Kaum Selbstbewusstsein, normal?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Je nachdem, was du unter normal verstehst. Es ist sehr häufig in unserer Gesellschaft, du bist damit nicht allein, falls du das meinst.

Doch auf jeden Fall ist es nicht optimal, sich selbst zu hassen und seinen eigenen Wert zu verachten. Es macht krank und unglücklich. Grund genug, dagegen etwas zu tun.

Der Selbsthass ist ein Erziehungsschaden. Er kommt daher, dass man überzogene fremde Wertmaßstäbe unreflektiert übernimmt und sich selbst damit misst und verurteilt. Es ist eine Art Überanpassung, bei der man sich selbst verrät, in der Illusion, dafür Anerkennung von Außen zu bekommen.

Wow tolle Antwort :o

1

Nein es ist nicht normal, sich selbst zu hassen. Warum soll man sich denn selbst ein ganzes Leben lang hassen und verachten, was hat man denn davon? Du selbst bist im Fall der Fälle alles, was du hast. Die Selbstbewusstseins-Problematik ist nur ein Symptom einer Gesellschaft, die in sich krankhaft ist. Oftmals spielen da kranke Lebenseinstellungen und Lebenshaltungen eine Rolle dabei - Mechanismen, die kranke Menschen in die Welt gesetzt haben und die andere in ihren Sumpf mit hineinziehen wollen. Es ist NICHT normal, zumindest sollte es nicht normal sein.

Minderwertigkeitsgefühl ist in den meister Menschen "verborgen". Manch einer kann es besser "überspielen" als andere. Ich las mal ein Schild in einem Sprechzimmer:

"Auch Dein Gegenüber hat Angst vor Dir"

Manchmal rufe ich mir diesen Satz ins Gedächtnis wenn ich glaube dass ich ihn brauche....

Es hilft! und es hilft auch die Sache mit dem Spiegel! Andersrum: Menschen, die überhaupt keine Selbstzweifel kennen leiden in der Regel an maßloser Selbstüberschätzung und sind somit dumm !

Also: jeder sollte sich von Fall zu Fall ab und zu ins Gedächtnis rufen, dass man nicht der Mittelpunkt ist und einfach seinen Platz hat. Dann weiter: der der seinen Platz gefunden hat gehört meist zu den wertvollsten....

:-))

Berücksichtigt man noch deine Kommentare dann ergibt sich eindeutig, du definierst dich darüber dich abzulehnen und bist auch nicht daran interessiert das zu ändern denn das zeichnet dich (derzeit) aus. Sich selbst zu akzeptieren ist für dich Selbstbetrug und man kann ja auch nur lieben was schön ist, was (angeblich) hässlich ist muss gehasst werden. Ob das normal ist hängt nun davon ab in welche Richtung du ''normal'' interpretiert haben willst. Normal in Richtung weit verbreitet, üblich, ja das ist es, es gilt derzeit als ''in'' nur das gängige Schönheitsideal zu akzeptieren und alles andere zu diffamieren. Normal in Richtung gesund(heitsförderlich), das ganz sicher nicht. Du kannst nicht selbstbewusster werden, da du alles was damit einhergehen würde ablehnst, dies ist eine Entscheidung von dir auf die du dich fixiert hast, andernfalls würde es gehen.

Wenn du dir z.B. mal den alten Meister Rubens ansehen würdest, so könntest du sehen das Dinge wie ''Schönheit'' oder auch ''Hässlichkeit'' keineswegs objektive Dinge sind. Sie sind immer vom Zeitgeist, der Gesellschaft und den herrschenden Umständen abhängig. Das Schönheitsideal jener Zeit wirkt selbst auf mich ziemlich befremdlich. Natürlich kannst du sogar sehr viele Menschen hässlich finden, das ist einfach deine Empfindung ob ich diese allerdings auch hässlich finde, das ist wieder eine ganz andere Frage. Ich finde gerade kleine Schönheitsfehler besonders liebenswert, sie lassen noch Raum, ich liebe das Unvollkommene, das Vollkommene ist so statisch.

Das ist nicht normal, das sit selbstzerstörerisch!

Selbstbewusster kann man werden, wenn man lernt, sich selbst zu lieben und zu respektieren.

Normalerweise lernt man das "automatisch", wenn man sich von seinen Eltern geliebt fühlt und von ihnen rückhaltslos unterstützt wird.

