Kaufmann für Versicherungen/Finanzen oder Sozialversicherungsfachangestellter? Entscheidungsgründe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen wirst du heutzutage fast ausschließlich mit einen Anschlussvertrag beschäftigt der jedenfalls teilweise "erfolgsabhängig" ist. Du musst also aktiv verkaufen.

Dagegen ist ein Job in der Sozialversicherung mit einem im öffentlichen Dienst vergleichbar.

Der eine möchte das lieber, und der andere das.

Entscheiden kannst du das nur selbst (Wenn du die Auswahlmöglichkeit überhaupt hast)

Hallo,

als KVF ist man in der Privatwirtschaft tätig. Die Vergütung ist oft erfolgsabhängig. Man kann sich später auch selbständig machen.

Als Sofa arbeitet man immer im Öffentlichen Dienst. Die Arbeitsplätze sind sicherer. Gehaltserhöhungen erfolgen nach Tariftabellen (keine "Verhandlungen" mit Chefs).

Ich würde mir auf jeden Fall die Daten des betreffenden Unternehmens anschauen: Wachsende Kundenzahl in den letzten Jahren? Finanzsituation des Unternehmens? Wurden die Azubis der letzten Jahre übernommen? Gespräch mit ausgelernten Azubis möglich?

Noch Fragen offen?

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?