Kaufvertrag Wandlung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich! Das kannst du als arglistige Täuschung sehen, wenn dem verkäufer die Mängel bekannt waren! A kann den Roller logischerweise zurückgeben, zuerst hat er jedoch ein recht auf Reperatur des Mangels. Im Notfall kann A auch den Verkäufer anklagen. lg,lilapaprika :)

OnkelBerni 05.10.2010, 22:14

Aber er merkt ja erst am nächsten Tag, daß er nicht (mehr)läuft. D.h. zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses lief das Fahrzeug.

Ist das dann noch arglistige Täuschung ?

Und wenn, wie will beweisen, daß der Verkäufer das gewusst hat ? Könnte doch Zufall sein.....

0
cat3719 05.10.2010, 22:24
@OnkelBerni

Werde den Verkäufer morgen kontaktieren mal sehen was Sache ist.

0
lilapaprika 06.10.2010, 20:48

Naja, aber es muss ja definitiv was falsch gelaufen sein. die meisten verkäufer nehmens ja eh zurück :D Immerhin muss der Verkäufer sich ja auch um die Kunden kümmern, dass sie wieder kommen;). Und Kunden sind zugleich auch die beste werbung. d.h. wenn er scheiße baut, spricht sich des rum, und des kann kein verkäufer gebrauchen ;)

0

Versteckte Mängel sind je nach Erheblichkeit des Mangels ein Recht zur Nachbesserung bzw. zur nachträglichen Preisanpassung, zur Wandelung (Umtausch) oder auch zum Rücktritt.

Ist eine BGB-Sache. Für den Verkäufer dürfte das Zurücknehmen gegen Geld der vernünftigste Weg sein.

Bei vorsätzlichem Handeln könnte sogar eine Straftat vorliegen.

cat3719 05.10.2010, 22:27

Vielen Dank so sehe ich das auch. Dürfte wirklich die vernüftigste Lösung sein. Ob es vorsätzlich war kann man schlecht beweisen. Hat aber jedenfalls nichts von den Mängel gesagt.

0

Wenn man den gesamten Kaufvorgang genau beweisen kann und eine Mängelklausel bzw. Gewährleistung vereinbart wurde, müsste das möglich sein ??

Ich bin aber nicht der Vertragsexperte für Privat-KFZ-Verkäufe.....

cat3719 05.10.2010, 22:22

Danke für die Antwort hilft mir schon weiter wusste nicht genau wie ich mich verhalten soll.

0

Was möchtest Du wissen?