Du kannst dir vorstellen, du wärest ein süsses, doch sehr verzweifeltes kleines Kind. Tröste dieses Kind, umarme es uns rede ihm gut zu! Sei geduldig und nachsichtig mit diesem Kind, das du selbst bist und nimm´es rückhaltlos so an, wie es (wie du b)ist. Vielleicht hast du auch das Bedürfnis, mit diesem Kind zu weinen, um alle die Liebe, den Zuspruch, die Ermutigungen und Untzerstützungen, die es gebraucht und verdient hätte, doch nicht bekommen hat, umarme und tröste es, so gut du kannst!

Möglicherweise wirst du viel weinen müssen, doch dann wirst du dich leichter und besser fühlen, erlöst von einer schweren Last. Und dann musst du dir und allen anderen verzeihen, und zwar alles, was sie dir absichtlich oder unabsichtlich angetan haben, damit erlöst du dich und löst dich von und aus deiner Vergangenheit.

es ist schon so etwas wie "normal" (was immer das sein soll). Ob ein starkes Selbstbewusstsein oder ein schwaches, beides kommt aus Selbstablehnung. Dein Hass ist eine Illusion.... aber dass muss Dir wohl erst mal klar werden. Das braucht ein bisschen Arbeit und Auseinandersetzung.

Hass eine Illusion was meinst du damit?

0
@Z1291x

Also ich weiß durch deinen Text ja nicht viel konkretes von Dir. Aber das hassende und das gehasste sind beides deine Persönlichkeit (Persona = Maske) das bist du nicht, das ist was du zu sein glaubst. Du glaubst aus irgendwelchen Gründen nicht liebenswert zu sein..... das ist nie war.... Sorry ich kann nur so allgemein schreiben. Um mehr zu sagen, müsste ich mehr von Dir wissen. Alles Gute, N.

1

Natürlich ist sowas "normal", sich ständig für die eigenen Niederlagen Vorwürfe machen, keinerlei Perspektiven, da eh alles Sch... ist.

Ein Mensch der so denkt, scheint keinerlei Perspektiven zu haben... Um etwas zu ändern, ist es sehr wichtig in sich selber hinein zu horchen und nach dem Hintergrund zu suchen. Warum bin ich so...? Was kann ich ändern, was sind meine Ziele ? Was kann ich erreichen....!!

Ziele stecken, egal wie klein sie sein mögen. Positiv denken und niemals bei der kleinsten "Niederlage" zurück stecken, das mußt und solltest du dir immer wieder vor Augen führen. Menschen dürfen ruhig hinfallen aber das Aufstehen und das Gleichgewicht dabei zu halten ist die Kunst, wenn du verstehst was ich meine.

ist es sehr wichtig in sich selber hinein zu horchen und nach dem Hintergrund zu suchen. Warum bin ich so...? Was kann ich ändern, was sind meine Ziele ? Was kann ich erreichen....!!

Kann ich nicht, das geht nicht, ich weiss nicht was ich will.

0
@Z1291x

Glaube ich dir nicht, sonst hättest du ja hier nicht deine Frage gestellt. Du suchst ja einen Weg aus deiner Situation, also weißt du auch was du möchtest und bist dir dessen auch bewußt.

0
@Tom201266

Ich hasse mich übrigens weil ich hässlich bin, und sag nicht es gäbe keine hässlichen Menschen, die gibt es sehr wohl.

0
@Z1291x

Wenn du dich selber so empfindest, dann möchte ich es dir sehr gerne glauben. Mein Eindruck von Menschen ist jedoch ein ganz anderer, denn es gibt tatsächlich aus meiner Sicht keine hässlichen Menschen. Liegt alles nur im Auge des jeweiligen Betrachters, denn für "jeden Topf gibt es auch den passenden Deckel".

Vielleicht hast du ja nur den für dich richtigen "Deckel" noch nicht gefunden, was evtl. auch daher der Grund deiner Selbstzweifel sein könnte.

1
@Tom201266

Doch natürlich gibt es hässliche Menschen, sogar sehr viele.

0
@Z1291x

Ich kenne niemanden....

Du solltest statt dich selber zu beurteilen das lieber Menschen in deinem Umfeld überlassen.

0
@Tom201266

Nein warum? Ich glaube die würden nicht sagen das ich hässlich wäre, aber ich bin es, die haben halt keine Ahnung.

0
@Z1291x

Okay, wenn du es so empfindest. ....Dann soll es so sein...... Schade wenn wir deine eigentliche Frage nicht beantworten konnten....

0
@Z1291x

@Z1291x

Ich glaube die würden nicht sagen das ich hässlich wäre, aber ich bin es, die haben halt keine Ahnung.

Dann kann Deine Hässlichkeit eigentlich nur von "Innen heraus" kommen und dagegen wirst Du wohl nichts tun können.

