uni unterschiedlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen, 

wie hier schon beschrieben wurde, gibt es i.d.R nur ein recht kleines Kontingent an Studienplätzen für beruflich Qualifizierte. 

Natürlich spielt deine Note eine Rollen, denn irgendein Kriterium muss die Hochschule ja anbringen um unter den Bewerbern (auch den beruflich Qualifizierten) zu entscheiden.

Weitere Infos findest du zum Beispiel hier: http://www.psychologie-studieren.de/psychologie-ohne-abitur-studieren/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Formulieren wir es mal so:

Formal sind die Abschlüsse gleichgestellt. Dennoch finden Unis immer einen Weg, nur die Leute zuzulassen, die sie zulassen wollen. Es ist eher schwierig, als völlig Fachfremder einen Studienplatz zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?