Kaution bekommen

9 Antworten

Und zwar weiß jemand ob sie die Kaution ausgehändigt bekommt oder das Jobcenter??

Der Vermieter darf die Kaution erst mal bis zu 6 Monate einbehalten für eventuelle Nachforderungen. Wenn er dies nutzt, bekommt sie also erst 6 Monate nach Ende der Kündigungsfrist überhaupt das Geld zurück.

Falls keine Nachforderungen von der Kautionssumme abgezogen werden, wird die Summe dann vollständig an den Mieter zurück gezahlt. Deine Freundin muss ja ohnehin das Amt über die wohnliche Veränderung informieren. Wenn sie zu Dir zieht und Du Einkommen hast, kann es gut sein, dass das Amt dann keinen Mietanteil für Deine Freundin übernimmt, da ihr somit eine Bedarfsgemeinschaft bildet. Deine Freundin muss dann die noch offenen Kreditsumme für die Kaution ans Jobcenter zurückzahlen. Einen eventuellen Restbetrag (für die bereits in Raten abgezahlten Teile der Kautionssumme) darf sie natürlich behalten.

Wenn sie auch weiterhin Leistungen vom Jobcenter bekommt und diese Raten weiterhin von ihren laufenden Leistungen abgezogen werden,dann wird das Jobcenter keinen Anspruch beim Vermieter geltend machen,so das sie die Kaution vom Vermieter bekommen müsste !

Dieser kann aber einen angemessenen Teil der Kaution bis zu 6 Monate einbehalten,wenn mit einer Nachzahlung zu rechnen ist oder der Vermieter sonstige Ansprüche geltend macht.

Danke für die Antworten.Das es mit der Kaution dauern kann weiß ich aber trotzdem danke. Noch eine andere frage.Wisst ihr auch ihr dadurch die Leistung gekürzt wird?Also das das Jobcenter sagt sie kann von der Kaution leben für ne gewisse Zeit?

Jobcenter - Mietübernahme - Erstausstattung - Kaution

Hallo,

ich bin nun seit Juni beim Jobcenter .. Ich bin schwanger in der 15 SSW und seit 1 Woche in meine eigene Wohnung gezogen.

Das Jobcenter bestätigte mir (da mein Freund miteingezogen ist und arbeitet) dass die Erstausstattung übernommen wird, insofern er auch eine Bestätigung ausstellt, dass auch er vorher keine Möbel hatte und somit eine Erstausstattung benötigt!

Habe ich gemacht - aller erledigt! Die Miete sei auch im Budget, welches uns vorgegeben wurde.. Ich habe wirklich knappe 3 Monate gesucht , um überhaupt eine Wohnung mit einer Kaltmiete in Höhe von höchstens 400€ und 65qm zu finden (das steht einem mit Baby und 2 Personenhaushalt zu) ..

Die Kaution beträgt 1200€ und die monatliche Warmmiete 550€ .. Beides wurde mir vom Jobcenter bestätigt , insofern mein Freund nicht zu viel verdient, da das angerechnet wird an mein Geld!

Ich habe der netten Dame gesagt, dass er ca. 1200€ monatlich verdient und sie meinte wortwörtlich "ok, dann haben Sie auf jeden Fall noch Anspruch und die Miete/Kaution und Erstausstattung wird übernommen!" ..

Man war ich erleichtert, da das wirklich ein großer Stein war, der mir da vom Herzen fiel..

Nun, 4 Wochen später, zahlt mir das Jobcenter GAR NICHTS MEHR! Habe ein Schreiben bekommen vor ner Woche, dass ich nicht mehr hilfebedürftig bin, durch das Einkommen meines Freundes, sprich:

  • keine Mietzahlungen!
  • keine Kaution!
  • keine Erstausstattung
  • und auch keine weiteren Leistungen mehr!

Hallo??? Ich bin schwanger, er verdient 1300€, hat einiges zurück zu zahlen und jetzt sind wir in der Wohnung, der Vermieter wartet auf die Miete und das Jobcenter will mir NICHTS mehr bezahlen?? Gar nichts???

Ist das denn überhaupt rechtens??

Ich bin echt verzweifelt.. und finde einfach keine Lösung..

Vielleicht haben Sie eine Lösung parat..

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?