Kaufen oder Nicht Kaufen, wie lerne ich den "richtigen" Konsum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das lässt sich eigendlich relativ leicht ausrechnen....

summiere deine ausgaben für lebensmitte, miete, energie, telefon, fahrzeug, versicherungen etc. und stelle sie deinen "einnahmen" gegenüber. so erhältst du die summe, die du für deine vergünugungen zur verfügung hast..

ich persönlich würde aber auf die wireless Kopfhörer verzichten. du hast dir mit der frage, ob du sie brauchst, die frage schon beantworten.

sieh es mal so. dein studium wird (hoffentlich) nicht ewig dauern. wenn du danach arbeiten gehst, und entsprechend kohle machst, kannst du dir die dinger immernoch holen. alt und grau bist du ja dann (hoffentlich) noch nicht...

lg, Anna

1 erstmal sollte man wissen was man im Monat braucht zum leben dan solte man die Hälfte zur Seite legen auch von de,m  was übrig ist und dann mus man sich entscheiden wofür man es ausgibt zb die Kopfhörer sind nur sinnvoll wen man sie braucht und dann sollte man sich auch die billigen ansehen. und vielleicht diese nehmen.Kaufe zb nicht immer Markenprodukte oft sind bei den  billigeren sogar die selben Hersteller daran beteiligt.Auch beim einkaufen zb beim diskaunter läst sich Sparren.Am besten ist es wen man ein polster bis zu 1000e für  plötzliche ausgaben an der Seite hat zb weil die Waschmaschine kaputt geht..oä.

Ich teile mir mein Geld wochenweise ein. Was übrig bleibt, gebe ich teils aus um mir etwas zu gönnen, und den anderen Teil lege ich zur Seite für wenns mal nötig ist.

Hilfreich ist es auch, vor Kaufentscheidungen ein paarmal drüber zu schlafen, und schauen ob der Wunsch immern noch vorhanden ist. Und sich Gedanken zu machen ob es wirklich sinnvoll ist das Entsprechende zu kaufen, was es einem bringt. Das Leben genießen kann man auch anders :-) Und zwischen Jugend und Alter liegen ganz viele schöne Lebensjahre, in denen du Geld verdienen und ausgeben kannst!

Überlege dir, warum hast du richtiges Konsumverhalten nicht gelernt? Wenn du die Ursachen herausfindest, kannst du lösungorientierter an das Problem herangehen.

Dann ist es vielleicht auch hin und wieder dran, regelmäßig sein Hab und Gut auszumisten. Wenn du siehst was du schon alles überflüssiges gekauft hast, lernst du es vielleicht für die Zukunft. Und geh nicht zu hart mit dir um - jeder macht mal unnötige Käufe. Das lässt sich nicht immer voraussehen.

Vielleicht informierst du dich auch mal über Budgetberatung? Da findet sich sicher auch was im Internet. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

Wie...das kann ich dir sagen😂

Ich weiß wieviel Gehalt ich habe..davon rechne ich die Fixkosten ab-GEZ (durch 3 weil quartalsmässig), Autoversicherung (durch 12-jährlich), sonstige Versicherungen Lebensversicherungen &co.(durch 12 weil jährlich), Strom, Kabel, Telefon, Miete, Hunde, ein Teil zum weg sparen..alles andere kann ich auf den Kopf hauen in Form von Lebensmittel,Drogerieartikel, Kleidung, Kino, essen gehen usw...das variiert jeden Monat..bleibt dann noch was übrig wird's weg gelegt..hab ich genug angespart - also über den "Puffer"hinaus(dass es für den jährlichen Urlaub und Sachen reicht, sollte was kaputt gehen) gönn ich mir mal größere Anschaffungen...

Wenn ich einen bestimmten Betrag nicht habe muss ich eben warten mit ner größeren Anschaffung...😉

Bei mir ist GENAU DASSELBE Problem. Ich gehe einmal zu Saturn und schon entdeckte ich etwas, was sofort meins sein muss. Nun, ich z.B. bin im Moment für ein AppleTV. Wobei da natürlich auch die Frage ist, ob ich das brauche. Immer schaue ich mir erst Videos/Tests zu diesem Produkt an und schaue dann, ob es sich wirklich lohnt.

Wireless Headsets sind praktisch fürs Gaming, aber wenn du zum Beispiel nur ein Spiel hast, wo es Sinn macht, es zu benutzen, lohnt es sich nicht.

LG

PS: ich bin gerade am zweifeln, ob ich mir den AppleTV hole oder für einen All in One PC spare. Würde mich auch über eine Antwort freuen.

DHOAKA 21.10.2016, 09:44

Ich selber habe zwar keinen Apple TV, würde mir aber auch nie einen holen. Die 100 Euro finde ich sind nicht richtig investiert. Du musst für jeden Film zahlen, und der Vorteil den er dir geben soll sehe ich nicht.
Zudem ist das Produkt noch nicht ausgereift.

0

der mensch lernt am besten durch seine irrtümer

Grüße,

Ich empfehle dir zuerst "dich selbst zu bezahlen". Je nachdem wie deine Zielstellungen im Leben sind, kann das unterschiedlich aussehen. Sinnvoll kann es aber sein, z.B. einen gewissen Prozentsatz ALLER Einkünfte "beiseite" zu legen. 

Das kann dann eben je nach Zielstellung unterschiedlich sein. Wenn du nur mittelfristig auch größere Anschaffungen planst, kann schon das damit möglich werden. 


Willst du langfristig ein gewisses Vermögen aufbauen oder passives Einkommen aus Kapitalerträgen erzielen, solltest du so früh wie möglich genau damit beginnen. Darunter kann gegebenenfalls auch die eigene Altersvorsorge fallen.

Dieses Geld in die eigene Fortbildung zu investieren (Seminare, Bücher o.ä.) kann Sinn machen, da dies deinen eigenen Wert am Arbeitsmarkt erhöht und potenzielle Einnahmen erhöht.

Generell würde ich dir dazu raten, nach Möglichkeit wenigstens 10% aller Einnahmen sofort für einen dieser Zwecke einzusetzen, oder weitere Anteile auf andere, falls du mehrere dieser Ziele verfolgst. Das sofortige "beiseitelegen" ist ein psychologischer Trick, da du gar nicht in Versuchung kommst, "sinnlose Dinge" zu kaufen. 

Mir persönlich hilft das ungemein, den Wert der potenziell zu kaufenden Produkte für mich persönlich einzuschätzen. Selbst wenn du zweifeln solltest, kann dieser Mechanismus auch dem schlechten Gewissen entgegenwirken, das Geld verschwendet zu haben, da man sich ja bereits "selbst bezahlt" hat.

Vielleicht hilft dir dieser Ansatz etwas,

MfG 



Was möchtest Du wissen?