kaum essen gut um abzunehmen?

11 Antworten

1.85m groß und wiege 70KG

Also perfekt im Idealgewicht. Wozu abnehmen?

Ich möchte abnehmen aber so dass ich keine Muskelmasse verlieren.

Dann ist das erste, was du dir wünschen solltest: Langsam Gewicht verlieren. Nicht schnell.

Zurzeit essen ich sehr Wenig ca. 1000 kcal am Tag. Mache aber nebenbei Sport und verbrenne ca. 1000 kcal wieder.

Du vergisst, dass du allein Für Herzschlag, Atmung und derlei unnützes Zeug ca. 1800 kcal am Tag verballerst. Wenn du dich nichtmal im Bett umdrehst. Du wirst selbst an einem Tag ohne Sport mindestens 2300 kcal verbrennen. Mit Sport also 3300 kcal.

Das bedeutet, dass du an Sporttagen ein Defizit von 2300 kcal hast. Bei einem derart krassen Defizit baut der Körper die Muskeln so schnell ab, wie er nur kann, um den Energiebedarf so schnell wie möglich zu reduzieren. Er weiß, dass jedes Gramm Muskelmasse die Überlebenschance in dieser Hungerzeit senkt.

Und das wiederum bedeutet, dass du an Sporttagen mindestens 1800 kcal mehr zu dir nehmen solltest.. Größer als 500 kcal sollte das Defizit nicht sein.

Naja übertreib mal nicht xd

ich bin weiblich, 15, 1.75m, 87kg und ich nehme Nur bei 1500-1700kcal täglich ab. Vonwegen 3300 Hahahah

0
@LilyInstaGirl1

Den Grundumsatz habe ich vom BMI-Rechner. Ja, allein von Alter, Körpergröße und Gewicht auszugehen, kann 40-50 kcal von der Wahrheit abweichen. Aber an der Größenordnung kann man sich orientieren.

Rechne mir doch mal vor, was deiner Meinung nach der Energieverbrauch eines Menschen ist, der nen Grundumsatz von 1800 kcal hat (pure Lebenserhaltung, wenn man 24h schläft!), 1000 kcal an Sport verbrennt und sicher nicht die restlichen 22h nur schläft, sondern die meiste Zeit des Tages auch mehr oder weniger aktiv ist?

Bei reiner Bürotätigkeit liegt der tatsächliche Energiebedarf etwa 25% über dem Grundumsatz. 1800 kcal * 1,25 = 2250 kcal. Plus 1000 kcal Sport. Jetzt sage mir, was an den 3300 so grundsätzlich falsch ist?

und ich nehme Nur bei 1500-1700kcal täglich ab.

Vermutung 1: Du wartest, bis du beurteilst ob du abnimmst oder nicht, nicht lange genug ab. Ist ja jetzt nichts, was von heute auf Morgen ne Auswirkung hat.

Vermutung 2: Du nimmst mehr Energie auf, als du denkst.

0
@RedPanther

Ich zähle jede einzelne kalorien also müsste das was ich zähle +-100 genau stimmen.

1800kcal zur lebenserhaltung sind komplett unrealistisch. An nem BMI Rechner kann man sich nicht orientieren was meinst du was bei mir da rauskommt. Dass mein grundbedarf 2000kcal Minimum wäre das heißt ich dürfte 3000kcal essen aber jetzt rate mal woher meine 20kg Übergewicht kommen. Eben weil ich öfters bei den 3000kcal war. Seit Monaten nehme ich ab sobald ich die 1500-1700 kcal einhalte. Sobald ich 2000kcal zu mir nehme halte ich mein Gewicht nur. Und alles darüber führt zu einer Zunahme.

Der bmi Rechner stimmt bei keinem meiner abnehm“partner“. Bei keinem. Das ist nicht mit 40-50kcal Abweichung genau. Auf diesen Wert kann man sich nicht verlassen

Ich hab viel Kontakt mit Leuten die auch abnehmen und keiner davon isst über 2000kcal weil das für normale Menschen unmöglich ist damit abzunehmen wenn man nicht grad ein großer Mann mit viel Muskelmasse ist.

