Kaum Tageslicht am Arbeitsplatz - Was kann ich tun?

8 Antworten

Hallo, ich verstehe das, ich brauche auch Tageslicht. Wenn es ein großes Unternehmen ist gibt doch sicher noch andere freie Büros. Rede doch nochmal mit deinem Chef, ob zumindest du in einem anderen Raum sitzen kannst (eventuell 2-3 Tage pro Woche?)

Das is ne super Idee. Ich befürchte, das wird nicht zu realisieren sein wegen des "Teamspirits", aber ich werds auf jeden Fall mal Fragen. Danke!

0

Du hast es erkannt - Büroräume wechseln, mit der jetzigen Firma umziehen, oder Die Stellung wechseln .Was soll man anderes antworten ?

Ob die Firma oder ich mit meinem Platz umziehe, hab ich leider nicht zu entscheiden. Ich frag sowas, um an Erfahrungen und Ideen anderer zu gelangen - wenn du keine hast, verschwende doch deine Zeit nicht mit einer sinnfreien Antwort.

0
@damnreason

So "sinn frei" ist die Antwort gar nicht Du magst nur davon nichts wissen. Wenn man so "leidet" wie Du, kann man es nur ändern, wenn man was ändert. Aber bitte.

0
@Huflattich

ich bin nur angestellt und es ist fakt, dass ich nicht entscheide, ob wir umziehen oder nicht. ich hab bereits geschrieben, dass ich in erwägung ziehe, deswegen zu kündigen, aber ich wollte einfach nach ideen fragen, um das noch vermeiden zu können.

0

du könntest doch erstmal mit dein Chef darüber reden. und überlegen, was ihr aus diesen proplem etwas passitives daraus macht.

Ich hab das schon öfter angebracht, aber mich auch irgendwie nie getraut, deutlich zu sagen, wie schlimm das für mich ist. Der Gedanke "sei nich sone Heulsuse, die anderen kommen damit auch klar" hat mich davon bisher abgehalten..

Mir wurde allerdings auch vor ein paar Monaten schon ne weitere Lampe versprochen, auf die ich noch warte :/

0
@damnreason

in meinem Beitrag dazu habe ich dir diverse wissenschaftliche Erkenntnisse als Argumentationshilfe und Beleg von Fakten mit an die Hand gegeben - nur zu! :)

0

Was passiert in meiner Arbeit?

Hallo Leute!

Ich brauche mal Rat von anderen, Ich weiß nichtmehr weiter.

Seit gut 1,5 Jahren bin ich jetzt bei meinem Arbeitgeber und wir sind mittlerweile ein Team von ca. 30 Leuten.

Bei uns läuft so viel schief, kaum ein Unternehmen hat eine höhere Mitarbeiterfluktuation und "komischerweise" gehen immer die besten weil es ihnen reicht.

Fangen wir mal damit an dass unsere Bereichsleiter unter der Hand gewissen Kollegen Privilegien verschaffen die sonst niemand hat - Leichtere Arbeiten übernehmen, pünktlich gehen usw. Dabei sind diese Kollegen noch nichteinmal den Rest des Tages Produktiv, die sind so dumm wie ein Stück Brot und jeder halbwegs schlaue Personaler hätte die schon längst rausgehaut. Diese "Kollegen" sorgen täglich bei uns wirklich hart arbeitenden Kollegen für mehr Stress und Verwirrung und verursachen Chaos. Stellungnahme der Chefs: "Nicht jeder kann alles perfekt und man muss den Leuten auch Zeit geben" (Bei einer Kollegin versteh ichs die ist Neu, aber die anderen sind länger dabei als 90% des Kollegiums, sind aber auf dem Stand als hätten sie gestern in der Firma angefangen)

Damit kommen wir zum nächsten Thema - Überstunden. Da diese Kollegen ja nichts weiterbringen und wir unsere Arbeit teilweise stehen lassen müssen, machen ALLE (Weil die guten ja nie vor den "schlechten" gehen dürfen) von uns massiv Überstunden, haben kaum Pause, hungern während der Arbeit ectpp. (Es wurde sogar schon versucht Leuten eine Klopause zu verbieten bzw. es hinauszuzögern)

Bei uns herrscht Arbeitsteilung - ich kann einfach mit einem Kollegen den Platz tauschen, sozusagen ist jeder für alles Zuständig bzw. Fähig dazu.

