Kaufvertrag, nach 1Jahr "Überraschung"

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Möbelhaus hat seine Hauptpflicht aus dem Vertrag nicht erfüllt - nämlich Lieferung des gekauften Schranks. Du hast daher nach wie vor Anspruch auf Lieferung dieses Schranks - ohne irgendeine Zuzahlung. Dieser Anspruch verjährt erst nach drei Jahren.

Als Verbraucher hat man (anders als als Unternehmer) keine gesetzliche Verpflichtung, die Lieferung sofort auf Korrektheit zu überprüfen. Solange du den Fehler unverzüglich gemeldet hast, nach dem du ihn bemerktest, musst du dir die lange Zwischenzeit nicht ankreiden lassen.

Der Verkäufer hat im Gegenzug einen Anspruch auf Herausgabe des falsch geleiferten Schranks. Diesen muss er aber selbst abholen

Allerdings ist mir unverständlich, warum du den Schrank überhaupt vollständig ausgepackt und aufgebaut hast. Du hast damit gegen deine Schadenminderungspflicht verstoßen, denn so ist der Schrank nur noch schwer / mit erheblichen Nachlässen verkäuflich. Du hättest, als du den Fehler bemerkt hast, sofort alles weglegen und den Verkäufer kontaktieren müssen. Ein Schadenersatzanspruch in Höhe von 200 € ist da vermutlich nicht zu hoch gegriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny140792
06.12.2013, 08:52

Erst mal danke für deine ausführliche Antwort.

Warum genau wir den Schrank aufgebaut haben kann ich dir auch nicht sagen.. Mein Freund und Freunde meinten ich sollte ihn mir anschauen Vllt gefällt er mir ja trotzdem ..& aber erst dann merkten wir eben auch das die" Innenausstattung" auch fehlte ist ein einfacher Schrank über 3 Meter und nur Stangen drin :( .. Nunja, nach einem Telefonat gestern mit dem Chef, hat er gemeint ich soll den Schrank gut "verpacken" und wieder bringen ..den "Rest" regeln wir, wenn wir da sind..! Jetzt haben wir den Schrank wieder vorsichtig abgebaut und gut verpackt mich Luftpolster und original Kartons usw. Bin ich mal gespannt. Mit was für einem Ergebnis ich heute Abend Heim gehe.

Nochmal danke.

0
Kommentar von Ducfred
06.12.2013, 09:39

Wer sagt denn dem Möbelhaus das es dieser Schrank ist der gekauft wurde? Ich glaube kaum das jeder Händler nach einem Jahr glauben muss das er vor einem Jahr etwas falsches geliefert hat. Kunden Unterschreiben in alle Regel das sie Ihre Ware erhalten haben. Wer dies nicht Kontrolliert ist schon selber Schuld. Das Vorgehen des Möbelhauses finde ich mehr als Kulant.

0

Der Chef hat dir 2 Angebote gemacht, er kann eine Rücknahme ausschliessen, der Schrank könnte nicht mehr geführt werden oder oder. Man sollte gleich nach Erhalt der Lieferung kontrollieren und nicht erst nach über einem Jahr. Auch bei Eigenlagerung können Schäden entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jenny, Du hättest zumindest schon zur Übergabe schauen sollen ob denn auch die richtige Farbe drin ist. Weiterhin steht auf den meisten Collis was drin ist so das theoretisch eine Prüfung möglich ist. Woher soll der Händler wissen was Du in dem Jahr mit dem Schrank gemacht hast für den Du den Erhalt Unterschrieben hast? Du kannst den auch an eine völlig andere Adresse verbracht haben und den Schrank den Du jetzt hast von sonstwo haben. Also denke ich das dieses Angebot mit den 200 Euro durchaus Fair ist. Darf man erfahren um Welchen Möbelhändler es geht? Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny140792
06.12.2013, 09:00

Morgen.

Die Farbe hätte gestimmt .. Nur der Rest .......

Genau das konnte man nur dachte ich wir könnten davon ausgehen das richtige zu haben habe mein Sofa dort gekauft mein Bett, Lattenrost, matratze etc .. Dies alles war ersichtlich das es dann richtig ist wie sollte ich dann noch damit Rechnen das der Schrank falsch ist? Vllt dumm und leichtsinnig aber wenn ich etwas bestell, das bezahle und darauf warte erwarte ich ebenso auch das es das richtige ist. Wenn es nur ein kleiner Unterschied ok oder eine Schrank Unterteilung gefehlt hätte ok aber gleich was komplett anderes ... Sorry :) ..

Xxxl Lutz

Danke für deine Antwort

0

Wenn Du nachweisen kannst, dass der Mangel bei Übernahme vorhanden war, was in Deinem Fall möglich ist, greift auch die Sachmängelhaftung (Gewährleistung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny140792
06.12.2013, 08:55

Das Möbelhaus hst sogar zugegeben das ihnen der Fehler unterlaufen ist....

Der Chef versucht uns jetzt eben anzukreiden das ich binnen 2 Wochen ALLES hätte kontrollieren sollen.

Farbe hätte gestimmt ...nur der Rest ..........

Danke für deine Antwort

0

Am Samstag war ich zuletzt im Möbelhaus (Freitag wurde der andere falsche Schrank retour genommen (ohne Mängel) - habe ich mir belegen lassen..... Nunja dann hatte ich Samstag nochmal ein Gespräch mit dem Filialleiter da ich es nicht einsehe zzgl. 200€ auf meinen schon bezahlten Schrank zu zahlen. Dieser ließ aber nicht mit sich reden und sagte entweder so und so oder Pech. Also suchte ich Rechtsbeistand. Bei dem ich auch heute war.. Dieser bestätigte mir das ich NICHT verpflichtet bin die waee binnen 2 Wochen zu kontrollieren dies gilt nur für Unternehmer (steht auch so ln den AGB ...)

Wenn Interesse besteht halte ich auf dem laufenden was beim Schriftverkehr der Anwälte rauskomme.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ducfred
10.12.2013, 19:26

Ich würde gern wissen wie die Geschichte ausgeht.

0

Das hat absolut nichts mit Gewährleistung zu tun, das Möbelhaus bietet dir (mit gutem Recht) eine Kulanzlösung an. Diese Lösung kannst annehmen oder bleibenlassen.

Du bist schon selbst Schuld wenn du erst nach über einem Jahr schaust was du da gekauft hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny140792
06.12.2013, 09:03

Wie sollte ich das schauen ? Soll ich in einem Zimmer ein Bett aufbauen was da nie und nimmer reingepasst hätte? Und nur anhand der Kartons aufzumachen hätte man das auch nicht erkannt ... Schwebetüren Schränke sind unterschiedlich aber in der Verarbeitung usw gleich das ist das Prob

0

Was möchtest Du wissen?