Kauffrau für Büromanagement oder Kosmetikerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

naja, ist halt ein Bürojob - nicht gerade sehr spannend, Sekretariatsarbeit eben. Ablage machen, Terminplanung, die üblichen Büroabläufe organisieren. Das ist im Wesentlichen immer dasselbe und irgendwann alles Routine. Wem es liegt, systematisch Dinge zu ordnen, für den ist das geeignet - Kundenkontakte hat man da natürlich nicht unbedingt.

Du musst Dir eben grundsätzlich überlegen, ob Du lieber in einen routinierten Arbeitsalltag aufgehoben sein willst, wo Du die Sicherheit hast, dass immer alles gleichmässig abläuft oder ob Du die Abwechslung bevorzugst.

Dass man bei intensivem Kundentakt auch mal genervt sein könnte, ist ja normal, aber wenn Du lieber viel mit Menschen zu tun haben willst, würde ich lieber nicht in Richtung Büroberuf gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr schwierig zu beantworten. Normalerweise würde ich Dir raten, das zu machen, was Dir am meisten Spaß macht, die Kosmetik. Wenn Du später aber von Deiner Arbeit einigermaßen gut leben willst, solltest Du den Bürobereich wählen. Und auch da gibt es recht spannende Jobs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Kosmetikerin. Sie meint, das sei kein Beruf, von dem man seinen Lebensunterhalt bestreiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Skibomor 15.01.2016, 13:42

Das stimmt. Es sei denn, frau ist sehr, sehr gut und hat genügend Kapital, um einen schicken Salon in einer guten Gegend aufzumachen. Selbst das ist aber keine Garantie, dass der Laden dann auch läuft.

0

Was möchtest Du wissen?