Kaufinteressent fragt Mieter nach Mängel. Muss der (ehrlich) antworten?

4 Antworten

Einen Mangel, der vom aktuellen Vermieter/Eigentümer trotz schriftlicher Aufforderung und Fristsetzung nicht behoben wurde/wird und der Dich zu einem Mietminderung berechtigen würde (oder Du bereits minderst), würde ich schon etwas deutlicher andeuten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... aus Projektentwicklung, WEG-Recht, Beirat

Ok. Danke dir

0

Eine Verpflichtung zu antworten, besteht natürlich nicht. Bedenke allerdings, dass der Käufer evtl. dein nächster Vermieter wird. Willst du das Verhältnis gleich so belasten?

Daran habe ich nicht gedacht.warum belaste ich das Verhältnis dadurch?

0

Dazu StGB § 263:

Abs. 1:"Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Abs. 2: "Der Versuch ist strafbar."

Habe ich mich jetzt strafbar gemacht?

0
@DerCaveman

Ja, ich habe ehrlich geantwortet. Trotzdem schlechtes Gewissen, weil ich von den drei Mängeln eins noch nicht dem Vermieter weiterleiten konnte.

0

Ich würde sagen: Mir sind keine bekannt!

Was möchtest Du wissen?