kaution vom amt bezahlt bekommen

6 Antworten

Ich nehme an,das du noch bei den Eltern wohnst,wenn deine 94 hinter deinen Namen dein Geburtsdatum ist,gehe ich davon aus,das du gerade einmal 18 Jahre alt bist,eventuell 19 !!! Sollte das auf dich zutreffend sein,wirst du nur eine Unterstützung bekommen,wenn es dir nicht mehr zugemutet werden kann bei deinen Eltern wohnen zu bleiben.Da deine Eltern in der Regel bis zu deinem 25 Lebensjahr Unterhaltspflichtig dir gegenüber sind oder bis zur ersten abgeschlossenen Ausbildung.Wenn du also eine Zustimmung vom Jobcenter bekommen solltest,das du in eine eigene Wohnung ziehen kannst,könntest du für die Kaution ein zinsloses Darlehn beantragen,was allerdings auch abgelehnt werden kann.Das müsstest du dann in monatlichen min.Raten von 10 % der Darlehnssumme an das Jobcenter zurück zahlen.Außerdem würde dir eventuell eine Aufstockung zu deinem Einkommen zustehen,was du auch auf dem Jobcenter beantragen müsstest.

Vom Amt bekommst Du nichts, aber Du hast die Möglichkeit, die Kaution in 3 Monatsraten zu bezahlen.

wenn du nicht so viel verdienst ,kannst du aufstockung beantragen und bekommst dann vielleicht die kaution als darlehn und musst sie dann in raten an die stadt zurück zahlen ,so macht man es bei uns ,aber nicht in jedem fall und kann auch abgelehnt werden . je nach verdienst kann man eine aufstockung zum lebensunterhalt beantragen und hast dann sogar noch bessere chancen am amt . ich hoffe es hilft dir etwas und viel glück.

Wer bezahlt die Miete bei Rente?

Hallo, ich bin 48 Jahre alt und beziehe seit 2001 die Eu-Rente. Da ich jetzt meinen Mietvertrag unterschreiben habe und jetzt nur noch die Kaution zahlen muss um die Schlüssel zu bekommen, wäre meine Frage, wer bezahlt die Kaution wenn man die Eu-Rente bekommt!? Außerdem habe ich 3 Kinder (14,15,17) die Halbwaisenrente bekommen. Wir leben NICHT vom Amt. Über antworten freuen wir uns.

...zur Frage

Pension Arge kosten

Kann ich aus einer Notsituation in einer Pension übernachten wenn ich im Moment Geld von Arbeitsamt bekomme. Das zimmer kostet 80 Euro in der Woche, kann ich Geld vom Amt bekommen um die Unterkunft vorrübergehend zu bezahlen so wie bei anderen Miete bezahlt wird?

...zur Frage

Bekommen wir trotz zu teurer Miete, die Erstaustattung und wird die Kaution übernommen?

Hey ;) Also ich bin schwanger und mein Freund und ich wollen in eine eigene Wohnung ziehen. Wir haben uns gestern eine Super Wohnung angeguckt, allerdings dürfen wir nur bis 379€ kalt haben, die Wohnung hat allerdings eine Kaltmiete von 414€. Mein Freund hat eine Ausbildung bei der er 600€ im Monat verdient, das heißt, er könnte den Rest bezahlen. Würde das gehen ? Also würde das Amt ja dazu sagen & übernehmen die trotzdem Darlehensweise die Kaution ? Und wie is das mit der Erstausstattung ? Bekomme ich dafür trotzdem Geld? Also nicht fürs Baby sondern für Wohnungsmöbel ? Und is das fürs Amt bedeutend wenn ich Sage die Wohnung is gut renoviert und Küche könnten wir auch übernehmen ?

Und wenn nicht, weis einer ob man mit den Lwuten vom Wohnbau auch abmachen kann das man eine passendere Miete aufschreibt fürs Amt und wir den Rest unter der Hand bezahlen ?

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung, Geld für eine Erstausstattung und für die Kaution?

Hallo an Alle :)
Ich bin 20 Jahre alt und wohne zurzeit noch mit meinem "Freund" in einer kleinen Wohnung. Da ich vergangenes Jahr ausziehen musste bin ich, weil ich es nicht selbst finanzieren konnte mit meinem Freund zusammen gezogen. Wir waren beide Azubis, ich habe jedoch kein eigenes Geld verdient. Meine Hälfte der Miete wurde vom Amt übernommen und ich bekam ein kleines monatliches "Taschengeld" von 50€. Geld für eine Erstausstattung und die Hälfte der Kaution bekam ich auch vom Amt, wobei ich das Geld für die Kaution monatlich zurückzahle. Leider hat sich mittlerweile alles zum negativen gewendet. Ich bin nach über 2 Jahren Beziehung mit meinem Freund zusammen gezogen, unsere Beziehung lief richtig gut. Seit wir zusammen wohnen zeigt er sich sehr aggressiv, er hat mich mehrfach geschlagen, gewürgt und Verprügelt. Er macht vor nichts halt, er ist nicht mehr berechenbar. Ich habe richtig Angst vor ihm. Deshalb hab ich für mich selbst beschlossen dass ich aus der Wohnung raus muss, das ich weg von ihm muss. In einem Monat verdiene ich zumindest etwas Geld ca 700€ ... Meine Frage ist jetzt, wenn ich eine kleine günstige Wohnung (ca. 300€ kalt) finde, habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung? Gäbe es evtl Zuschüsse zur Miete und wichtig wäre Geld für eine neue Ausstattung bzw Kaution - auch wenn ich das schon einmal in Anspruch genommen habe.
Ich kann nicht länger bei ihm wohnen bleiben nur weil es finanziell nicht anders geht. Ich habe zu große Angst dass er mir noch schlimmeres antut.
Ich werde meine Probleme nächste Woche beim Amt schildern. Ich wollte vorher nur wissen, ob es überhaupt Hoffnung gibt ausziehen zu können oder ob ich etwas beachten muss.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?