Kauffrau im Einzelhandel abwertender Ausbildungsberuf?

4 Antworten

Mit der Kauffrau für Büromanagement kannst du theoretisch ohne die zusätzliche Ausbildung im Einzelhandel eine gute Tätigkeit finden. Daher solltest du dir überlegen, ob du wirklich 2 bis 3 Jahre verschenken willst.

Die Ausbildungsprogramme sind eigentlich bei fast allen Discountern gleich, nur Lidl und Aldi scheinen ein wenig besser als die übrigen.

Lies dir mal die Anforderungen an stellvertretende Filialleiter durch, wahrscheinlich kannst du feststellen, dass du dich gleich bewerben kannst.

Viel Erfolg!

Der Einzelhandel ist meiner Ansicht nach ein ganz guter Einstieg für Menschen, die kaufmännische Berufe erlernen möchten, aber aufgrund eines eher schlechten Schulabschlusses keine Ausbildungsstelle in den klassischen Bürojobs bekommen. Dann kann man diesen Weg gut nutzen, um über Weiterbildungen danach doch mehr hinter den Schreibtisch und weg aus dem Verkauf zu kommen.

Ansonsten ist das aber eine Branche, wo man ständig in direkter Konkurrenz zu ungelernten Hilfskräften steht. Entsprechend mies sind dort oft Bezahlung und Arbeitsbedingungen. Und auch, wenn die Ausbildungsprogramme anderes versprechen - Stellen im Leitungsbereich sind begrenzt, da ist alles andere als sicher, dass man die dann auch wirklich bekommt. Wenn, dann am ehesten bei den Ausbildungsangeboten, die sich an Abiturienten wenden und in den drei Jahren direkt die Fachwirt-Weiterbildung enthalten...

In der Berufsschule bin ich sehr gut. Nur die Praxis möchte ich nicht mehr

0
@silentwoman

Dann überleg vor allem, was genau du in der Praxis aktuell nicht mehr gut findest und was du dir stattdessen wünschen würdest! Passt das, was im Einzelhandel tagtäglich ansteht, überhaupt zu deinen Wünschen? Fallen die Dinge, die dich aktuell stören, dort überhaupt weg? Wenn das nicht der Fall wäre, würde dir eine weitere Ausbildung ja auch nichts bringen, da müsstest du nach anderen Wegen und Lösungen suchen.

0

Hi. Ich bin auch unzufrieden mit meiner Berufswahl deswegen warte ich nicht ab bis ich die Ausbildung fertig hab. Ich habe mich für die Fachschule beworben und wurde angenommen. Also wozu willst du den Ausbildungsschein den du eh nicht am Ende brauchst?

Meine Empfehung: Mache ein Aushilfsjob bei Netto und die übernehmen dich dann in die Ausbildung in irgend einer Filiale.

Meine Freundin hat es auch so gemacht. Und mecker nicht über Überstunden!

Das musst du in jeden Job machen!

ich wünsche dir Alles Gute! Und eine gesunde Zeit!!!

Ich habe nur noch 1 Jahr bis zum Abschluss und den mache ich auch noch

1
@silentwoman

Okay gut mach das. Aber jammer dann nicht hier rum. Nicht jeder Job ist freuedebereitend ^^

0

Kann man schon. Aber nicht, wenn man den Beruf nur nutzen will um irgendwelche Filialleiterposten abzustauben. Wer den Beruf nicht gerne macht, der wird da auch nicht glücklich.

Wenn du nur irgendwelche leitenden Tätigkeiten willst, dann mach deine Ausbildung einfach zuende und geh dann noch studieren, das bringt dich weiter.

Was möchtest Du wissen?