Kaufmännischer Assistent zum Zoll

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/ausbildung_node.html


Der Link ist gar nicht sooooo schwer zu finden..... Zum Beruf des Zöllners gehört übrigens das "suchen und finden" - das solltest Du schon hinbekommen :-]

Bewerbungsschreiben, Zeugnisse, Lebenslauf, Bewerberbogen hinschicken und auf die Einladung zum schriftlichen Test warten. Später kommt das Gespräch und zum Schluss der Sporttest (nur mittlerer Dienst) . Alle Test stehen zumindest teilweise im Internet - der Link bietet Lesestoff für ein paar Stunden.Vor dem Sporttest musst Du zum Arzt, die wollen ja nicht dass Du beim Sporttest aus den Latschen kippst.

Mit einem Realschulabschluss fängst Du als Zollsekretär-Anwärter im mittleren nichttechnischen Dienst an. In den zwei Jahren der Ausbildung bekommst Du 928 EUR brutto. Davon gehen Steuern und Krankenversicherungsbeiträge ab. Du kannst Dich privat krankenversichern, das kostet ca. 80-120 EUR im Monat.

Nach bestandener Laufbahnprüfung bekommst Du in der Gehaltsstufe "Zollsekretär (A6)" 1.865,59 EUR. Eventuell kommen ein paar Zulagen dazu - je nachdem wo Du nach der eingestzt wirst.

Mit einem Abitur fängst Du als Zollinspektor-Anwärter im gehobenen nichttechnischen Dienst an. In den drei Jahren der Ausbildung bekommst Du 964 EUR brutto.

Nach bestandener Laufbahnprüfung bekommst Du in der Gehaltsstufe "Zollinspektor (A9)" 2.252,60 EUR. Eventuell kommen ein paar Zulagen dazu - je nachdem wo Du nach der eingestzt wirst.

Als Zöllner bist Du Bundesbeamter und in gesamten Bundesgebiet einsetzbar. Es kann Dir also passieren dass Du die Ausbildung in Köln machst und nach der Prüfung in Frankfurt, Hamburg, Bremerhaven, München... landest.

Es gibt immer wieder interne Stellenausschreibungen und man kann eventuell mit Kollegen den Arbeitsplatz tauschen. Unter Umständen kann das aber ein Weilchen dauern.

Klick' Dich durch den Link oben und rufe den Ausbildungsleiter beim nächstgelegenen Hauptzollamt an.

Grundsätzlich, Bildung ist immer sinnvoll! Möchtest du nun wissen, ob dir diese Ausbildung beim Zoll oder der BPol Vorteile verschafft, muss ich dies leider verneinen. Mit deiner mittleren Reife kannst du dich sowohl beim Zoll als auch bei der Bundespolizei im mittleren Dienst bewerben. Diese zusätzliche Qualifikation könnte dir höchstens bei zu vielen gleich oder ähnlich guten Bewerbern einen Vorteil verschaffen. Da aber durch den Sporttest und schriftlichen Teil bereits gut ausgesiebt wird (zumindest beim Zoll), wird dir das hier auch keinen Vorteil verschaffen. Ich könnte mir aber vorstellen (ohne die Inhalte der Ausbildung als "Kaufmännischer Assistent" zu kennen), dass dir das Wissen in der Ausbildung als Zöllner/Bundespolizist hilft, bestimmte Inhalte schneller zu verstehen. Meines Erachtens ist die Ausbildung aber in beiden Bereichen auch ohne vorherige Ausbildungen machbar ;)

bringt gar nichts. Bei Beamten gilt das Prinzip der Bestenauslese. Du musst den/die Einstellungstests möglichst gut schaffen (bzw. überhaupt schaffen ;) ) und alles andere ist nebensächlich, soweit du natürlich die Einstellungsvorassetzungen (wie Schulabschluss, Alter) erfüllst.

Was möchtest Du wissen?