Kaution. Was darf der Vermieter behalten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Müssen wir neu tapezieren oder reicht malern?

Es kommt darauf an, ob es sich hier um Abnutzungen oder Beschädigungen handelt. Ist ersteres der Fall, muss im Mietvertrag geprüft werden, ob wirksame Klauseln zu Schönheitsreparaturen vereinbart wurden (Stichwort starre Fristen).

Gibt es unwirksame Klauseln, muss weder tapeziert, noch gestrichen werden.

Darf der Mieter auf Kosten unserer Kaution einen neuen Bodenbelag verlegen?

Ähnlich wie oben: Wenn es sich um Abnutzungen handelt, kann der Vermieter hier keine Kosten von Euch verlangen.

Es selbst wenn dieser beschädigt ist: Der Vermieter darf nur den Zeitwert in Rechnung stellen, welcher vermutlich gegen null geht. Nach 10 Jahren ist ein PVC-Boden abgeschrieben.

Was darf der Vermieter überhaupt alles von der Kaution bezahlen?

Im freifinanzierten Wohnraum alles, was mit der Wohnung in Zusammenhang steht (Beschädigungen, Schulden, etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:15

Ja wir haben entsprechende Klauseln. Es muss geweißt werden, also streichen ja. Aber müssen wir die leicht beschädigte Tapete oder auch die Luftlöcher austauschen oder reicht es sie einfach mit etwas Kleister zu befestigen?

Verstehe okay, ja der PVC-Boden ist nun wirklich fast ein ganzes Jahrzehnt alt. Aber im Falle dass er einen neuen einlegen möchte auf unsere Kosten, wie weißen wir nach dass der PVC auch wirklich 10 Jahre alt ist?

Ich danke erstmal für die Tipps, das hat mir schon sehr geholfen. :)

0

Erst mal langsam :) Wieso renoviert ihr denn überhaupt schon? Hat der Vermieter schon irgendwelche Forderungen gestellt? 

Und was steht genau im Mietvertrag zu Übergabe und Schönheitsreparaturen?

Am besten, ihr kündigt erst mal, macht alles ordentlich und sauber, also besenrein, und macht eine Übergabe. Da kann der Vermieter dann sagen, was er noch ganz genau haben will und was nicht. Je nachdem, was er fordert, könnt ihr gerichtlich dagegen vorgehen oder er setzt euch eine angemessene Frist, bis wann ihr das erledigen könnt oder erledigen lassen könnt. Vielleicht hält er sich aber auch einfach ans Mietrecht und ihr müsst gar nichts machen. Und wenn nicht, kannst du dir immernoch einen Anwalt nehmen.

Hier noch ein paar Infos zu Auszug / Übergabe:

https://kautionsfrei.de/blog/k%C3%BCndigung-der-wohnung-und-nun

http://www.urteile-mietrecht.net/Miete34.html

Und ja, nach 9 Jahren sind Gebrauchsspuren normal.

Genau, Fehler sind normal und daraus lernt man. Das wird dir mit Sicherheit nie wieder passieren :) Ich wünsche dir, dass alles gut geht!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
30.06.2016, 15:48

Nunja, wir renovieren schon weil wir bis Ende Juli bzw. 1. August raus sein müssen. :D
Zumindest streichen wir. Der Vermieter will dass die Wände geweißt werden. Das tun wir, steht auch so im Mietvertrag.

Die Links sind super! Haben mir sehr geholfen! Ich danke dir! :)

Vielen dank. Ich hoffe dass ich nochmal mit dem Vermieter anständig reden kann und er sich mit der gestrichenen Wohnung zufrieden gibt. :)

0

Wenn ihr die Wohnung unrenoviert übernommen habt, könnt ihr sie auch unrenoviert zurück geben. So lautet ein neues Urteil des BGH. Aber hättet ihr dann nicht die Verpflichtung zur Renovierung am Anfang gehabt? Denn darum geht es in dem Urteil: Wer eine Wohnung unrenoviert übernimmt und sie selbst in guten Zustand versetzt, muß am Ende nicht nochmal renovieren.

Eine Wohnung aber unrenoviert übernehmen und sie genauso unrenoviert bzw. noch schlechter zurück zu geben, würde ich als Vermieter nicht akzpetieren. Insofern dürfte die Klausel zur Renovierung beim Auszug in Eurem Mietvertrag schon greifen. Demnach habt ihr also auch die Tapeten abzunehmen und neu zu tapezieren. Einfach überstreichen reicht dann nicht.

Bei den Kratzern geht man davon aus, dass leichte Kratzer durch normale Abnutzung entstehen, tiefe Kratzer jedoch durch unsachgemäße Behandlung (Möbelrücken, Schuhe mit Steinchen im Profil etc.). Ohne den Boden zu sehen, kann das hier niemand beurteilen. Falls der Vermieter einen neuen Boden verlangt, meldet das Eurer Privathaftpflichtversicherung. Diese wird dann beurteilen, wieviel sie dem Vermieter erstattet. Mehr als das, darf der Vermieter dann auch nicht von Euch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen wir neu tapezieren oder reicht malern?

Was genau steht zu Schönheitsreparaturen, wie die Wohnung bei Mietende zurückzugeben ist und, vor allem, wie sie Mietbeginn übergeben wurde, im Mietvertrag?

Darf der Mieter auf Kosten unserer Kaution einen neuen Bodenbelag verlegen?

Wenn Ihr ihn mehr als normal abgenutzt (beschädigt) habt und der Aufforderung ihn zu ersetzen nicht nachkommt, ja.