1
@Z1291x

Du bist hässlich, weil du dich hasst ! Schönheit kommt durch Liebe und innere Harmonie. Wenn du weder von anderen noch von dir selbst Liebe bekommst, fehlt dir das wichtigste, um schön zu werden.

3

Wenn ich deine Kommentare auf die Antworten lese, fällt mir eigentlich nur noch ein, dir den Weg der ärztlichen Hilfe zu suchen. Das ist nicht schlimm, da rund 75% aller Menschen dies tun und rund 95% aller Menschen dies tun sollten.

Auch ein Psychologe wird mir nicht helfen können!

0
@Z1291x

Wenn du dir nicht helfen willst, kann dir auch ein Psychologe nicht helfen. Wenn du dir selbst helfen willst, kann er dir Anregungen dazu geben.

5

Wenn man sich vor dem Spiegel öfter mal sagt: ich mag dich. Du siehst heute gut aus. Soll das helfen sich selbst annehmen zu können. Zugegeben das wird erstmal befremdlich sein. Selbstbewusster macht auch, sich in situationen zu begeben die man sonst meidet. Durch das durchstehen lernst du sachen bewältigen zu können die dir unbehagen bereiten. Das macht dir dein Selbst mehr bewusst. Auf in den Kampf

Wenn man sich vor dem Spiegel öfter mal sagt: ich mag dich. Du siehst heute gut aus

Das wäre Selbstbetrug.

1
@Z1291x

Es geht darum sich selbst zu akzeptieren. Wenn du vorm spiegel stehst und dir denkst: man bist du hässlich. Ich kann dich nicht ab. Denke ich nicht dass es dem Selbstwertgefühl gut tut. Aber das ist auch nur meine meinung. Mach es am besten so, wie es dir am besten hilft. Viel erfolg :)

1
@erigk

Ja und? Wenigstens betrügt man sich nicht Selbst.

1
@Z1291x

Jo. So könnte man aber lernen sachen an sich gut zu finden die einem sonst nicht auffielen. Glaub mir ich sprech da aus erfahrung. Der trick ist, sich nicht um zuviele Kleinigkeiten den kopf zu zerdenken und einfach weiter zu machen. Positiver denken. Deine jetztige lebenssituation wird dein charakter bilden, du wirst andere menschen denen es mal aehnlich geht verstehen und ihnen vll unter die arme greifen können. Hier im forum kannst du dir inspiration für rezepte holen. Nicht jedes wird dir gefallen. Du kannst von jedem etwas nehmen... kochen musst du im Endeffekt selber

0

Jeder hat irgendwo eine Riesenlücke in seinem Selbstbewusstsein, die Sache ist viele lassen es sich nicht anmerken. Das erkennst du umso mehr du andere mit deinem eigenen Selbstbewusstsein übersteigst. Alle sind sie unsicher und haben ihre Ängste. Wie du dein Selbstbewusstsein ausbaust? Du denkst darüber nach wo deine Schwächen ist, und baust diese nach und nach aus. Du bist scheu vor Menschen, dann nimm allen Mut zusammen und quatsch 3x am Tag eine wildfremde Person an. Die ganzen Ängste sind nämlich meistens unbestätigt. Das merkst du wenn du positive Resonanz kriegst und einen riesigen, geilen Egokick.

Selsbtbewusster zu werden ist sehr schwer, vor allem wenn man sich doch hasst?

0
@Z1291x

Dann frag dich mal warum du dich hasst, das geht nämlich beides Hand in Hand.

1
@Z1291x

Was super dagegen hilft, ist 3x am Tag in den Spiegel zu sehen und dich anzulächeln für eine Minute. Wenn du das ernsthaft machst dann fühlst du dich schon nach dem ersten mal besser.

1
@klippklar314314

Nein! Wenn man hässlich ist hilft auch kein Selbstbetrug. Und wenn du glaubst es gibt keine hässlichen Menschen, liegst du falsch!

0
@Z1291x

Ich fand mich auch schon oft hässlich. Jetzt finde ich mich hübsch. Was stimmt also? Das Selbstbewusstsein selbst bestimmt, ob du schön oder hässlich auf andere wirkst, oder was denkst du warum so viele, auf den ersten Blick unattraktivere Menschen so einen hübschen Partner haben? :D

1
@klippklar314314

Wenn du dich hübsch findet es aber nicht bist, bist du eingebildet. Aber auch sonst ist es eingebildet. Ich bin nicht Selbstbewusst, werde es auch nie sein.

0
@Z1291x

Warum jammerst du dann? ^^ Dein ganzes Selbstmitleid hilft dir jedenfalls nichts :D

2

Kampfsport wäre eine Alternative zur Steigerung des Selbstbewusstsein.

Was möchtest Du wissen?