KDU Harz 4?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie ich das lese besteht kein Anspruch auf Leistungen,weil du bzw.ihr mit eurem gesamten anrechenbaren Einkommen euren Bedarf für den Lebensunterhalt und auch den für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) deckt !

Was hast du denn für Brutto und Nettoeinkommen ?

Wie alt sind deine Kinder ?

Was außer dem Kindergeld bekommst du noch für deine Kinder ?

Wie hoch ist deine KDU - ohne den monatlichen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom ?

Yvi2310 04.07.2017, 06:54

Ich verdiene netto 1108 Euro

Ich bekomme KinderGeld und unterhaltsvorschuß für meine Tochter. 

Meine Tochter ist 7 und mein Sohn 15.

Meine Miete beträgt 554 Euro im Monat warm.

Da dies wohl etwas zu teuer ist trage ich eh schon selbst einen teil.

0
isomatte 04.07.2017, 06:59
@Yvi2310

Dein Bruttoeinkommen brauche ich auch,davon berechnen sich deine Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll,erst dann kann man korrekt berechnen !

Was heißt du trägst selber einen Teil,beziehst bzw.hast du bis jetzt Leistungen bezogen ?

Dann muss in deinem Bescheid ja auch stehen was euch an angemessenen KDU - für 3 Personen zusteht.

0
Yvi2310 04.07.2017, 07:05
@isomatte

Ich bekomme brutto 1430 Euro

Ich bekomme seit 01.12.2016 Geld vom job Center 385 Euro

Sie sagten mir vor ein paar Jahren das meine Wohnung mit 78 Quadratmeter und 530 Euro warm zu teuer sei. 

Ich müsse den Rest vom vom Lebensunterhalt draufzahlen

0
isomatte 04.07.2017, 07:38
@Yvi2310

Erst einmal zum Unterhaltsvorschuss,du musst beim Jugendamt jetzt auch für deinen Sohn Unterhaltsvorschuss beantragen,dass hat sich am 01.07.2017 geändert !

Die max. 72 Monate Bezugszeit gelten nicht mehr,auch das es ab 12 nichts mehr gibt ist hinfällig,ab 12 - 17 steht dir derzeit 268 € zu,also zum Jugendamt und Antrag stellen.

Deine Wohnung darf mit 3 Personen von den qm her bei 75 qm - 80 qm liegen,aber ausschlaggebend ist eigentlich die KDU - also die Warmmiete.

Wie viel zahlst du denn monatlich selber dazu ?

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen das die KDU - von 530 € bei 3 Personen unangemessen sein soll und wenn doch kann es nicht viel sein.

Bei 1430 € Brutto stehen dir zunächst mal 100 € Grundfreibetrag zu,ab 100 € - 1000 € Brutto liegt eine Differenz von 900 € und darauf stehen dir noch mal 180 € ( 20 % ) Freibetrag zu,von 1000 € - 1430 € Brutto liegt eine Differenz von 430 € und darauf stehen dir dann noch mal 43 €  ( 10 % ) an Freibetrag zu.

Diese letzte Stufe der Freibeträge ginge von 1000 € - 1500 € Brutto,weil du minderjährige Kinder hast,sonst ginge sie nur von 1000 € - 1200 € Brutto und 10 % Freibetrag.

Also stehen dir auf deine 1430 € Brutto ein Freibetrag von 323 € zu,hättest du min. 1500 € Brutto würden es max. derzeit 330 € sein.

Die 323 € werden dir dann theoretisch von deinen 1108 € Nettoeinkommen abgezogen und ergeben 785 € anrechenbares Erwerbseinkommen.

Zu diesen 785 € kommen dann derzeit 2 x 192 € = 384 € Kindergeld + 201 € Unterhaltsvorschuss für das jüngste Kind.

Du hast also derzeit ein anrechenbares Einkommen von ca. 1370 € pro Monat.

Dir selber stehen derzeit 409 € Regelsatz für den Lebensunterhalt zu und für 2 Kinder unter 16 Jahren ein Alleinerziehenden Mehrbedarf von 36 % deines Regelsatzes,also noch mal 147,24 € dazu,dass wären schon mal 556,24 €.

Zu diesen 556,24 € kommt der Regelsatz für ein Kind von 6 - 13 Jahren von derzeit 291 € und der Regelsatz für ein Kind von 14 - 17 Jahren von derzeit 311 €,ergibt also zusammen 602 €.

556,24 € + 602 € = 1158,24 € und dazu käme dann normalerweise die angemessene KDU - von angenommen 530 €,dann läge euer Bedarf bei min. 1688,24 € pro Monat.

Davon gehen dann deine 785 € anrechenbares Erwerbseinkommen  + 384 € Kindergeld + 201 € Unterhaltsvorschuss = 1370 € ab,es würde also normalerweise noch ein Bedarf von min.318,24 € bestehen,weil euer Bedarf normalerweise bei ca.1688,24 € liegen sollte.

Wenn du vom Jobcenter 385 € bekommen hast dann hättest du ja mehr bekommen als dir / euch zugestanden hat.

Kann es sein das du die 530 € Warm mit Kaltmiete inkl.Neben / Betriebskosten verwechselst und da noch keine Heizkosten dabei sind ?

