Kaufvertrag mit Minderjährigen (ebay kleinanzeigen, doch nicht kaufen kriege ich jetzt eine Anzeige?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn sie einen Kaufvertrag gemacht hat sollte er auch wirksam sein nur das is eBay Kleinanzeigen ich meine gleich zum Anwalt gehen ist nur reine Angst mache das einzige was du machen musst ist den packetschein bezahlen obwohl sie das packet nicht verschickt aber das ist auch etwas schamlos von dir den Verkäufer Hoffnungen zu machen am besten sich 2 mal Gedanken darüber wenn du was das nächste mal kaufst bei eBay Kleinanzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garelli
20.01.2016, 14:11

P.s. weiß denn der Verkäufer du 16 bist?

Wenn ja darf der Verkäufer nicht mal einen Kaufvertrag machen weil du noch nicht 18 bist du bist erst"vertragsfähig" sag ich jetzt mal wenn volljährig bist bevor du 18 bist musst du das auch deinen Eltern sagen weil Eltern wissen es besser als du...

0

der kaufvertrag ist da erst mal schwebend unwirksam da du nicht voll geschäftsfähig bist. deine eltern müssen dem kaufvertrag zustimmen da 90euro doch über deinem taschengeld liegen dürften.

teile dem verkäufer mit das du 16 bist und deine eltern dem kauf nicht zustimmen. dann kann er zwar gern trotzdem klagen, das gericht sieht das aber auch so das du nichts kaufen kannst ohne das deine eltern da zustimmen.

egal was der verkäufer dann sagt oder schreibt mehr angaben musst und solltest du da nicht machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chokdee
20.01.2016, 14:00

Warum sollte das ein Jugendlicher nicht vom Taschengeld bezahlen können? 2 Monate sparen, dann ist das erledigt. Also Quatsch

0

Nein, der Kaufvertrag ist schwebend unwirksam, sofern deine Eltern nicht zugestimmt haben, was sich für den anderen Teil aber nicht beweisen lassen würde. Der "Taschengeldparagraf" spielt aus den von mir erwähnten Gründe in einem Kommentar hier keine Rolle. Es könnte aber u.U. ein Schadensersatzanspruch wegen des bezahlten Pakets bestehen. Aus Fairness solltest du ihm also entgegenkommen und den Betrag hierfür begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du noch nicht 18, ist der Kaufvertrag erst mal gültig, wenn du es von deinem Geld gekauft hast, wenn es deine Eltern aber ausdrücklich verbieten, ist er  wieder nichtig. Das ist aber anscheinend nicht der Fall. Ein Kaufvertrag ist zustande gekommen, als du den Versand vereinbart hast und die Bankdaten bekommen hast. Ich würde dir Raten, bezahl es und verkaufe es anschließend gleich wieder. So hast du wenig oder keinen Verlust und es gibt keinen Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
20.01.2016, 13:58

der kauf ist erst mal schwebend unwirksam bis die eltern zustimmen.

0
Kommentar von Ronox
20.01.2016, 16:40

Lutsches, auch du solltest dich bei der Beantwortung dieser Frage nicht so weit aus dem Fenster lehnen, denn deine Antwort ist von vorne bis hinten verkehrt. Kurzfassung: von beschränkt Geschäftsfähigen abgeschlossene Verträge sind grundsätzlich schwebend unwirksam und nicht wirksam. Der "Taschengeldparagrad" ist an keinerlei betragsmäßig bestimmte Geldmittel gebunden, nicht einmal an Geld. Selbst wenn dies so wäre, müsste die Leistung auch bewirkt worden sein, was hier nicht der Fall ist.

0

Mit 16 bist Du immerhin schon eingeschränkt geschäftsfähig. Der Betrag von 90 € könnte in der Höhe im Rahmen des Taschengeldparagraphen schon durchgehen.

Schwer vorherzusagen.

Besser Du einigst Dich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaddieMaddieMa
20.01.2016, 13:55

Auch wenn meine Mum von Sozialhilfe lebt ? 

0
Kommentar von Ronox
20.01.2016, 16:35

Zitier doch nicht den "Taschengeldparagrafen", wenn du ihn nicht verstehst. Der Vertrag ist unwirksam.

0
Kommentar von Ronox
20.01.2016, 16:45

Das sollte ich dich fragen, denn meine Beanstandung deiner Antwort deckt sich mit den Fehlern in dieser.

0

Dann müssen deine Eltern haften. Wer hat dir Gestattet, das zu kaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaddieMaddieMa
20.01.2016, 13:53

Meine Eltern wissen nicht´s davon.

0

Natürlich ist der wirksam. Warum denn auch nicht? Der Betrag liegt im Rahmens Taschengeldes, das Geschäft ist rechtskräftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das nicht heute schon so ähnlich gefragt?

Wenn ich den folgenden Artikel richtig verstanden habe, dann musst du es bezahlen.

http://www.shopbetreiber-blog.de/2012/04/30/minderjaehrige/

"Ein wirksamer Vertragsschluss ist daher auch im Internet mit
Jugendlichen möglich, solange es sich um Alltagsgeschäfte von
überschaubarer Tragweite handelt. Nicht möglich sind dagegen z.B.
Finanzierungsverträge."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaddieMaddieMa
20.01.2016, 13:56

Ja, aber ich kann irgendwie auf die vorherigen Frage nicht drauf klicken.

0

Was möchtest Du wissen?