Kaum noch freie Zeit vorhanden. Hat jemand einen Rat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde dir vielleicht empfehlen, mehrere Sachen an einem Tag zu erledigen, zB erst in die Musikschule dann zum Kampfsporttraining falls das möglich ist und deine Freizeit im voraus schon zu planen, um zum Beispiel Freunden sagen zu können dort und dort habe ich Zeit. Oder damit du halt selber weißt wann du entspannen kannst. Mir ging es lange Zeit auch so dass ich jeden Tag etwas hatte, aber mittlerweile habe ich geschafft einiges zusammen zu legen sodass ich zwar an einem Tag länger unterwegs bin aber dafür halte den nächsten frei, wenn du verstehst was ich meine

Die meisten Sachen hast du dir "selbstauferlegt"

So schön Sport sein mag, so viel Spaß es macht, ein Instrument zu lernen.

So toll wie es ist, etwas Geld nebenbei zu verdienen: Entweder du kommst mit deinen mindestens 18 Jahren damit klar, oder du gibst eine der Sachen auf.

Ich würde an deiner Stelle mal überlegen was davon du am liebsten machst. Ich sehe du hast einen ziemlich vollen Terminplan. Du solltest mit etwas davon aufhören. Ich denke sonst wird es nur noch stressiger.

Ich glaube, du musst wählen und dir auch Ziele setzen. Sonst fühlst du dich wie auf einem Hamsterrad und die Hobbys machen dich mehr müde als munter (da zeichnen sich doch keine Erfolge und man hat mit der Zeit den Eindruck, man ist nicht so "talentiert", wie die anderen, die mehr Zeit in eine Sache investieren.)

Ich würde mir auch die Frage stellen: Könnte/Möchte ich ein von meinen Hobbys zum Beruf machen? Könnte ich davon gut leben? Wenn nicht >> Was möchte ich studieren/welche Ausbildung machen? Welche von meinen Freizeitaktivitäten könnte dabei hilfreich sein (vielleicht nicht direkt, es könnten auch Eigenschaften sein, die ich dank dem Hobby entwickele).

Wenn das auch nicht relevant ist: Welche Aktivität bringt mir am meisten
(Spaß/Energie/Gesundheit usw.)

Ich hoffe, ich konnte Dir behilflich sein : )

Was möchtest Du wissen?