Was darf der Vermieter überhaupt alles von der Kaution bezahlen?

Er darf sie verwenden für Schäden die Ihr zu verschulden habt, für Mietrückstände, geschuldete Schönheitsreparaturen und evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Betriebskostenabrechnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:17

Nunja, dass tapeziert und gestrichen werden muss, aber die Tapete ist ja bis auf kleine Mängel noch voll in Ordnung. Theoretisch müsste streichen doch vollkommen ausreichen oder?

Alles klar, der Boden wurde ganz normal verbraucht, hat keine Beschädigungen die durch Gewalt oder absichtlich entstanden sind.

Super. Ich danke! :)
Tolle Hilfe.

0

Generell ist ein Abnutzung des Mietobjekt Sache des Vermieters. Dafür bekommt er ja Geld.

Ob Wände gestrichen werden müssen etc. steht im Mietvertrag.

Hat den der Vermieter was angekündigt oder warum machst du dir so Sorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:18

Okay, dann müssen wir wohl streichen. So steht es leider im Mietvertrag.

Nein nicht, das Ding ist nur.. dass die Wohnung sehr abgenutzt war als wir sie übernommen haben und kein Übergabeprotokoll haben. Heißt sämtliche Gebrauchsspuren und Abnutzungen (auch von den Vormietern) können die Vermieter auf uns schieben und wir können nichts beweisen.

0

Kernfrage - was steht konkret im Mietvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:19

Die üblichen Klauseln. Am streichen und tapezieren werde ich wohl so oder so nicht vorbeikommen. Hatte gehofft dass davon vielleicht irgendwas unwirksam ist. Aber es ist alles legitim wie ich jetzt erfahren habe.

0

Moin...
Bis jetz hast du noch keinen Fehler gemacht aber du bist auf dem besten Weg dahin wenn du dir darüber Gedanken machst und vielleicht noch zum Anwalt rennst bevor du überhaupt mit dem Vermieter gesprochen hast. Vielleicht sagt er ja auch ihr müsst gar nix machen (unwahrscheinlich aber du weißt es schlicht und einfach nicht)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerolsteiner06
29.06.2016, 16:19

na so unwahrscheinlich ist das nicht

Die meisten Vermieter sind ganz vernünftige Menschen, die im realen Leben stehen und keine Mietwucherer und Abzocker - genau wie die meisten Mieter keine Mietnomaden sind.

Wie gesagt, "die meisten"  - nicht alle -

1
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:21

Nunja, wir kennen unsere Vermieter schon eine Weile und haben schonmal eine Diskussion mit ihnen geführt. Sie sind sehr stur und zeigen keine Menschlichkeit, kein Verständnis, sie wollen nur dass alles haargenau so gehandhabt wird wie es im Mietvertrag steht, ist ja richtig so.. aber sie sind so bürokratisch, da hilft reden leider nicht.

0
Kommentar von EySickMyDuck
01.07.2016, 02:42

Ja ok, mag ja sein aber deshalb weißt du trotzdem nicht was er jetz genau verlangt... Spielt keine Rolle ob dein Vermieter jetz Mutter Theresa o. der Grinch is, das ist eine ganz normale und auch übliche Frage vor einem Auszug. Renovierst du besagte Wohnung etwa gerade auf gut Glück? Dat wär jetzt dann mal dein erster Fehler... Was wenn er ein bestimmtes Weiß haben will, etwa von einem bestimmten Hersteller (war bei einem meiner Kumpel so)!? Das erste was man macht wenn man irgendwo auszieht ist den Vermieter fragen wie du was hinterlassen sollst außer es ist im Mietvertrag klar geregelt...

0

Wenn ihr die Wohnung  unrenoviert übernommen habt, dürft ihr die auch unrenoviert wieder abgeben. Wendet euch am besten an einen Mieterschutzbund. Die Jahresgebühr ist - soweit mir bekannt - erschwinglich. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.06.2016, 16:51

Vorsicht: Unrenoviert übernommen bedeutet normalerweise, dass man selbst beim Einzug renoviert hat. Wenn man das dann auch nicht getan hat, passt das Urteil, auf das Du Dich wohl beziehst, nicht mehr.

1
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:24

Nunja, wie beweise ich denn dass ich die Wohnung unrenoviert übernommen habe ohne Protokoll? Das ist ja mein Problem. Wir haben die Wohnung auch nicht renoviert, lediglich ein bisschen Farbe an die Wand und gut war.

0

Was Du nicht schreibst: Hat denn der Vermieter schon Ansprüche gestellt ?

Bevor Du hier mit der Kavallerie kommst, rede doch erst mal ganz ruhig mit ihm und kläre das von Mensch zu Mensch. Erschießen kannst Du ihn später immer noch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:22

Habe ich schonmal versucht, der Vermieter ist leider ein sehr bürokratischer und sturer Mensch. Er zeigt kein Verständnis. Weißt immerwieder auf den Mietvertrag und sagt dass alles so gehandhabt wird wie es im Vertrag steht, was anderes gäbe es nicht zu besprechen.

0

Um zu antworten ist nicht nur die Frage zu unpräzise, keiner kennt Deinen unterschriebenen Mietvertrag! Kannst aber alles von einem Mieterschutzverein o.ä. unter Vorlage prüfen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
29.06.2016, 17:24

Dann werde ich das wohl mal so machen müssen. Ich schau direkt nach wo ich solch einen Verein in meiner Gegend finde. Danke für den Hinweis.

0

Was möchtest Du wissen?