Kaufte Eckcouch(Discounter) Selbstabholung.Nach auspacken,stellte ich fest,dass die Liegefläche zum ausziehen fehlt.Muss ich die Umtauschkosten tragen ?

1 Antwort

Die Umtauschaktion sollte m.E. auf Kosten des Händlers erfolgen, wenn die Schlaffunktion ausdrücklich im Auftrag vermerkt wurde.(Anlieferung des richtigen Teils mit Schlaffunktion in deiner Wohnung und gleichzeitig Mitnahme des reklamierten Teils.).


Hallo lenzing42, vielen Dank für die Antwort. Leider kenne ich momentan keine Rechtslage, dass der Discounter übernehmen muss. Sie sagten mir, dass ich geholt habe, also muss ich dies auch übernehmen, was mir aber unverständlich ist. Gibt es eine rechtliche Basis?

0
@Keule0406

Der Discounter hat den Vertrag nicht erfüllt,da er dir ein falsches Teil zur Verfügung gestellt hat:Bestellt hast du eine Eckcouch mit Schlaffunktion,du hast aber die Eckcouch ohne Schlaffunktion bekommen.Demnach ist der Händler m.E. zum Umtausch in deiner Wohnung Zug um Zug verpflichtet.

Erkundige dich diesbezüglich bei der Verbraucherberatung - und achte beim Umtausch unbedingt auf Farbgleichheit des Bezuges.

1
@lenzing42

Danke für die schnelle Antwort. Sie wollen alle Teile austauschen wegen der Farbgleichheit. Die Verbraucherzentrale hatte ich noch nicht in Betracht gezogen, da man prozentual (Kaufpreis) erst mal bezahlen muss, um eine Auskunft zu bekommen. Mit diesen Geld kann ich  gleich  neue Möbelträger bezahlen, denn einen Transporter wollen sie mir zu Verfügung stellen.

Ich werde erst mal darauf bestehen, dass der Discounter den Fehler machte und diesen wieder korrigieren muss.

0

ebay kleinanzeigen ware nicht als defekt deklariert

hallo, habe bei ebay Kleinanzeigen ein ipad2 gekauft. nach dem auspacken stellte ich fest, das wlan schlecht funktioniert und das Touchscreen nicht im vollen umfang funktioniert, auserdem waren erhebliche gebrauchsspuren vorhanden. der verkäufer reagiert auf keine email mehr.

...zur Frage

Öffnet Saturn/Media Markt Originalverpackungen um den Inhalt zu prüfen?

Ich habe mir gestern ein Samsung Smartphone bei Saturn gekauft, doch beim auspacken stellte ich fest, dass die Originalversiegelung der Verpackung gebrochen war. Saturn klebte stattdessen ein Siegel von ihnen um die Verpackung auf der steht das es zu meiner Sicherheit bereits geöffnet ist, da es auf den Inhalt überprüft wurde.

Ist das normal oder muss ich davon ausgehen, dass es sich bei dem Gerät um eines aus einem Umtausch oder einer Rückgabe handelt?

(Somit kann ja Manipulation am Telefon nicht mehr ausgeschlossen werden)

...zur Frage

Kann man rechtlich einen zwar ausgepackten, aber noch neuen Artikel im Geschäft mit Kassenbon umtauschen oder dürfen sich die Verkäufer dort quer stellen?

Gekauft habe ich vor einer Woche zwei Adapter, welche ich zwecks notwendigem Testen auspacken und anschließen musste. Beim Versuch, beide einwandfreie und vollständige Stücke in der (an jeweils einer Seite aufgeschnittenen) Plastikverpackung (ihr kennte diese rundum-plastikgenieteten Verpackungen, die man nur aufschneiden kann, um an den eingeschweißten Inhalt zu gelangen) heute mit Kassenbon innerhalb der rechtlichen Frist umzutauschen, stellte sich das Geschäft (Action Discounter) quer, da die Artikel bereits geöffnet wurden.

Ist das rechtlich denn erlaubt oder ist der Verkäufer nicht verpflichtet, den Artikel auch mit aufgeschnittener Verpackung zu erstatten oder wenigstens mit einem Gutschein umzutauschen?

...zur Frage

Fehllieferung erst nach 3 Monaten gemerkt - was tun?

Hallo,

eine Freundin hat vor 3 Monaten ein Handy gekauft.

Sie hat eine Rechnung, sowie eine Online-Bestellung etc. 1 Tag nachdem es eintraf ist Sie für 2 1/2 Monate ins Auslang. Als Sie wiedergekommen ist, stellte Sie fest, dass es anstatt den versprochenen und bezahlten 32GB nur 16GB hat.

