Kawasaki ZX-10R oder Yamaha XJ kaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Töff? Lebst Du in der Schweiz?

Unabhängig davon ist es immer sinnvoll am Anfang mit einer kleineren Maschine anzufangen. Man muss schließlich erstmal lernen mit dem Töff umzugehen und gleichzeitig sich im Straßenverkehr zurechtzufinden. Da langen 500ccm am Anfang vollkommen aus. Außerdem wirst Du irgendwann auch mal wieder etwas Neues fahren wollen oder willst Du jetzt eine Maschine kaufen und die bis an Dein Lebensende fahren. Wobei das dann in der Kombination eines der von Dir genannten Motorräder, Deines Alters und Deiner fahrerischen Überfordertheit als Anfänger schneller kommen könnte, als Du Dir vorstellen kannst. Klingt jetzt vielleicht etwas hart, aber es ist leider oft so und ich möchte Dich zum Nachdenken anregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gescheit fahren lernen willst bleibt dir gar nix anderes Übrig als  in recht kurzen Abständen das Mopped zu wechseln. 

Am besten kanst du dir eine ZX10R oder die neue R1 und für paar hundert € noch ne  alte 400er oder 500er. z.b. ne CB450S. Oder ne gpz500.  

Die kleine fährst du, die Große stellste die in die Wohnung  und hockst dich 1x die Woche drauf und machst brummmbrummm. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachlan
27.03.2016, 07:56

Gute Idee 3x DH :))))

0

hast du schon ein schein? und wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saxboy
26.03.2016, 16:56

B auto, 19

0

Was möchtest Du wissen?