Sollte fähig sein. Denn bestimmte (schwierige) Bereiche fallen immer an dieselben (guten) Kollegen, die dann die Bereiche der "weniger motivierten" Kollegen auch noch teilweise übernehmen müssen - sonst würde die Arbeit nie fertig werden. Umgekehrt war es noch nie der Fall, da ja die "weniger motivierten" auch nicht dazu eingeteilt werden, von den Bereichsleitern mit denen sie sehr gut Befreundet sind.

Es gibt strenge Sicherheitsvorschriften in manchen Bereichen. Wenn diese Bereiche von diesen "weniger Motivierten" Kollegen besetzt werden, müssen wir teilweise (und das ist kein Scherz) um unser Leben bangen, die meisten denken einfach nichtmehr an die Gefahren - keine Zeit.

TEIL1

...zur Frage

Zu welchen Arzt Vergesslichkeit

Hallo habe seit Monaten probleme werde immer Vergesslicher das macht mir langsam Angst das was ernsten bzw schlimmes ist.

Zu welchen Arzt soll ich gehn also direkt ?

Vielen Dank

...zur Frage

Krankmeldung am letzten Tag Urlaubs antritt?

Am 27 Sonntag erkrankte ich an Durchfall.  

28 ging ich von der Arbeit aus zum Arzt dieser schrieb mich krank bis einschließlich 30 Dezember.  

Ich deutete darauf hin das ich am 30 eine langgeplante Reise antreten werde und ich die Medizin mitnehme auf meinen langen Flug. 

Kann ich Probleme kriegen mit meinem Arbeitgeber?  Ich verschickte nach dem Arzt Besuch direkt die beiden zettel an Arbeitgeber und Versicherung.    Wie sollte ich handeln 

...zur Frage

3 fach Verglasung, schlechtes Licht von Außen?

Hallo, bin gerade mit meinen Eltern am Diskutieren. Wir haben vor 4 Jahren, das Küchenfesnter getauscht und dabei eins mit 3 fach Verglasung eingebaut. Meiner Meinung nach der größte Reinfall. Der Raum ist viel dunkler und die Scheiben sehen leicht grün aus. Wenn Ich mal Ausnahmsweiße, in der Küche lerne, muss Ich das Licht anmachen. Es ist die Sonnenseite. Früher war es der hellste Raum im Haus.....

Mein Vorschlag ist, die Nordseite mit 3facher Verglasung bestücken und die sonnigen Seiten mit 2facher Verglasung.

Denn anhand der Küche sieht man, während im Winter das Wohnzimmer durch die Sonne schön warm wird, bleibt die Küche eiskalt.

Alles in allem macht das ehe keinen Sinn. Die Wände haben einen schlechteren Wert wie die neuen Fenster....

Was denkt ihr? Habe ich Recht? Wie kann ich meine Eltern überzeugen das sie nicht mehr Geld für schlechte Lebensqualität in den Räumen sozusagen aus dem Fenster schmeißen.

...zur Frage

Flimmern in den Augen nach dem Aufstehen. (Von hellem zu dunklem Raum)

Hallo! Ich bin heute morgen aufgestanden und habe direkt das Licht angemacht, danach mussten sich meine Augen erst an das Licht gewöhnen, weswegen ich noch nicht direkt aufs Licht schauen konnte. Allerdings habe ich dann sofort den Rollladen aufgemacht und es schien die Sonne, was mich dann stark blendete. Als ich dann von meinem hell beleuchteten Zimmer in den dunklen Gang hinausging hatte ich zum ersten mal an den Augenrändern links und rechts so ein komisches Flimmern.

Ist das normal? Und woher kommt das?

Danke für alle Antworten!:)

...zur Frage

Gibt es bei der Fachhochschulreife Fachhochschulreife einen praktischen Teil?

Hallo Leute, ich bin da etwas verwirrt.

Ich habe vor 5 Jahren die 13. Klasse erfolgreich absolviert und auf meinem Abgangszeugniss stand "Fachhochschulreife". Ich habe mich an einer neuen Stelle beworben und der potentielle Arbeitgeber wünscht den praktischen Teil der Fachhochschulreife von mir. Welchen ich aber nie gemacht habe, da ich nach der Schule direkt eine Ausbildung ebenfalls beendet habe. Den Gesellenbrief meinen die (höchstwahrscheinlich) nicht.

Kann mir jemand bitte Licht ins Dunkle bringen, da die Bewerbung für mich enorm wichtig ist und ich im Netz keine Antwort bisher gefunden habe. Wer macht da den Fehler, meine alte Schule, da die mir den falschen Abschluss aufgeschrieben haben oder der zukünftige Arbeitgeber, da er etwas verwechselt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?