Was steht denn nun genau im Bescheid,ist dieser jetzt aufgehoben oder hat man dich darin aufgefordert andere vorrangige Leistungen wie jetzt Unterhaltsvorschuss für den Sohn und Wohngeld + Kinderzuschlag zu beantragen ?

0
Yvi2310 04.07.2017, 07:56
@Yvi2310

Ich zahle im Monat noch 120 Euro Strom. 

Das ist nicht dabei

0
isomatte 04.07.2017, 08:01
@Yvi2310

Musst du denn mit Strom heizen bzw.dein Wasser dezentral ( Boiler / Durchlauferhitzer ) erwärmen,denn dann muss das Jobcenter zumindest eine Pauschale für den Strom übernehmen,für den normalen Abschlag für den Haushaltsstrom gibt es nichts,den muss jeder aus seinem Regelsatz bzw.Einkommen selber zahlen !

Lies dir unten meinen Kommentar durch,dass beantwortet deine Frage wegen dem Guthaben aus der KDU.

0
Yvi2310 04.07.2017, 08:07
@isomatte

Ich hab im bad und Küche Warmwasser Aufbereitung , 

0

Ich verdiene netto 1108 Euro

Ich bekomme KinderGeld und unterhaltsvorschuß für meine Tochter. 

Meine Tochter ist 7 und mein Sohn 15.

Meine Miete beträgt 554 Euro im Monat warm.

Da dies wohl etwas zu teuer ist trage ich eh schon selbst einen teil.

0

Mehr

Kommentieren Melden

Du kennst die Antwort?

Frage jetzt beantworten

Kuestenflieger 04.07.2017, 07:06

Bruttolohn  ? wieviel sind die anderen Einkünfte ?  Alimente ?

Das sind die Werte , nach denen möglicher Unterhalt gewährt wird .

0
Yvi2310 04.07.2017, 07:08
@Kuestenflieger

Ich bekomme zu meinem Lohn Kindergeld für 2 kinder und für ein Kind unterhaltsvorschuß von 201 Euro. 

0
isomatte 04.07.2017, 08:23
@Kuestenflieger

Das steht doch da !

Kindergeld für 2 Kinder jeweils 192 € und für die Tochter Unterhaltsvorschuss ( 6 - 11 Jahre ) von derzeit 201 €.

0
Yvi2310 04.07.2017, 07:22

Es geht mir um die Nebenkosten....

Ich habe ein Guthaben aus den nebenkosten

0
isomatte 04.07.2017, 07:55
@Yvi2310

Dann sag das doch gleich !

Ein Guthaben das sich auf die KDU - bezieht mindert normalerweise im Monat nach dem Zufluss des Guthabens auf deinem Konto den Bedarf der KDU.

Guthaben das sich auf den monatlichen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom bezieht ist kein Einkommen,darf also nicht angerechnet werden,weil das jeder aus seinem Regelsatz für den Lebensunterhalt bzw.Einkommen selber zahlen muss.

Wenn du nun erst seit 01.12.2016 Leistungen vom Jobcenter beziehst,dann wird dein Guthaben aus der KDU - zu 100 % mindernd auf deine laufende KDU - angerechnet,selbst wenn du jetzt selber etwas dazu zahlen musst,sollte die KDU - tatsächlich nicht angemessen sein.

Grund dafür ist,dass das Jobcenter in der Regel die tatsächlichen KDU - in den ersten 6 Monaten anerkennen und bei Bedarf auch voll übernehmen muss.

Das würde also bedeuten das du wenn du ab 01.12.2016 ALG - 2 bekommst deine KDU - voll bis min.Ende März 2017 berücksichtigt bekommen haben müsstest,weil ja die Kündigungsfrist der Wohnung 3 Monate beträgt.

Wenn du jetzt selber etwas dazu zahlst,kannst du das bei einem evtl.Guthaben nächstes Jahr geltend machen.

Dann kannst du deinen Eigenanteil den du aus deinem Regelsatz bzw.Einkommen im Leistungsbezug selber dazu gezahlt hast,weil die KDU - nicht angemessen war und das Jobcenter nicht alles anerkannt hat,erst einmal vom Guthaben abziehen,bevor dann etwas mindernd auf die laufende KDU - angerechnet werden darf.

0
Yvi2310 04.07.2017, 08:10
@Yvi2310

Ich hatte letztes Jahr eine Unterbrechung der Leistungen von 5 Monaten.  Erhalte seit 2013 Leistungen und arbeite seit dem. Erst auf 450 Euro Basis und seit 2015 auf 110 Stunden und seit 2016 auf 130 Stunden. 

0
isomatte 04.07.2017, 08:13
@Yvi2310

Und die verringert sich zumindest wenn du ein Guthaben bekommst was sich auf die KDU - bezieht,warum habe ich erklärt !

Ist das Guthaben höher als deine Aufstockung,muss es in der Regel bis zu 6 Monate Bezugszeitraum verteilt werden.

0
isomatte 04.07.2017, 08:17
@Yvi2310

Wenn du 2016 außer 5 Monaten Leistungen bezogen hast und da auch schon selber zuzahlen musstest weil die KDU - nicht angemessen sind,dann kannst du für die Monate in denen du im Leistungsbezug warst von dem KDU - Guthaben erst mal deine eigene Zuzahlung abziehen !

0

Was möchtest Du wissen?