Kegelrollenlager durch Pendelrollenlager entlasten?

1 Antwort

Lager in Lager wäre hier eher suboptimal anzusehen in der individuellen Kraftaufnahme. Meine Frage wäre aber auch grundlegend, warum Du überhaupt statt der ursprünglichen Kegelrollen-Lagerung noch zusätzlich eine Pendelrollen-Lagerung anbringen möchtest ? 

Kegelrollenlager können durch ihre Bauart grössere radiale Kräfte als Pendelrollenlager ( einreihig ) aufnehmen und sie sind in Hinsicht auf die Lagerluft auch per Konterverschraubung auf der Welle im Lagersitz justierbar.

Welche Funktion soll die Achse oder Welle denn übernehmen ?.

meine Aufgabe ist es bei einem Staucher eine leichter Schräglage der Stauchwalzen mit einer leichten pendelbewegung auszugleichen, weil sonst das Kegelrollenlager ungleich belastet wird.

0
@abs2k16

Dann empfehle ich Dir entweder gleich ein "Tonnenlager", welches ebenfalls Kippbewegungen toleriert, oder besser ein Kegelrollenlager mit balligem Schliff des Aussenringes in einem entprechend ballig eingeschliffenem Lagerflansch. Dann kann das Kegelrollenlager im Flansch selbst auf die Kippbewegungen der Welle reagieren und komplett mit kippen. Beachte in beiden Fällen, dass beide Wellenlager dann dementsprechend schwenkbar eingefasst werden.

1
@Parhalia

da gibt es noch ein Problem.. der Durchmesser des festgelegten Kegelrollenlager beträgt fast 1m und in der Stückliste steht da nichts weiter zu (keine DIN oder sonst was) weißt du wo man solche Datenblätter für solche lager herbekommt ?

0
@abs2k16

Da müsstest Du mal auf den Herstellerseiten von Wälzlagern wie z.B. FAG oder SKF nachschauen, ob die solch grosse Lager überhaupt ( auch als Flanschlager ) serienmässig liefern können. Wenn ja, so findest Du dazu auch normalerweise die passenden Datenblätter.

0

Was möchtest Du wissen?