Der Verkäufer meint, wenn Sie sich zu einer angemessenen Zeit (sogar einige Wochen danach) noch gemeldet hätte, könnte man den Fehler vielleicht nachvollziehen. Aber nach gut 12 Wochen / 3 Monaten wäre eine Reklamation aufgrund eines Sachmangels quasi unmöglich zu rekonstruieren und nachzuweisen.

Stimmt das? Muss man das jetzt so hinnehmen?

...zur Frage

Erfahrungen zur Kulanz bei Reklamation von Polstermöbeln bei Möbelhaus Höffner?

Hallo Zusammen,

ich bin gerade in einer ziemlichen Zwickmühle. Vor einigen Monaten kaufte ich eine Couch bei Höffner. Leider stellte ich nach bereits einer Woche fest, dass sich der Polsterstoff anfing zu lösen und die Ottomane voller Flusen war. Nachdem ein Polsterer die Couch begutachtete, wurde diese anstandslos zurückgenommen. Allerdings musste ich 10 % des Kaufpreises an den Verkäufer entbehren, da dieser ja Nachbesserungsrecht hat. Da diese Couch, die rund 800 Euro kostete, erhebliche Qualitätsmängel aufwies, wollte ich das Nachbesserungsrecht jedoch nicht in Anspruch nehmen. So suchte ich mir bei Höffner vor Ort eine neue Couch aus, diesmal in der Hoffnung, ich würde alles richtig machen. Dabei nahm ich in Kauf, für die neue Couch etwa 600 Euro mehr auszugeben. Die Verkäuferin meinte noch, dass ich mit dieser Couch nichts falsch machen würde. Sie gefiel mir auf Anhieb und die Polsterung ist aus Kaltschaum. Ich wollte diesesmal extra solch eine Polsterung, da ich bei Federkern die Erfahrung gemacht habe, dass es mit der Zeit knarrt. Beim Probesitzen empfand ich die Couch als bequem. Nun muss ich nach 3 Wochen jedoch mit Verbittern feststellen, dass das Sofa bei mir erhebliche Rückenschmerzen verursacht. Da kann ich Kissen polstern wie ich will, es bessert sich einfach nicht. Die Polsterung ist einfach zu weich. Da es mein erster Sofa-Kauf im Leben war, war ich leider auch nicht darüber aufgeklärt, dass weiche Polsterungen Rückenschmerzen begünstigen. Da ich im Allgemeinen verspannt bin, ist diese Couch, die mich 1.500 Euro gekostet hat, sehr kontraproduktiv.

Nun war ich gestern beim Höffner-Kundendienst, da noch mit der Intension wenigstens die Ottomane aufpolstern zu lassen. An eine Reklamation hatte ich da noch nicht gedacht, obwohl mir eine Verkäuferin von der Baby-Abteilung gestern sagte, dass ich sie doch umtauschen solle. Als sie sich auf dieses Sofa (Ausstellungsstück) setzte, sagte sie gleich, dass die doch vieeeel zu weich sei und ich mir damit meinen Rücken kaputt mache. Sie verwies mich daraufhin auf den Kundendienst. Der Mann meinte, dass er nun den Kundendienst-Leiter zu mir schicke (Termin muss noch gemacht werden).

Ich möchte das Sofa nun definitiv reklamieren bzw. gegen ein anderes umtauschen. Ich weiss, dass es eine reine Kulanzfrage ist. Meine Argumente wären:

  1. Das Sofa ist noch einwandfrei und erst 3 Wochen in Gebrauch, nur von mir genutzt und der Zweisitzer wurde noch nie benutzt, nur die Ottomane.

  2. Ich wurde beim Kauf unzureichend beraten - wozu sind die Verkäufer denn da, wenn diese einen nicht auch aufklären über die Vor- und Nachteile bzw. nicht auf die individuellen Bedürfnisse eingehen.

  3. Mir wurde beim ersten Mal ein qualitativ unzureichendes Sofa verkauft, das ich gerne behalten hätte, allerdings gezwungen war, das wegen dieser erheblichen Qualitätsmängel zurückzugeben. Dies stellte schon einen großen Aufwand für mich dar. Auch für mich bedeutet das Alles eine riesen Strapaze.

...zur Frage

Lattenrost Holz, dunkle Flecken, Feuchtigkeit, Schimmel?

Hallo! Ich habe ein Lattenrost über ebaykleinanzeigen gekauft. Beim auspacken stellte ich dunkle Flecken an den Enden fest. Ist das Schimmel? Oder harmlos? Kann ich es einfach abschleifen und gut ist? Oder Geld zurückverlangen? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?