Kaution wurde auf ein anderes Konto überwiesen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn man eine Überweisung tätigt und Empfängerdaten  stimmt nicht mit dem Bankdaten überein, dann kommt das Geld automatisch an den Absender zurück.

Es ist also ein Schmarrn was man die erzählt hat und es entlastet auch nicht das Unternehmen zur Rückzahlung der Kaution.

Stelle dem Unternehmen schriftlich eine Frist und drohe mit einer anwaltlichen Vertretung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lol...das ist ja echt mal dreist. Du hast aber auch sicher dein richtiges Konto angegeben? Bzw. nichts mit dem Konto auf welches überwiesen wurde, zu tun? Dann ist wirklich die Frage, wieso das dein Problem sein sollte, wen die auf irgend ein x-beliebiges Konto überweisen. Teile ihnen mit: du setzt ihnen eine Frist ca. 2 Wochen, bis dahin möchtest du dein Geld haben. Ansonsten wirst du einen Anwalt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Netter Versuch von denen. Was glauben die eigentlich!?

Sie schulden dir nach wie vor das Geld. Ob sie jemand anderem Geld überwiesen haben, kann dir egal sein. Setze eine Frist, bis zu der sie zahlen sollen.

Zahlen sie bis dahin nicht, leite knallhart ein gerichtliches Mahnverfahren ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ja sicherlich irgendwie eine Quittierung haben über die Zahlung der Kaution. Wurde dabei dein Konto vermerkt oder irgendwie anders?

Natürlich können die nicht einfach irgendwo hin überweisen und du hast ein Recht auf die Rückzahlung. Da würde ich aber nochmal auf die zugehen... Wie du schon sagst, ist deren Fehler und dafür musst du nicht haften, außer du hast denen eventuell eine falsche Bankverbindung genannt. Aber wie bereits erwähnt sollte das ja irgendwie, irgendwo schriftlich mitgeteilt worden sein oder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
17.10.2016, 13:26

Die erste Frage habe ich leider nicht verstanden (liegt daran, dass ich Deutsch nicht beherrsche). 

Nein, ich habe keine falsche Verbindungen mitgelteilt. Die Verbindungen werden von dem Hausmeister mitgeteilt und ich habe die auch per Email zur Bestätigung mitgeteilt. Sie haben gesagt, dass Konto endet mit ''75'' und mein Konto endet mit ''09''...und da das Geld schon vor sechs Monaten überwisen wurde, können die nichts mehr machen außer die Lösung,die sie mir vorgeschlagen haben, war ja auch kein Vorschlag...

0

Da du belegen kannst, das dieses Unternehmen deine korrekten Daten hat, ist das nicht dein Problem. Die haben den Fehler gemacht, dafür musst du ja wohl nicht einstehen. Du musst das Geld übrigens nicht vom falschen Empfänger zurück verlangen.
Du hast keine Beziehung zu diesem "falschen" Empfänger, lass dir den schwarzen Peter bloß nicht aufschwatzen. Darum soll sich das Unternehmen selbst kümmern. Die haben das Problem und sollen es ja nicht zu deinem Problem machen.

Setz denen eine Frist! Danach solltest du eine Anzeige stellen bzw. einen Anwalt kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
17.10.2016, 13:27

Wie viel muss ich den Anwalt dafür bezahlen?

0

Als Lösung haben Sie mir gesagt, dass sie erstmal was prüfen sollen und dann werden sie mir die Quittung schicken, ich soll das Geld von dieser Person verlangen.

 

Quatsch! Die Verwaltung hat die Kaution an Dich auszuzahlen. Wenn dem Unternehmen ein Fehler unterlaufen ist, dann müssen die dafür gerade stehen und Dir den Betrag nochmal überweisen.

Ich würde die Verwaltung nochmals und nachweislich (Einwurfeinschreiben) auffordern, die Kaution binnen 14 Tagen auf deine korrekte Bankverbindung zu überweisen.

Ich würde hier auch schon mal mit einem Mahnbescheid drohen, falls die Zahlung bei Dir nicht eingeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
17.10.2016, 13:52

Ihre Antwort drauf war, dass sie das Geld nicht doppelt bezahlt können...

0

Hier schuldet der Absender die korrekte Überweisung. Hat er die Überweisung falsch getätigt, muss er das Geld zurückfordern und nicht du.

Im Übrigen ist der falsche Empfänger gesetzlich verpflichtet, das nicht ihm zustehende Geld zurück zu überweisen an den Absender.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frist von 14 Tagen setzen und mit Strafanzeige drohen, sowie mit dem Auferlegen weiterer Kosten für deinen Anwalt.

Und das kannst du auch so durchziehen. Leichter hat ein Anwalt noch nie Geld verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DIE haben den Fehler gemacht, DIE müssen ihn ausbaden.

Setz nen Brief auf, mit Frist bis wann du dein Geld haben willst und drohe mit einem Anwalt. Das zieht meistens. Wenn die Frist um ist und dein Geld nicht da --> ab zum Anwalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
17.10.2016, 13:30

Wie viel wird er dafür bezahlt?

0

Wenn man deine korrekten Kontodaten hatte dann ist es nicht dein Problem. Das heisst die müssen dir die Kaution auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
17.10.2016, 13:29

Aber die sagen, wir machen das nicht, ich kann nix machen. Die Gesetze sind ja eher für die unternehmen und nicht für die Meschen gemacht, merke ich, seitdem ich hier in Deutschland bin

0

Was möchtest Du wissen?