Kaufvertrag nicht ausgehändigt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hoffentlich warst Du bei einer Notarin, die natürlich dann auch Rechtsanwältin ist. Nur ein notarieller Vertrag sichert Dich ab. Ein notarieller Vertrag muss im Beisein der beteiligten Parteien komplett verlesen werden. Nach Vertragsabschluss bekommt man den Vertrag meistens per Post zugeschickt, das gilt für alle beteiligten Parteien.

Du bekommst den Vertrag selbstverständlich vor der Eintragung ins Grundbuch. Später bekommst Du den Auszug aus dem Grundbuch. Dafür ist auch noch eine Gebühr (für die Änderung der Grundbucheintragungen) fällig. Schließlich musst Du auch noch Grunderwerbssteuer bezahlen.

Lilliane21 28.05.2014, 00:26

Vielen lieben Dank, dass du dir Zeit nimmst. Ein Notar war kurz Anwesend und hat uns beim Unterschreiben zugesehen. Dann werde ich auf Post warten. Danke, du konntest mir die Angst nehmen :)

0

Deine Rechtsanwältin hat in diesem Fall als Notarin fungiert ?

Das bedeutet, soweit ich das weiss (hatte sowas noch nie ^^) sie muss die Urkunde, und um solch eine handelt es sich hier notariell beglaubigen, dem Amtsgericht und Grundbuchamt zustellen - und nach Rücksendung an Dich und den Verkäufer schicken.

Das wird einige Tage dauern - wenn sie zudem nun im Urlaub ist - verzögert es sich ggfs. entsprechend.

Lilliane21 28.05.2014, 00:30

Vielen Dank. Super lieb, dass du mir antwortest. Nein ein Notar war kurz da und hat uns zugesehen beim Unterschreiben. (15min anwesend und eine Rechnung um 120€ geschickt) Du hast bestimmt Recht, es verzögert sich (hoffentlich nicht mehr lange)

0
Wohnungseigentum ist im deutschen Recht eine Form des Eigentums an einer einzelnen Wohnung. Es wird durch Eintragung in das Grundbuch begründet, d. h. jede Wohnung erhält bei der Begründung ein eigenes Grundbuchblatt und kann damit wie jede andere Immobilie verkauft, verschenkt oder belastet werden. Vom Wohnungseigentum zu unterscheiden ist Wohneigentum.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wohnungseigentum_%28Deutschland%29

Sobald die Eintragung erfolgt ist, gehört sie Dir.

Lilliane21 28.05.2014, 00:24

Vielen Dank für deinen Beitrag. Im Grundbuch stehen wir noch nicht.

0

Warst du denn bei einem Notar und hast es im Grundbuch umtragen lassen? Oder hast du grade 100.000€ für ein wertloses stück papier bezahlt?

Lilliane21 28.05.2014, 00:34

Danke, dass du dir Zeit nimmst. Also RA und beim Vertrag der Notar, haben sich darum gekümmert. Ich bin normalerweise nicht so nervös, aber wir haben alles (außer RA) schon bezahlt und noch nichts in der Hand. Den Grundbucheintrag macht auch der RA. Auch den Kaufpreis haben wir schon auf ein Treuhandkonto überwiesen. Quittung haben wir per Post bekommem...

0
Kaen010 28.05.2014, 09:00
@Lilliane21

Klingt eigentlich alles recht ordentlich, ich würde einfach ne Zeit lang abwarten.

0

Was möchtest Du wissen?