Der grundbedarf bei den meisten Leuten ist 1200-1700kcal. Und Aktivität ist nicht soviel wie du es gesagt hast. Bei jemandem der im Büro sitzt sind es keine 25%. Ich bin Schüler also sitze den ganzen Tag nur rum. Und ich habe am Ende des Tages ohne Sport gerade mal 2000 Schritte. Das sind vllt 50-100kcal. Dann noch die alltagsbewegungen 100kcal und das wars dann auch. Jemand der sich im Alltag nicht viel bewegt der hat keine höheren Aktivitätskalorien als 300kcal.

ich mache zusätzlich zu den 1700kcal Sport. Also müsste ich laut dir als Schüler der nur da sitzt aber dafür sport macht 3200kcal essen. Komisch mehr als das esse ich selten wie bin ich dann zu den 87kg gekommen?

Erfahrungen sind deutlich mehr wert als irgendein wert aus dem Internet. Jeder Mensch hat einen anderen grundbedarf weil da auch Faktoren wie Stoffwechsel und so weiter hinzukommen. Deswegen ist es dumm zu sagen dass es im Schnitt 1800 sind. Bei den einen ist es 2000 bei den anderen 1000.

jeder sollte selbst probieren wieviel Kalorien er braucht und sich nicht auf so blöde Richtwerte verlassen.

0
@LilyInstaGirl1

Na, irgendeine Grundlage wird die Berechnung des Grundumsatzes ja haben. Ich bin kein Ernährungswissenschaftler, nur Naturwissenachaftler im Biologisch-Chemischen Bereich. Ich habe keinen Grund anzuzweifeln, dass sich sowas berechnen lässt, erst recht wenns nicht so genau sein muss.

Und nein, der Grundumsatz variiert nicht um 1000 kcal. Denn es braucht einfach gewisse Mengen Energie, um soundso oft zu atmen. Es braucht eine gewisse Menge Energie, um soundso viel Blut durch den Körper zu pumpen. Das sind physikalische Grundlagen und Energieerhaltungssatz.

Und dabei geht noch viel mehr Energie verloren, denn unser Körper arbeitet katastrophal ineffizient... Trainierte Sportler sind etwas effizienter, müssen also nicht ganz so viel Energie verbraten, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

Hast du irgendeine Grundlage für die Behauptung, bei Bürotätigkeit läge der Tagesverbrauch noch weniger über dem Grundumsatz? Nur ums nochmal klarzustellen: Schon wenn du dich im Bett einmal umdrehst, liegt dein Vebrauch über dem Grundumsatz. Auch, wenn du mal ne Minute aufrecht sitzt, verrichten deine Muskeln Abeit, die im Grundumsatz nicht berücksichtigt ist.

Und in einer Stunde lockeren Bewegungssports verbrät man mindestenz 300 kcal (ok, vllt nicht wenn man FIFA-Zocken schon zu Sport zählt). Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass ein kompletter 16-stündiger Alltag mit Arbeitsweg, Treppensteigen, aufrecht sitzen, kognitiver Aktivität, hinterher wieder Arbeitsweg, Haushalt pflegen usw. weniger Energie braucht, als anderthalb Stunden lockerer Sport? Mal ganz davon zu schweigen, dass der Energieverbrauch bei entsprechend intensivem Sport auch das Dreifache betragen kann...

Laut dieser Seite liege ich mit Faktor 1,25 für nen Büroangestellten sogar noch zu niedrig. Aber gut, vielleicht rechnet die Seite ja gelegentliche sportliche Aktivität schon zur sitzenden Tätigkeit. Nach der Harris-Formel hat ein 20-jähriger mit 80 kg und 1,80 m einen Grundumsatz von 1926 kcal.

So, und da ich Wissenschaftler bin, hätte ich allmählich gerne mal eine Quellenangabe für deine Behauptungen. Irgendwas sagen kann ja jeder. Ich habe dir verlinkt, wo ich meine Info her habe... Schick du mir doch mal bitte nen Link, wo ich nachlesen kann dass du Recht hast.

0

Du hast ein TOP Gewicht!

Solltest Du Dich (zu) fett fühlen solltest Du an Deiner Körperwahrnehmung arbeiten.

Du bist in der Pubertät - Dein Körper wächst, entwickelt und verändert sich und benötigt dazu jede Menge Energie und die unterschiedlichsten Nährstoffe. Daher benötigen Kinder/Jugendliche im Verhältnis auch mehr als Erwachsene. Und Diäten können entsprechend die Gesundheit gefährden.

1000 kcal ist der Bedarf eines ca einjährigen Kleinkindes!! https://vitagate.ch/de/gesund_und_schoen/ernaehrung/kinderernaehrung/kalorien

Mit dieser Mangelernährung verlierst Du va eines = Muskeln (denn diese benötigen mehr Energie als Fett - und unser Körper ist ein Überlebenskünstler und reduziert diese entsprechend schnell)!!

PS: Falsche Körperwahrnehmung und so unsinnige Diäten bei einem gesunden Körpergewicht enden bei vielen Jugendlichen in Magersucht.

15 Jahre 1.85m groß und wiege 70KG

Mit diesen spärlichen Angaben lässt sich nicht beurteilen, ob Du zunehmen, abnehmen oder Dein Gewicht halten sollst. Wenigsten Hüftumfang un dtaillenumfang solltest Du noch angeben, dann kann man scho eine exaktere Angabe treffen: https://www.fettrechner.de/kalorienrechner/bmi-whr-vergleichsrechner/bmi-whr-vergleich.php

Ich möchte abnehmen

Dann solltest Du eine negative Energiebilanz herstellen (mehr verbrauchen als essen).

aber so dass ich keine Muskelmasse verlieren

Dann solltest Du parallel dazu Krafttraining machen.

Nehme ich dadurch denn jz viel ab und verlieren mehr muskelmasse oder nehme ich dadurch nur ab und müsste ich mehr essen damit ich keine Muskelmasse verliere?

Du baust die Muskelmasse ab, die Du nicht benötigst. Wenn Du wenig isst aber viel Kraft trainierst, baust du auch keine Muskelmasse ab.

Alex

du möchtest bitte warum abnehmen?

du bist echt hart am untergewicht.

wenn du dich zu dick findest, hast du bereits eine anorexie.

sprich mit deinem hausarzt. wenn er auch findet, du solltest abnehmen, wird er dich zur ernährungsberaterin schicken.

ansonsten hilft dir www.bzga-essstoerungen.de

Du musst in dem Fall gar nicht abnehmen. Einfach nicht zuviel essen, also nur bis du satt bist und Sport treiben.

Was du jetzt machst, ist deinen Körper auf Sparflamme setzen, weshalb du ganz sicher nicht abnimmst.

es ist in dem fall äusserst schädlich abzunehmen.

nach dem BMI kann man sich nicht richtien.

2
@ponyfliege

Du hast recht, ich habe mich vertan bei meiner Kopfrechnung.

BMI ist gut, aber auch nicht immer aussagekräftig.

0
@anniegirl80

Dieser "BMI" ist für mich der größte Mist und schafft so viel Unruhe unter den Halbwissenden! Die Gesundheit und Fitness allein an Größe und Gewicht festzumachen, ohne die vielen anderen aussagekräftigeren Faktoren zu berücksichtigen, ist totaler Käse! Ich habe einen BMI von 29! 😱 und bin kerngesund! 💁🏻‍♂️

0
@VanilleHonig

Halbwissen ist eigentlich immer gefährlich.

Er ist halt nicht aussagekräftig vor allem wenn man viel Sport macht und deshalb viel Muskelmasse hat. Und im Wachstum sowieso, deshalb muss man bei "guten" BMI-Rechnern auch das Alter angeben.

1

Was möchtest Du wissen?